Filter716.847 Hotelsauf 195 WebseitenFavoriten
Von Sonntag, 04.05.14 bis Montag, 05.05.14

Rapeepan Vill

Hotel 0
Ubon Ratchathani Thailand
Lade Daten...
Mehr Hotels anzeigen

Beschreibung Rapeepan Vill

Hotel Rapeepan Vill
Das Rapeepan Vill Hotel ist ein ideales Ziel, wenn Sie geschftlich in Ubon Ratchathani zu tun haben. Um den Gsten ein Hchstma an Komfort zu bieten, verfgen alle Zimmer des Hotels ber die umfassende Ausstattung, die man in einem Hotel dieser Kategorie erwartet. Die Zimmer verfgen ber Nichtraucherzimmer, Klimaanlage, Schreibtisch, Internetzugang (drahtlos), Internetzugang, Fernseher, Dusche. Zur Standard-Ausstattung des Hotels in Ubon Ratchathani gehren Caf, Reinigung, Restaurant, Zimmerservice, Flughafentransfer. Sie werden Ihren Aufenthalt in diesem eleganten und einladenden Hotel in bester Erinnerung behalten. Bitte senden Sie fr eine Reservierung im Rapeepan Vill Hotel ber unser sicheres Online-Buchungsformular die gewnschten Aufenthaltsdaten ab.

Preiskalender

50
40
30
20
Mai So
4
 Mo
5
 Di
6
 Mi
7
 Do
8
 Fr
9
 Sa
10
 So
11

Adresse

  • Rapeepan Vill
  • Ubon Ratchathani
  • Thailand
  • Telefon:
  • Fax:

Unterkunftsart

  • Bed & Breakfast
Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index™ basierend auf 202 Bewertungen im Internet
81/100

Der tRI™ sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • andere Quellen (25) 25 Bewertungen
    82/100
81 von 100 basierend auf 202 Bewertungen
  • Bakong

    Bakong

    Bakong gehört zu den Tempeln der Roluos-Gruppe und ist, 881 unter Indravarman errichtet, der älteste Tempelturm der Khmer-Architelktur. Er ist Shiva gewidmet. Auf einer 5stufigen Pyramide, die den Berg Meru symbolisiert, befindet sich das Heiligtum.
    mehr
    weniger
  • Prasat Hin Phimai

    Prasat Hin Phimai

    Der Tempel Prasat Hin Phimai wurde unter der Herrschaft der Khmer am Ende des 12. Jahrhunderts errichtet. Damals gehörte dieser Teil Thailands noch zum Kaiserreich der Khmer, mit der Hauptstadt Angkor. Phimai war damals von strategischer Bedeutung für die Khmer, da es am Ende einer der kaiserlichen Straßen lag, die zur Hauptstadt führten. Der Prasat (= Turm) Hin Phimai wurde im Stil von Angkor Wat gebaut, nur in kleineren Ausmaßen. Im Gegensatz zu Angkor Wat, das hinduistischen Göttern geweiht war, ist der Prasat Hin Phimai ein buddhistischer Tempel. Er ist der größte Sandsteintempel Thailands.
    mehr
    weniger
  • Thien Mu

    Thien Mu

    Die Thien Mu Pagode ist eines der bekanntesten Bauwerke Vietnams und gilt als Wahrzeichen der Stadt Hué. Sie befindet sich auf dem Hügel Ha Khe am Hương Giang (Parfümfluss). Die 21 m hohe, siebenstöckige Pagode wurde 1844 von Kaiser Thieu Tri errichtet. In jedem Stockwerk wird eine Buddha-Statue verehrt. Die Pagode kann täglich besichtigt werden.
    mehr
    weniger
  • Beng Mealea

    Beng Mealea

    Der Tempel Beng Mealea liegt circa 40km östlich des großen Komplexes von Angkor Wat. Er ist bedeutend kleiner als dieser, zählt aber dennoch zu den größten Tempeln des untergegangenen Reiches der Khmer. Erbaut wurde die Anlage im 12. Jahrhundert unter Suryavarman II. Lange lag Beng Mealea in schwer zugänglichem und vermintem Gebiet. Das änderte sich erst, als 2003 die letzten Minen geräumt und eine Straße von Siem Reap nach Koh Ker gebaut wurde, die an Beng Mealea vorbeiführt.
    mehr
    weniger
  • Prasat Phanom Rung

    Prasat Phanom Rung

    Phanum Rung ist die größte erhaltene Khmer-Tempelanlage in Thailand. Errichtet wurde die in der dritten Bauphase dem Tempel von Angkor Wat und in der vierten Bauphase dem Bayon-Stil nachempfundene Anlage zwischen dem 10. und 13. Jahrhundert auf einem alten Vulkankegel (Phanom Rung Hügel) in Ta Pek (Buriram-Provinz). Der Tempel ist dem Hindu-Gott Shiva gewidmet. Geöffnet täglich von 06:00 - 18:00 Uhr.
    mehr
    weniger
  • Angkor Archaeological Park

    Angkor Archaeological Park

    Der Archäologische Park von Angkor, erstreckt sich über eine Fläche von 400 km2 und beherbergt eine aus mehreren Tempeln bestehende Anlage, die 1992 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Die Tempel sind aus dem 10. bis 12. Jahrhundert, der bekannteste unter ihnen Angkor Wat, wo sich auch der Haupteingang befindet. Die Anlage ist täglich geöffnet von 5 - 18 Uhr, der Tempel Banteay Srey schliesst schon um 17 Uhr und Kbal Spean um 15 Uhr. Eintrittspreise: 20 USD für ein Tagesticket, 40 USD für ein 3-Tage-Ticket und 60 USD für ein 7-Tage-Ticket. Verkehrsanbindung: Die Anlage beginnt etwa 6km nördlch von Siem Reap und ist sehr weitläufig, die Entfernungen zwischen den einzelnen Tempeln der Anlage betragen z.T. mehrere Kilometer. Vor Ort kann man Motorradrikscha, Fahrrad oder Taxi mieten.
    mehr
    weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben