Filter713.308 Hotelsauf 255 Webseiten Vergleichen Sie Hotelpreise von
255 Buchungsseiten gleichzeitig!
Favoriten
So, 11.01
Mo, 12.01
Von Sonntag11.01.15 bis Montag12.01.15

Wittelsbacher Hof

Bahnhofplatz 6 86919 Utting Deutschland
Hotel3
Lade Daten...

Name

Wittelsbacher Hof

Adresse

Bahnhofplatz 6, 86919, Utting Deutschland | 0,7 km miles from city center | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +49(8806)92 04 - 0 | Fax:+49(8806)2799 | Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • EC/ Maestro
  • Mastercard
  • Visa

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Dusche,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Haartrockner,
  • Heizung,
  • Radio,
  • Telefon

Hotelausstattung

  • Empfangshalle/ Lobby,
  • Parkplätze/ Parkhaus,
  • Garten oder Park,
  • Terrasse,
  • Hoteleigenes Freibad,
  • Hoteleigenes Hallenbad,
  • Tagungsräume,
  • Nichtraucherzimmer,
  • Restaurant,
  • Sauna,
  • Solarium,
  • Balkon/ Terrasse (Zimmer)

Sportmöglichkeiten

  • Billard,
  • Bootsverleih,
  • Fahrradverleih,
  • Minigolf,
  • Reiten,
  • Segeln,
  • Squash,
  • Surfen,
  • Tennisplatz,
  • Wanderwege,
  • Tauchen

Seepromenade

Seepromenade

Die Seepromenade in Herrsching verläuft entlang des Seeufers am Ammersees. Es ist die längste Seepromenade in Bayern und führt vom Seewinkel bis zu den anliegenende Hotels am anderen Ende des Ortes. Der Weg führt vorbei an naturbelassenen Buchten des Sees, Kiesstränden, Gasthöfen, Hotels, Kinderspielplätzen und dem Kurpark mit dem Kurparkschlössl. An vielen Stellen ist das Ufer des Ammersees direkt zugänglich. In den Sommermonaten werden verschiedene Veranstaltungen entlang der Seepromenade organisiert. Ob Flohmarkt, Seemarkt, Nachtmarkt oder Handwerkermarkt, Kinderfest oder Konzerte, alle Veranstaltungen werden in den lokalen Anzeigern oder auf der HP der Stadt offeriert. An den Wegrändern stehen Bänke zur Erholung oder zur Beobachtung des Ammerseeufers. Die Promenade ist von mehreren Seite begehbar.

mehr
weniger
Seehof

Seehof

Das Restaurant Seehof befindet sich im gleichnamigen Hotel in Herrsching direkt am Ufer des Ammersees. Die vier Innenräume des Restaurants sind in einem unterschiedlichen Ambiente eingerichtet. In den Sommermonaten und bei gutem Wetter ist der Biergarten direkt am Ufer des Sees mit über 200 Plätzen geöffnet. Alle Plätze können nach Rücksprache für Feiern und Veranstaltungen reserviert werden. Auf der Speisekarte werden bayerische Schmankerl und Fischspezialitäten aus heimischen Gewässern angeboten, zudem Desserts, Mehlspeisen und hausgemachte Torten und Kuchen sowie Eis. Dazu werden saisonale Gerichte wie Spargel, Salate, Wild und Barbecue serviert. Ebenfalls werden Mittags- und Abendbuffets angeboten. Alle Gerichte werden frisch zubereitet unter Verwendung regionaler Zutaten. In den Räumlichkeiten des Restaurants bietet das Hotel regelmäßige Veranstaltungen wie den Musikanten-Stammtisch, Live-Musik im Biergarten oder Weisswurst-Frühstück an. Direkt am Biergarten ist die Anlegestelle der Ammersee Schifffahrt.

mehr
weniger
Sankt Martin

Sankt Martin

Die katholische Pfarrkirche Sankt Martin steht auf einem Hügel, welcher vom Kienbach umflossen wird, etwas abseits des Ortskerns von Herrsching. Die erste urkundliche Erwähnung der Kirche stammt aus dem Jahren 1131/32, wann die Kirche genau errichtet wurde ist nicht bekannt. Einer Publikation zufolge soll sie 1248 durch das Kloster Benediktbeuren erbaut worden sein. Dem Saalbau mit eingezogenem Chor nach ist es ein spätgotischer Bau. Die Flachdecke in Höhe des Chorbogens ist durch Stuckleisten in vier kassettenartige Felder gegliedert. Die Innenausstattung entstammt der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Die Seitenaltäre stammen aus der Mitte des 18. Jahrhunderts, auf dem nördlichen Kreuzaltar befindet sich ein Vespenbild aus dem 17. Jahrhundert. An den Chorwänden sind 12 Apostelstatuetten angebracht, sie wurden ebenfalls im 17. Jahrhundert gefertigt. Die Kanzel zeigt abgebeizte Flachschnitzerei aus der Spätrenaissance um 1600. Die unter der Empore angebrachte Grabplatte aus Rotmarmor mit dem Wappen der Hundtsberger verweist auf den Herrschinger Ortsadel. Um die Kirche herum befindet sich ein kleiner Friedhof.

mehr
weniger
Erlöserkirche

Erlöserkirche

Die Evangelisch-Lutherische Erlöserkirche steht zwischen S-Bahnhof und Seepromenade in Herrsching am Ammersee. Die Pläne für den Kirchenbau wurden von Professor Roderich Fick im Jahr 1955 erstellt. Da der Professor leider kurz nach dem ersten Spatenstich an der Kirche verstarb übernahm seine Frau Catharina Fick-Büscher, als seine ehemalige Studentin mit Entwurf und Baupraxis ihres Mannes vertraut, die Ausführung des Baus. Die Kirche ist ein tonnengewölbtes Langhaus mit runder Apsis und einseitiger Empore, in einem reduziertem neuklassizistischen Stil errichtet. Im Jahr 1956 wurde die Kirche geweiht. Bernhard Bleeker entwarf den Altar, die Kanzel, den Taufstein und das Altarkreuz. Auf dem Altarblock steht ein modernes Kreuz mit spätgotischem Korpus aus der Zeit um 1470. Die Kirche ist z.Zeit geschlossen, unter dem Motto "Kiche im Licht" findet eine Renovierung statt.

mehr
weniger
Sankt Anna

Sankt Anna

Die katholische Pfarrkirche Sankt Anna steht auf einem Hügel im Ortsteil Oberschondorf der Gemeinde Schondorf am Ammersee. Die Geschichte der Kirche reicht bis in die Zeit um 700 zurück. Schon in dieser Zeit stand eine kleine Kirche auf dem Kirchberg, sie war allerdings dem Heiligen Martin geweiht, erst in der Mitte des 18. Jahrhunderts wurde die Kirche der Heiligen Anna geweiht. Die Kirche in der heutigen Form entstand ab 1499 durch die Augustiner Chorherren von Diessen. Elemente der damaligen Kunstepoche, der Gotik, sind noch heute zu entdecken. Ab 1660 wurde die Kirche im frühen Barockstil umgestaltet, der Kirchturm entstand 1716. Die Heiligenfiguren am Hochaltar und an der Kanzel sind Arbeiten von Ambros Degler, der Hochaltar wurde 1725 aufgestellt und ist ein Werk von Franz Schmuzer. Die Orgel auf der Empore entstand um 1883, erbaut wurde sie von Georg Beer. In der Mitte des Hochaltars ist die Heilige Anna als "Anna selbdritt" dargestellt, welches die Bindung zwischen Großmutter, Mutter und Enkel zeigen soll. Um 1950 wurden anstelle der Seitenaltäre die spätbarocken Figuren der Heiligen Maria und des Heiligen Apostels Johannes vor Draperien angebracht.

mehr
weniger
Mariä Heimsuchung

Mariä Heimsuchung

Die katholische Pfarrkirche Mariä Heimsuchung befindet sich im Ortskern von Utting am Ammersee. Die Pfarrkirche Mariä Heimsuchung in Utting gehörte einst zum Kloster Dießen. Die Kirche wurde im Jahr 1819 von Baumeister Joseph Köpfle neu errichtet, nachdem die Vorgängerkirche in sich zusammen gefallen war. Der Turm mit Zwiebelhaube war 1770 bei einem Erdbeben eingestürzt und machte somit die Nutzung der Kirche unmöglich. Der Wiederaufbau erfolgte auf den Fundamenten eines romanischen Chorturmes. Der einfache Saalbau in seiner jetzigen Form stammt aus dem Ende des 18. Jahrhunderts.Die Verkündigungsgruppe auf dem Seitenaltar, die Kanzel und die Apostelfiguren im Langhaus sind jedoch älter und werden in den Anfang des 18. Jahrhunderts datiert. Zur Innenausstattung der Kirche gehören Figuren von Lorenz Luidl.

mehr
weniger
Wir arbeiten zurzeit an dieser Funktion. Bitte schauen Sie bald wieder vorbei.
Zurück nach oben