Filter716.847 Hotelsauf 195 WebseitenFavoriten
Von Dienstag, 22.04.14 bis Mittwoch, 23.04.14

Cafè Steindl

Bed & Breakfast 0
Parkweg 2 39049 Sterzing Italien
Lade Daten...

Beschreibung Cafè Steindl

Hotel Cafè Steindl

Preiskalender

110
90
70
50
April Sa
19
 So
20
 Mo
21
 Di
22
 Mi
23
 Do
24
 Fr
25
 Sa
26
 So
27
 Mo
28
 Di
29
 Mi
30
MaiMai Do
1
 Fr
2
 Sa
3
 So
4
 Mo
5
 Di
6
 Mi
7
 Do
8
 Fr
9
 Sa
10
 So
11
 Mo
12
 Di
13
 Mi
14
 Do
15
 Fr
16
 Sa
17
 So
18
 Mo
19
 Di
20
 Mi
21
 Do
22
 Fr
23
 Sa
24
 So
25
 Mo
26
 Di
27
 Mi
28
 Do
29
 Fr
30
 Sa
31
JuniJuni So
1
 Mo
2
 Di
3
 Mi
4
 Do
5
 Fr
6
 Sa
7
 So
8
 Mo
9
 Di
10
 Mi
11
 Do
12
 Fr
13
 Sa
14
 So
15
 Mo
16
 Di
17
 Mi
18
 Do
19
 Fr
20
 Sa
21
 So
22
 Mo
23
 Di
24
 Mi
25
 Do
26
 Fr
27
 Sa
28
 So
29
 Mo
30
JuliJuli Di
1
 Mi
2
 Do
3
 Fr
4
 Sa
5
 So
6
 Mo
7
 Di
8
 Mi
9
 Do
10
 Fr
11
 Sa
12
 So
13
 Mo
14
 Di
15
 Mi
16
 Do
17
 Fr
18
 Sa
19
 So
20
 Mo
21
 Di
22
 Mi
23
 Do
24
 Fr
25
 Sa
26
 So
27
 Mo
28
 Di
29
 Mi
30

Adresse

  • Cafè Steindl
  • Parkweg 2
  • 39049Sterzing
  • Italien
  • Telefon: +390(472)765358
  • Fax:+390(472)765358
  • Offizielle Homepage

Zimmerausstattung Cafè Steindl

  • Badezimmer mit Dusche
  • Fenster zum Öffnen
  • Fernseher
  • Heizung
  • Schreibtisch

Hotelausstattung Cafè Steindl

  • Cafe/ Bistro
  • Parkplätze/ Parkhaus
  • Garten oder Park
  • Hotelbar
  • Balkon/ Terrasse (Zimmer)

Sportmöglichkeiten

  • Wanderwege
  • Fahrradverleih
  • Golfplatz
  • Lauf-/ Inline-Skatestrecke
  • Reiten
  • Skifahren
  • Tennishalle
  • Tennisplatz

Unterkunftsart

  • Bed & Breakfast
Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index™ basierend auf 95 Bewertungen im Internet
82/100

Der tRI™ sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
82 von 100 basierend auf 95 Bewertungen
  • Scuola Sci & Snowboard

    Scuola Sci & Snowboard

    Die Skischule und Snowboardschule Corvara hat ihr Bürogebäude neben der Boe Umlaufseilbahn und dem großen Parkplatz in Corvara. Außer dem Angebot des Unterrichts für Erwachsene hat sich diese Skischule besonders der Betreuung der Kleinsten verschrieben. Direkt neben der Skischule ist das Trainingsgelände für Anfänger. Für die Kids gibt es ein Ganztagesangebot mit Verpflegung im eigenen Bistro. Das Übungsgelände grenzt unmittelbar an das Skischulgebäude und ist mit eigenem Skilift ausgerüstet. Im abgegrenzten Ski Kindergarten ist der Skizug die besondere Attraktion. Ein eigener Skiverleih im Hause, Ski Service sowie die Möglichkeit die Ski-Ausrüstung zu deponieren, vervollständigen das lokale Angebot. Die Begleitung eines Skilehrers bei Tagesausflügen bzw. bei einem Flug mit dem Hubschrauber zur Marmolada ist für die Fortgeschrittenen vorgesehen. Lehrgänge für Liebhaber von Freestyle werden in einer Fun-Park-Area im Alta Badia Skigebiet durchgeführt. Die Preise der aktuellen Skisaison und die Öffnungszeiten entnehmen sie bitte den Interseiten der Skischule.
    mehr
    weniger
  • Seekirchl

    Seekirchl

    Die Seekirche, die auch Heiligkreuzkirche genannt wird, befindet sich etwas ausserhalb Seefelds auf einer Felseninsel. Bis 1807 befand sich um diese Insel ein künstlicher See. Der Bau der Kapelle erfolgte im Auftrag von Erzherzog Leopold V. im Jahr 1628 und wurde 1632 beendet. Die Weihe der Kirche fand 1666 statt. Die Kirche ist ein frühbarocker Zenrtalbau, Baumeister war Christoph Gumpp. Der Hochaltar und die Seitenaltäre sind Arbeiten von Hans Greuter aus dem Jahr 1768. Die Altarblätter schuf Josef A. Puellacher. Einer Legende nach ist das Kreuz des Hochaltares wundertätig. Die Kreuzwegstationen entstanden um 1830, der Maler ist unbekannt. Die hölzerne Empore trägt auf der Brüstung fünf volkstümliche Gemälde die auf den Einfluss der Augustiner Eremiten hinweisen, die Bilder stammen aus dem Beginn des 19. Jahrhunderts. Im Jahr 2003 wurde eine elektronische Orgel auf der Empore aufgestellt. In den Sommermonaten werden evangelische Messen in der Seekirche abgehalten.
    mehr
    weniger
  • Blutskapelle

    Blutskapelle

    Die Blutskapelle befindet sich in einem Seitenschiff der Pfarrkirche Sankt Oswald im Stadtzentrum der Gemeinde Seefeld in Tirol. Die Blutskapelle wurde 1574 durch Erzherzog Ferdinand II. gestiftet, Baumeister war Albertus Luchese. Sie sollte als Aufenthaltsraum für die Bluthostie dienen. Die Weihe der Kapelle fand am 20. Juli 1574 statt, Kirchenpatrone sind die Heiligen Vitus und Modestus. Der tonnengewölbte Raum wurde ursprünglich in einem Renaissancestil erbaut, später durch Kaiser Karl VI. barockisiert. Der Altar stammt aus dem Jahr 1575, durch Kaiserin Maria Theresa wurde er 1768 in eine Rokokoform umgestaltet. Der Tabernakel ist eine Arbeit von Georg Baur aus dem Jahr 1770. An der Wand zum Presbyterium befinden sich zwei Altarbilder aus dem 17. Jahrhundert, sie werden J.M. Greitner und Carl Loth zugeschrieben. Die Statuen zwsichen den Fenstern stellen den Heiligen Augustinus, den Heiligen Nikolaus von Tolentin, den Heiligen Thomas de Villa Nova und den Heiligen Johannes a Facundo dar. Die Kapelle ist über eine Treppe in der Pfarrkirche erreichbar.
    mehr
    weniger
  • Funivie Ghiacciai Val Senales SpA

    Funivie Ghiacciai Val Senales SpA

    Die Schnalstaler Gletscherbahn gibt es seit 1975. Sie gilt als die höchste Seilbahn in Südtirol und erschließt das Ganzjahresskigebiet am Hochjochferner in den Ötztaler Alpen. Von der Station in Kurzras (2.011 m über NN) geht es hinauf auf den Grawand (3.212 m über NN), wobei der Höhenunterschied von 1.201 Meter in nur sechs Minuten Fahrzeit überwunden wird. Weitere Bahnen und Lifte gibt es zum Finail, Gletschersee, Hintereis, Lazaun, Glocken, Roter Kofel und Teufelsegg. Die verschiedenen Preise kann man der Homepage entnehmen. Eine Berg- und Talfahrt von Kurzras nach Grawand kostet 20,50 Euro, mit Touristenkarte 18,50 Euro pro Person. Es gibt zudem Tages-, Vormittags-, Nachmittags- und Mehrtageskarten sowie Familien- und Seniorenkarten.
    mehr
    weniger
  • Ultener Urlärchen

    Ultener Urlärchen

    Bei St. Gertraud auf 1430 Metern Meereshöhe stehen am Rand eines Bannwaldes drei Lärchen, die als die Urlärchen von Ulten bezeichnet werden. Diese drei Bäume sind zwischen 1950-2050 Jahre alt und gelten als die ältesten Nadelbäume Europas. Der dickste der drei Bäume hat einen Umfang von 8,34 Meter, der höchste von ihnen ist 36,5 Meter hoch. Sie sind z. T. ausghöhlt, haben Wucherungen oder sind geborsten. Doch alle treiben neues Grün. Bei einer der Lärchen, die 1930 umgestürzt war, hatte man 2160 Jahresringe gezählt. Um die drei Bäume ranken sich zahlreiche Legenden.
    mehr
    weniger
  • Val d'Ultimo

    Val d'Ultimo

    Das Ultental ist ca. 40 km lang und zieht sich von Lana bis zu den Gletschern im südlichen Teil des Nationalparks Stilfser Joch. Der Name Ultental kommt von "de Ultimo", was "das Letzte" heißt. Bis 1907 war das wegen seines Holzreichtums geschätzte Tal verkehrstechnisch von der Außenwelt abgeschnitten. Erst zu der Zeit wurde eine Straße erbaut, die sich an die Berghänge schmiegt. Im Ultental gibt es noch viele erhaltene alte Bauernhöfe mit Eigenproduktion. Der letzte Ort vor den Bergen ist St. Gertraud, Ausgangspunkt für eine Wanderung zum Weißbrunner See und für Gipfeltouren.
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben