Park Inn By Radisson Weimar

Kastanienallee 1 99438 Weimar (Thüringen) Deutschland
Hotel4
Lade Daten...
  • Park Inn By Radisson Weimar
    Zur Liste hinzufügen Hinzugefügt Entfernen

    Park Inn By Radisson Weimar

    • Weimar (Thüringen), 5,7 km bis Zentrum
    • 80 80 / 100 Punkte 4391 Bewertungen
    • Alle Angebote von 27 Webseiten
    Karte Hoteldetails
  • Diese Hotels könnten Sie auch interessieren...
Mehr Hotels anzeigen
Hotel Park Inn By Radisson Weimar

Beschreibung

Das Hotel Park Inn Weimar bietet in seinen 194 Zimmern 4 Sterne Komfort. Alle Zimmer verfügen über ein Badezimmer mit Dusche oder Badewanne und WC, Telefon mit Fax- und Modemanschluss, Schreibtisch, Sat-TV und Minibar. Es können Raucher- und Nichtraucherzimmer gebucht werden. Außerdem sind zwei Zimmer behindertengerecht eingerichtet. Das Frühstück wird in Buffetform angeboten. Das gastronomische Angebot besteht aus dem Restaurant Belvedere und der Hotelbar Bibliothek. Das Restaurant serviert regionale und internationale Küche mit täglich wechselnden Menüs. Die Hotelbar ist im kubanischen Stil eingerichtet und im Sommer kann man auch eine Gartenterrasse nutzen. Sportinteressierte können in der Premiere Sports Bar die Highlights des Tages auf einer Großleinwand verfolgen. Im Wellnessbereich des Hotels kann der Gast Massagen buchen sowie Beautybehandlungen. Ein- und mehrtägige Wellnessarrangements und Ayurasan Gesichts-und Körperbehandlungen sind im Angebot. Ein Schwimmbad und eine Sauna komplettieren den Wellnessbereich. Für Konferenzen und Tagungen stehen 10 Räume bereit, die passende Tagungstechnik kann im Haus gebucht werden. Im gesamten Hotel kann W-Lan genutzt werden.

Preisspanne

von ‎41€ bis ‎60€

Name

Park Inn By Radisson Weimar

Adresse

Kastanienallee 1, 99438, Weimar (Thüringen) Deutschland | 5,7 km vom Zentrum entfernt | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +49(3643)8030 | Fax:+49(3643)803501 | Offizielle Homepage

Geeignet für

  • Geschäftsleute
  • Große Gruppen

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Badewanne,
  • Dusche,
  • Bügeleisen & -brett,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Haartrockner,
  • Heizung,
  • Klimaanlage,
  • Kosmetikspiegel,
  • Minibar,
  • Pay-TV,
  • Radio,
  • Satelliten-TV,
  • Schreibtisch,
  • Sitzecke,
  • Telefon,
  • Zimmersafe,
  • Internet,
  • WLAN im Zimmer,
  • WLAN-Kosten in Zimmern,
  • field_438

Hotelausstattung

  • Business Center,
  • Empfangshalle/ Lobby,
  • Express Check-in / -out,
  • Fahrstuhl,
  • Parkplätze/ Parkhaus,
  • Garten oder Park,
  • Terrasse,
  • Gepäckträgerservice,
  • Haustiere erlaubt,
  • Hotelbar,
  • Hoteleigenes Hallenbad,
  • Hotelsafe,
  • Tagungsräume,
  • Nichtraucherzimmer,
  • PC mit Internetzugang,
  • Restaurant,
  • Rezeption 24h,
  • Ruhige Zimmer vorhanden,
  • Liegestühle,
  • Wäscheservice,
  • Wellness-Center / Spa,
  • WLAN in der Lobby,
  • Zimmerservice,
  • Schuhputzservice/ -maschine,
  • Fax,
  • Hosenbügler,
  • Anzahl der Restaurants,
  • Anzahl der Stockwerke,
  • field_437

Bewertungsübersicht
Bewertung trivago Rating Index™ basierend auf 4391 Bewertungen im Internet
80/100

Der tRI™ sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mithilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Mehr erfahren
  • andere Quellen (3504) 3504 basierend auf $ratings Bewertungen
    80/100
80 von 100 basierend auf 4391 Bewertungen
Schloss und Park Belvedere

Schloss und Park Belvedere

Rokokoschloss im Süden Weimars. Geöffnet: 24.03. bis 15.10. von 10-18 Uhr, montags geschlossen 16.10. bis 31.10. von 10-16 Uhr, montags gecshlossen Winter geschlossen. Eintrittspreise: Normal 3,50 Euro ermässigt 2,50 Euro Schüler 1,00 Euro

mehr
weniger
Goethehaus

Goethehaus

Wohnhaus von Johann Wolfgang von Goethe, wo er mit kleinen Unterbrechungen von 1782 bis 1832 lebte, von 1792 bis 1816 zusammen mit Christiane und Sohn August. Offen für Besucher täglich außer montags von 9 bis 19 Uhr (April bis September) und von 9 bis 16 Uhr im Winterhalbjahr.

mehr
weniger
Historischer Friedhof

Historischer Friedhof

Der parkähnliche Friedhof am Poseckschen Garten wurde 1818 angelegt. Auf einem Berg seiner Mittelachse erbaute man zwischen 1823 und 1828 die Fürstengruft, in der sich neben den fürstlichen Gräbern auch die Särge von Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich von Schiller befinden. Aber auch viele andere Weimarer Persönlichkeiten haben hier ihre letzte Ruhestätte gefunden. So kann man an der Nordmauer die Grabstätte der Familie von Goethe oder die der Charlotte von Stein sehen. An der Rückseite der Fürstengruft befindet sich die Russisch-Orthodoxe Kirche Weimar.

mehr
weniger
Fürstengruft

Fürstengruft

Die sogenannte Fürstengruft findet man auf einem Hügel in der Mittelachse des 1818 eingeweihten Historischen Friedhofs von Weimar. Der Bau der seit 1823 von Großherzog Carl August geplanten Grabstätte dauerte von 1825 bis 1828 und wurde von Clemens Wenzeslaus Coudray durchgeführt. Bereits 1824 wurden die im Stadtschoss eingelagerten 27 Särge der Weimarer Fürstenfamilie in das fertiggestellte untere Gewölbe überführt. Seitdem dient es als Grabstätte des großherzoglichen Hauses von Sachsen-Weimar-Eisenach. 1827 wurden die sterblichen Überreste Schillers vom Jacobsfriedhof in die Fürstengruft überführt. Carl August folgte im Juli 1828, und Goethe wurde am 26. März 1832 hier beigesetzt. Die Entwürfe für den Metallsarg Carl Augusts und die Eichensärge von Goethe und Schiller stammen ebenfalls von Coudray. Öffnungszeiten April bis Oktober: Montag - Sonntag 10 - 18 Uhr November bis März: Montag - Sonntag 10 - 16 Uhr

mehr
weniger
Hauptstaatsarchiv

Hauptstaatsarchiv

Das Gebäude im Stil der italienischen Renaissance am Beethovenplatz war einer der ersten Archivzweckbauten Deutschlands. Gegründet wurde das sogenannte Hauptstaatsarchiv im Jahr 1547, als Weimar zur Residenz der ernestinischen Linie des Hauses Wettin erhoben wurde. Hier werden Urkunden, Amtsbücher, Akten, Zeichnungen, Karten sowie elektronische und andere Datenträger aus elf Jahrhunderten deutscher Geschichte aufbewahrt. Der Bestand bis zum Jahr 1920 beläuft sich auf ca. 30 Regalkilometer. Alle Bestände nach 1920 befinden sich im ehemaligen Marstall.

mehr
weniger
Deutsches Bienenmuseum

Deutsches Bienenmuseum

Das Deutsche Bienenmuseum in Weimar wurde 1907 durch den Pfarrer Ferdinand Gerstung gegründet, der dadurch den Beinamen Bienenvater erhielt. In dem damals noch Reichs-Bienenzuchtmuseum genanntem Haus, wird den Besuchern die Imkerei näher gebracht. Neben einer Dauerausstellung mit der größten Figurenbeute-Sammlung der Welt, gibt es wechselnde Sonderausstellungen. Geöffnet ist von Mittwoch bis Sonntag zwischen 10:00 Uhr und 17:00 Uhr, von April bis Oktober bis 18:00 Uhr. Im angeschlossenen Hofladen kann man Honig und andere Imkerprodukte käuflich erwerben. Im Außenbereich gibt es Bienenhäuser und Bienenwagen sowie einen Bienenweide-Garten.

mehr
weniger