Filter722.899 Hotelsauf 211 WebseitenFavoriten
So, 21.09
Mo, 22.09
Von Sonntag21.09.14 bis Montag22.09.14

Relat Indah

Hotel0
Jl. Pande Kelapa No. 21 Wamena Indonesien
Lade Daten...
Raja Ampat

Raja Ampat

Raja Ampat war bis zu Beginn der Jahrtausendwende als Tauchspot gänzlich unbekannt. Durch Forscher bekam die Region dann eine ungeahnte Bedeutung. Man fand heraus dass es nirgendwo auf der Welt eine größere Vielfalt an Lebewesen und Korallen gibt als hier. Man vermutet, dass das Aufeinandertreffen von Pazifik und Indik dies begünstigt. Innerhalb der letzten Jahre fand man hier über 1.500 neue Fischarten, davon 27 endemisch. Dazu über 600 verschiedenen Korallenarten, was 75% aller weltweit bekannten Korallen ausmacht. Insgesamt gibt es hier etwa 10mal so viele Korallen wie in der gesamten Karibik. In Wissenschaftlerkreisen daher auch oft als virtuelle Artenfabrik bezeichnet, hat dieses Refugium heute für die Wissenschaft eine enorme Bedeutung und steht daher unter besonderem Schutz. Es gibt kaum Hotels oder Tourenanbieter. Nur wenige Ecoresorts die teuer sind aber wenig Komfort anbieten sind ansässig. Das ist von der indonesischen Regierung auch so gewollt um dem Massentourismus Einhalt zu gebieten. Der Schutz dieser weltweit einzigartigen Biosphäre steht an erster Stelle und man muss sich vorab eine sogenannte Permit besorgen um die Region überhaupt betreten zu dürfen.

mehr
weniger
Mossman Gorge

Mossman Gorge

Der Mossman Gorge liegt etwa 80 km nördlich von Cairns im südlichen Teil des Daintree Nationalparks. Er ist über 56.000 Hektar groß und liegt in der Nähe des Ortes Mossman. Der Mossman Gorge liegt im dichten Regenwald und es gibt an verschiedenen Stellen im Bach Möglichkeiten, zu Schwimmen. Auch Wanderungen sind möglich, es gibt eine zehnminütige sowie eine einstündige Tour. Man kann auch wilde Tiere beobachten. Weiterhin gehört der Gorge den Aboriginies des Kuku Yalanji Stammes. Diese bieten auch Führungen und Gespräche an. Außerdem ist ein Rastplatz vorhanden, bei dem man Essen kann, dort gibt es auch rollstuhlgerechte Toiletten. Die Wege selbst sind allerdings nicht rollstuhlgerecht und es wird empfohlen, gutes Schuhwerk zu tragen. Der Mossman Gorge selbst ist 24 h pro Tag geöffnet, die Ranger arbeiten von 9 Uhr bis 17 Uhr. Das Campieren ist möglich, wenn man eine Genehmigung hat und ist kostenpflichtig

mehr
weniger
Parque Nacional Jeanette Kawas ex Punta Sal

Parque Nacional Jeanette Kawas ex Punta Sal

Der ca. 78.150 Hektar große Nationalpark iiegt am Ende der Landzunge westlich von Tela. Er besteht aus zwei Teilen, der Halbinsel und der Lagune. Kennzeichen der Halbinsel sind weiße Sandstrände, tropischer Küstenregenwald und geschützte Buchten. Vorgelagert sind die Ausläufer des Korallenriffs der Islas de la Bahia. Die Lagune (Laguna Micos) ist von Mangroven umgeben. Im Nationalparkt leben ca 1.500 Garifuna in traditionellen Siedlungen. Der Naturpark weist auf allerengstem Raum eine Vielfalt an unterschiedlichen Ökosystemen auf. Man findet über 200 verschiedene Baum- und Sträuchersorten. Neben den vielen Vogel-, Reptilien- und Amphibienarten wurden allein 54 Ameisenarten gezählt. Auch sechs verschiedene Meeresschildkrötenarten kommen zur Eiablage an die Strände. Die kleinen Buchten innerhalb des Parks dienten früher Seeräubern und Piraten als Versteck. Der Nationalpark ist nur mit dem Boot von Tela aus erreichbar. Straßen hierhin gibt es nicht. Fußmärsche sind nur in Strandnähe möglich, da ein Großteil des Geländes sumpfig und nicht durch Wege erschlossen ist.

mehr
weniger
Daintree Rainforest

Daintree Rainforest

Der Daintree Rainforest liegt nördlich von Cairns im nördlichen tropischen Queensland. Bei dem Regenwald handelt es sich um einen Nationalpark, der der Größte in seiner Art in Australien ist. Dort findet man 30% der in Australien vorkommenden Froscharten, Beuteltiere sowie Reptilienarten, außerdem 65% der australischen Fledermäuse sowie Fledermäuse. Weiterhin leben hier ca. 20% der Vogelarten. Insgesamt lebern hier ca. 430 Vogelarten, davon 13, die es nirgendwo sonst auf der Welt gibt. Es gibt im Daintree Regenwald 28 verschiedene Mangrovenarten sowie verschiedene andere Pflanzen. Es gibt dort sehr primitive Pflanzen, die nirgends sonst auf der Welt zu finden sind. Weiterhin herrscht ein tropisches Klima vor, an ca. 120 Tagen pro Jahr regnet es. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 28°C. Der Regenwald ist ca. 1200 Quadratkilometer groß. Er ist 135 Millionen Jahre alt und damit der älteste Regenwald der Welt. Erstmals entdeckt wurde der Regenwald in den 1770er Jahren, seit 1988 gehört er zum Weltkulturerbe. Es ist möglich, im Regenwald Wanderungen durchzuführen, es gibt spezielle Hiking Tracks. Auch Touren sind ebenso wie Übernachtungen möglich.

mehr
weniger
Blue Holes

Blue Holes

Die Blue Holes gehören zu dem Tauchrevier am Blue Corner. Sie liegen direkt daneben auf dem südwestlichen Außenriff der Inselgruppe Koror. Es handelt sich dabei um vier vertikale Schächte, die vom Riffdach aus zur äußeren Riffwand führen. Hier besticht vor allem das Spiel von Sonne und Blau in den Schächten und Höhlenöffnungen. Die Außenwand ist mit Gorgonien und violetten Weichkorallen bewachsen und man trifft oft auf viele Riffische, Schildkröten und Haie.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben