Filter728.461 Hotelsauf 251 Webseiten Vergleichen Sie Hotelpreise von
251 Buchungsseiten gleichzeitig!
Favoriten
So, 18.01
Mo, 19.01
Von Sonntag18.01.15 bis Montag19.01.15

Gasthof Zum Ott

Egerndach 4 83224 Staudach-Egerndach Deutschland
Hotel0
Lade Daten...
Hotel Gasthof Zum Ott

Beschreibung

Bayrische Gastlichkeit finden Sie in unserem Gasthof,in Staudach-Egerndach, ein gemütliches Doppeldorf im Achental des schönen Chiemgaus. Zentral gelegen 7 km von der Autobahn München-Salzburg, 7 km zum Chiemsee, nach Reit im Winkl sind es 12km, nach Ruhpolding 18 km und Inzell 25km. Eine halbe Stunde nach Salzburg. Bayrischer Gasthof mit überdachten Biergarten, Ausgangspunkt für Rad-und Wandertouren der Tiroler Ache entlang bis hin zum Chiemsee oder auf unserem Hausberg dem Hochgern.

Preiskalender

80
70
60
50
Dezember Fr
26
 Sa
27
 So
28
 Mo
29
 Di
30
 Mi
31
JanuarJanuar Do
1
 Fr
2
 Sa
3
 So
4
 Mo
5
 Di
6
 Mi
7
 Do
8
 Fr
9
 Sa
10
 So
11
 Mo
12
 Di
13
 Mi
14
 Do
15
 Fr
16
 Sa
17
 So
18
 Mo
19
 Di
20
 Mi
21
 Do
22
 Fr
23
 Sa
24
 So
25
 Mo
26
 Di
27
 Mi
28
 Do
29
 Fr
30
 Sa
31
FebruarFebruar So
1
 Mo
2
 Di
3
 Mi
4
 Do
5
 Fr
6
 Sa
7
 So
8
 Mo
9
 Di
10
 Mi
11
 Do
12
 Fr
13
 Sa
14
 So
15
 Mo
16
 Di
17
 Mi
18
 Do
19
 Fr
20
 Sa
21
 So
22
 Mo
23
 Di
24
 Mi
25
 Do
26
 Fr
27
 Sa
28
MärzMärz So
1
 Mo
2
 Di
3
 Mi
4
 Do
5
 Fr
6
 Sa
7
 So
8
 Mo
9
 Di
10
 Mi
11
 Do
12
 Fr
13
 Sa
14
 So
15
 Mo
16
 Di
17
 Mi
18
 Do
19
 Fr
20
 Sa
21
 So
22
 Mo
23
 Di
24
 Mi
25
 Do
26
 Fr
27
 Sa
28

Preisspanne

von 55€ bis 55€

Name

Gasthof Zum Ott

Adresse

Egerndach 4, 83224, Staudach-Egerndach Deutschland | 0,4 km miles from city center | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +49(8641)699590 | Fax:+49(8641)699599 | Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • EC/ Maestro
  • Mastercard
  • Visa

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Dusche,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Heizung,
  • Kabel-TV,
  • WLAN im Zimmer,
  • Kühlschrank

Hotelausstattung

  • Fernsehraum,
  • Parkplätze/ Parkhaus,
  • Garten oder Park,
  • Terrasse,
  • Haustiere erlaubt,
  • Kinder-/ Babybetten,
  • Tagungsräume,
  • Nichtraucherzimmer,
  • PC mit Internetzugang,
  • Restaurant,
  • Ruhige Zimmer vorhanden,
  • Liegestühle,
  • Balkon/ Terrasse (Zimmer),
  • Schuhputzservice/ -maschine,
  • Waschmaschine,
  • Kinderspielplatz

Sportmöglichkeiten

  • Bootsverleih,
  • Minigolf,
  • Reiten,
  • Tennishalle,
  • Tennisplatz,
  • Surfen,
  • Wanderwege,
  • Tauchen,
  • Tischtennis

Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index basierend auf 209 Bewertungen im Internet
82/100

Der tRI sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (207) 207 basierend auf $ratings Bewertungen
    82/100
82 von 100 basierend auf 209 basierend auf $ratings Bewertungen
Steinlingalm

Steinlingalm

Die Steinlingalm befindet sich auf etwa 1.467 Metern Höhe, etwa zweihundert Meter unterhalb des Felsenmassivs der Kampenwand und gehört zur Gemeinde Aschau im Chiemgau. Sie kann entweder zu Fuß über Hohenaschau bzw. über den Parkplatz Aigen erreicht werden oder mit der Kampenwandbahn. Von der Bergstation und der Sonnenalm aus führt ein Wanderweg über den Panoramaweg mit Blick auf das Chiemgauer Land sowie Simssee und Chiemsee. Die Steinlingalm besitzt neben Innenplätzen auch etwa 150 Außenplätze an Biertischen. Von der Alm aus hat man einen guten Blick auf das 1950 gestiftete und zwölf Meter hohe Chiemseekreuz aus Metall. Der etwa einstündige Aufstieg dorthin kann beobachtet werden. Die Wege unterhalb der Alm gelten als beliebter Weg für Mountainbiker. Informationen über die Öffnungszeiten der Steinlingalm im Sommer und Winter sind ebenso der Homepage entnehmbar wie die aktuellen Speisekarten.

mehr
weniger
Salz & Moor Klaushäusl

Salz & Moor Klaushäusl

Das Museum Salz & Moor befindet sich direkt an der B305 zwischen Grassau und Rottau. Das Museum wurde 1995 in der ehemaligen Niederreserve mit dem großen Speicherbecken für Sole eröffnet. Die einzige vollständig wiederhergestellte Pumpstation an der historischen Soleleitung nach Rosenheim ist Kernstück der Ausstellung. Zudem sind ein Moor-, Soleleitung- und ein Salzmuseum in den Räumlichkeiten integriert. Im Brunnhaus Klaushäusl ist die originale Solehebemaschine, welche von Georg Reichenbach konstruiert wurde zu besichtigen. Das Moormuseum bietet eine Orientierung für Wanderer in den Kendlmühlfilzen. Eine Sammlung zeigt Bilder aus den Chiemseemooren. Ein 4 Meter tiefes Torfprofil zeigt die Entstehungsgeschichte eines Moores. In weiteren Ausstellungräumen werden Pflanzen und Tiere des Moores dargestellt. Das Salzmuseum beschäftigt sich mit der Soleherstellung und Erzeugung von Kochsalz. Eine Präsentation veranschaulicht die Salzproduktion in den vergangenen Jahrhunderten. Die Rohre der Salzpipeline waren aus Holz und sind ebenfalls in der Ausstellung zu besichtigen. Sonderausstellungen und Führungen vervollständigen das Museumsprogramm.

mehr
weniger
Sankt Laurentius

Sankt Laurentius

Die katholische Pfarrkirche Sankt Laurentius befindet sich im Ortszentrum der Gemeide Bernau a. Chiemsee in unmittelbarer Nähe des Gasthofes Zum alten Wirt. Die Geschichte der Kirche reicht bis in das 10. Jahrhundert zurück. Dokumente belegen bereits in dieser Zeit ein Gotteshaus aus spätrömischer Zeit, die älteste Urkunde der Kirche stammt jedoch aus dem Jahr 1408. Die Kirche ist dem Heiligen Laurentius geweiht, einem römischen Märtyrer der auf glühendem Rost gemartert wurde. Über das Aussehen und die Bauweise der früheren Kirchen können nur Vermutungen angestellt werden, alte Chroniken und Aufzeichungen liefern nur Details. Der Kirchenbau in der heutigen Form wurde 1926 errichtet und ist ein einschiffiger gotischer Bau. Ein Gedenkstein im Pflaster des Mittelganges erinnert an den Vorgängerbau. Am 28. November 1926 wurde die Kirche von Michael Kardinal Faulhaber geweiht. In die Brüstung der Empore befinden sich drei Gemälde von Jacob Carnutsch aus dem Jahr 1696. Im Chorraum sind drei weitere Bilder aus dem Jahr 1772 zu sehen. Die holzgeschnitzten Figuren der Kreuzigungsgruppe und weitere Statuen sind Arbeiten von Joh. Nep. Petz aus den Jahren 1849 und 1852.

mehr
weniger
Grafenberg

Grafenberg

Bequem und mühelos geht’s mit der „Grafenbergbahn“ auf 1.700 Meter Höhe in die Natur- und Bergerlebniswelt. Gut markierte Spazier- und Wanderwege führen, umgeben von einer imposanten Bergwelt, von einer Abenteuerstation zur nächsten: Vom Grafenbergsee mit dem Floß oder der Hängebrücke zum Bienenlehrpfad, weiter über die Hachaurutsche in den Niedrigseilgarten. Zum Schaukelwald geht’s mit Zwischenstopp im Kletterstadion, bevor der „Weg der Faszination“ zurück führt zur Kinderalm. Spaß für viele Stunden und das nicht nur für die „kleinen“ Kinder, sondern auch für die etwas „größeren“ Kinder.

mehr
weniger
Inselbräu

Inselbräu

Das Inselbräu auf der Insel Frauenchiemsee besteht aus einer Brauerei und einem Bräustüberl. Die Brauerei ist seit 2006 in Betrieb und kann besichtigt werden. Neben dem selbstgebrauten Bier werden im Bräustüberl auch Bierbratl (Schweinebraten) und Brotzeiten angeboten. Im Bräustüberl können auch private Feierlichkeiten durchgeführt werden. Es besitzt mehrere Terrassen, die um das Haus herum angebracht wurden. Geöffnet ist das Inselbräu täglich, im Winter ist dienstags Ruhetag.

mehr
weniger
Märchen-Erlebnispark

Märchen-Erlebnispark

Der seit 1971 bestehende Märchen-Erlebnispark in Marquartstein bietet den Besuchern auf einer Fläche von ca. 3,5 ha viele Spiel- und Spaßattraktionen, darunter eine Sommerrodelbahn, eine Gaudi-Gondel, eine Parkeisenbahn und Abenteuer- und Wasserspielplätze. Daneben findet sich ein Streichelzoo und mehrere Wildgehege, bei denen das Füttern der Tiere erlaubt ist. Bei einem Rundgang sind in Märchenhäusern durch Knopfdruck bewegliche Figuren aus verschiedenen Märchen zu besichtigen. Liegewiese und Grill/Picknickmöglichkeiten sind vorhanden, genauso wie ein Restaurant. Der Park ist von April bis November täglich von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis von 7.00 € für Erwachsene (Kinder 6.00 €) ermäßigt sich für verschiedene Personen und Gruppen.

mehr
weniger
Zurück nach oben