Filter730.535 Hotelsauf 208 Webseiten Vergleichen Sie Hotelpreise von
208 Buchungsseiten gleichzeitig!
Favoriten
So, 23.11
Mo, 24.11
Von Sonntag23.11.14 bis Montag24.11.14

Hotels Spanien

› Finden Sie das ideale Hotel
› Preise von über 160 Webseiten vergleichen
› Da buchen, wo es am günstigsten ist
Listenansicht
Kartenansicht
0 von 46478 Hotels
Lade Daten...
Mehr Hotels anzeigen
Hotels in Spanien
ReiseführerReiseführer

Hotels in Spanien



Willkommen in Spanien!

Spanien ist seit vielen Jahren ein beliebtes Urlaubsziel der Europäer. Sei es nun das Festland auf der Iberischen Halbinsel, seien es die Balearischen Inseln im Mittelmeer oder die Kanarischen Inseln im Atlantischen Ozean - die Hotels in Spanien ziehen seit jeher Touristenströme ins Land. Ob Sie sich nun für Kultur oder für Badeurlaub interessieren; Sie werden auf jeden Fall ein passendes Hotel in Spanien finden können, das Ihren Vorstellungen entsprechen wird.

Setzen Sie sich nun ein wenig mit Spanien auseinander, und erfahren Sie, was es vor Ort zu erleben gibt.

• Wie hat sich Spanien geschichtlich entwickelt?
• Welche Spuren sind heute noch zu entdecken?
• Welche Arten von Hotels gibt es in Spanien?

Dass der Tourismus in Spanien eine tragende Rolle spielt, lässt sich beispielsweise daran erkennen, dass Spanien im Jahr 2011 mit 53 Millionen Besuchern weltweit an Platz vier hinter Frankreich, den USA und China gelegen hat. Dies hat zur Folge, dass es sehr viele Hotels in Spanien gibt, die sich von der Lage, der Ausstattung und der Kategorie stark unterscheiden können. Touristenhotels entlang der Küsten und Strände gibt es ebenso wie klassische Fünf-Sterne-Hotels oder spezielle Geschäftsreisehotels in den Städten. Sie haben die Wahl, für welches Sie sich für Ihren Aufenthalt in Spanien entscheiden werden.

Kennen Sie ein wenig den geschichtlichen Hintergrund von Spanien?



Die spanischen Ureinwohner waren hauptsächlich Vasconen, Kelten und Iberer. Nach Letzteren ist auch die Halbinsel benannt worden. Sie befanden sich ab etwa 5000 vor Christus auf der Halbinsel, ehe es um 1200 vor Christus zu Vermischungen mit den aus Norden eindringenden Kelten kam. Etwa 100 Jahre später kamen zudem Phönizier an die spanischen Küsten, um Handel zu treiben. Es folgten im Laufe der Zeit Römer und Westgoten, die bis heute Spuren hinterlassen haben. Wie wäre es, wenn Sie sich zum Beispiel ein Hotel in Spaniens Toledo nähmen, um sich auf Spurensuche zu begeben?

Es folgten lange Jahre der Eroberungen und Machtwechsel. Die Mauren haben dabei ebenso Spuren in Architektur und Sprache hinterlassen wie das später folgende Christentum, das Spanien 1492 durch die Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus gar zur christlichen Weltmacht werden ließ.

Wussten Sie, dass er für die Spanische Krone gesegelt ist, obwohl er Italiener war?

Die Kanarischen Inseln waren nachweislich eine Etappe auf seinem Weg in die Neue Welt. Wie wäre es daher vielleicht mit einem Hotel in Spaniens äußerstem Südwesten, auf den Kanaren, um sich einen Eindruck davon zu verschaffen, wie es heute vor Ort aussieht?

Nach und nach hat sich Spanien in der Neuen Welt ausbreiten können. Vor allem in weiten Teilen Mittel- und Südamerikas hat es Kolonien gegründet, was noch heute an den dort üblichen Landessprachen zu erkennen ist. Durch das allmähliche Vorrücken der Engländer und Franzosen ist die spanische Vorherrschaft jedoch nach und nach zusammengebrochen.

Im 20. Jahrhundert befand sich Spanien wirtschaftlich auf einer Art Tiefpunkt, geprägt von Unruhen im eigenen Land. Es kam zu Übergriffen und zu Machtübernahmen durch das Militär. In der zweiten Hälfte der 1930’er Jahren folgte schließlich der Spanische Bürgerkrieg, der mit der Machtübernahme des Generals Francisco Franco endete. Erst im Jahr 1975 hat der heutige König Juan Carlos mit dem Tode Francos die Nachfolge angetreten und den Demokratisierungsprozess eingeleitet. Hierdurch - und durch den Beitritt zur EG im Jahr 1986 - ist es Spanien gelungen, sich wirtschaftlich aufzuschwingen.

Die Geografie Spaniens



Da es Spanien erst nach 1975 geschafft hat, sich wirtschaftlich zu erholen, und es zuvor von militärischen Übergriffen sowie von Diktatoren und Putschisten geprägt war, hat es verständlicherweise eine Weile gedauert, ehe sich das Land erholen und zu einem Zielort für Touristen werden konnte. Neben den Hotels, die Spanien beinah überall in großer Zahl zu bieten hat, spielt natürlich auch die geografische Lage eine entscheidende Rolle.

Die Iberische Halbinsel bildet den südwestlichen Zipfel Europas und grenzt sowohl an das Mittelmeer als auch an den Atlantischen Ozean. Ferner sind natürlich die heute , weshalb gerade diese Regionen in den vergangenen Jahren einem immensen Boom ausgesetzt waren. Gebirgszüge durchziehen das spanische Festland ebenso wie die Vulkane die berühmten Urlaubsinseln.

Wussten Sie, dass Spanien eine mittlere Höhe von 660 Metern über Normalnull hat und damit einen der höchsten Werte Europas aufweist? Allein die Pyrenäen erreichen bis zu 3400 Meter, wo hingegen der Pico del Teide auf der kanarischen Insel Teneriffa mit 3718 Metern der höchste Berg Spaniens ist. Nehmen Sie sich doch einmal ein Hotel auf Teneriffa, und erleben Sie das Meer auf der einen Seite und den höchsten Berg Spaniens auf der anderen!

Die Anreise nach Spanien



Bedingt durch die immense Ausdehnung Spaniens, die zugehörigen Inseln und die wirtschaftliche Entwicklung des Landes, ist es heute möglich, das Land auf vielen Wegen zu erreichen.

Mit dem Flugzeug können Sie heute etwa 40 Städte Spaniens bequem auf zum Teil direkten Flügen von zahlreichen europäischen wie auch interkontinentalen Flughäfen aus erreichen. Die drei größten Flughäfen der Iberischen Halbinsel sind der 1931 eröffnete Flughafen Madrid-Barajas (MAD), der 1918 eröffnete Flughafen Barcelona-El Prat (BCN) und der 1919 eröffnete Flughafen (AGP), von denen Madrid und Barcelona zu den zehn größten Flughäfen Europas, gemessen an der Passagierzahl, zählen. Die drei größten Flughäfen außerhalb der Iberischen Halbinsel sind der 1960 eröffnete Flughafen Palma de Mallorca (PMI) auf der Balearischen Insel Mallorca, der 1930 eröffnete Flughafen Gran Canaria (LPA) auf der gleichnamigen Kanareninsel sowie der 1978 eröffnete Flughafen Teneriffa Süd (TFS), einer der beiden Flughäfen der Kanareninsel Teneriffa.

Viele Flughäfen bieten Hotels direkt vor Ort oder zumindest im direkten Umfeld an, falls Sie lediglich eine Übernachtung bis zum Weiterflug am nächsten Morgen benötigen sollten und nicht extra bis in die Stadt fahren möchten.

Die Städte des spanischen Festlands sind zudem mit der Bahn zu erreichen. Sie können also auch auf dem Landweg beispielsweise nach Madrid, Barcelona, Bilbao, Alicante oder Sevilla fahren. Auch in Bahnhofsnähe finden Sie oftmals zahlreiche Hotels in Spanien, die zum Teil besonders auf Geschäftsreisende ausgerichtet sind. Suchen Sie also bei Bedarf gezielt nach einem Hotel in der Nähe des Bahnhofs, wenn Sie sich auf Hotelsuche begeben sollten.

Die Inseln Spaniens sind teilweise auch mit Schiffen zu erreichen, worunter es auch Inseln gibt, die ausschließlich mit der Fähre angefahren werden und über keinen eigenen Flughafen verfügen.

Sehenswertes in Spanien



Spanien hat eine bewegte Geschichte, die teilweise immense Spuren hinterlassen hat. Begeben Sie sich idealerweise auf Entdeckungstour, indem Sie sich beispielsweise für eine bestimmte Region entscheiden und auf trivago recherchieren, was es dort in der Nähe Ihres Hotels in Spanien so alles zu entdecken gibt. Erfahren Sie, was es neben klassischen Sehenswürdigkeiten auch an Restaurants, Cantinas oder Diskotheken zu entdecken gibt. Erfahren Sie auf trivago, wo Sie neben erstklassigen Hotels in Spanien auch entsprechende Badestrände oder kulturelle Angebote genießen können.

Viva España…

Preisspanne

von 15€bis 10.811€
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben