Filter719.878 Hotelsauf 230 Webseiten Vergleichen Sie Hotelpreise von
230 Buchungsseiten gleichzeitig!
Favoriten
So, 30.11
Mo, 01.12
Von Sonntag30.11.14 bis Montag01.12.14

Michael

Trappelgasse 3 1040 Wien Österreich
Jugendherberge / Hostel0
Lade Daten...
Mehr Hotels anzeigen

Name

Michael

Adresse

Trappelgasse 3, 1040, Wien Österreich | 2,3 km miles from city center | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +43(699)19242980 | Fax: | Offizielle Homepage

Zahlungsart

  • American Express
  • Mastercard
  • Visa

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Badewanne,
  • Dusche,
  • Fax,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Heizung,
  • Schreibtisch,
  • Sitzecke,
  • Küche/ Küchenzeile,
  • Kühlschrank

Hotelausstattung

  • Fahrstuhl,
  • PC mit Internetzugang,
  • Waschmaschine

Sportmöglichkeiten

  • Fahrradverleih,
  • Lauf-/ Inline-Skatestrecke,
  • Tennisplatz,
  • Wanderwege,
  • Tischtennis

Galerie Wieden

Galerie Wieden

Die Galerie Wieden liegt im 4.Gemeindebezirk von Wien. Die Einkaufspassage ist mittels Straßenbahnlinie 1,62 oder Badener Bahn sowie der Buslinie 13A zu erreichen. Sie bietet Geschäfte wie einen Holland Blumenmarkt, BIPA, LIBRO, AWD, Blumen Jahn, einen Frisörsalon, einen Interieur, einen Geschenkladen sowie Harrys Café mit Frühstück, Mittag- und Abendessen. Die Passage ist mir Marmorplatten gefliest.

mehr
weniger
Rubenspark

Rubenspark

Der Rubenspark liegt im 4.Gemeindebezirk von Wien. Er ist nach dem flämischen Maler Peter Paul Rubens benannt, der bis 1640 wirkte. Er ist nach dem Alois Drasche Park der zweitgrößte Park des Bezirks Wieden. Der Park soll verschiedene Generationen dienen. Für die Kinder gibt es einen Spielplatz mit Holzkonstruktionen, der von einem Regenbogengitter umzäunt ist sowie einen Sportplatz. Für Erwachsene stehen zwei Holzpergolas sowie zahlreiche Tische mit Bänken zur Verfügung. Auch zum Picknicken eignet sich der Rubenspark aufgrund der Bänke und der Vorrichtungen dafür.

mehr
weniger
Hackls

Hackls

Das Hackls liegt im 5.Gemeindebezirk von Wien. Am Eingang stehen zwei Weinfässer, da das Lokal auch diverse Weine sowie Weinverkostungen bietet. Sonntags werden immer Schnitzelmenüs angeboten. Auch Themenwochen, wie die Steirischen Wochen werden durchgeführt. Weiter stehen Hühnerbrust im Kürbuskernmantel, Käferbohnensalat oder Obersteirischer Rostbraten mit Braterdäpfel, Fleisch- und Fischspezialitäten auf der Speisekarte Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 11.30 – 15.00 und 18.00 – 24.00 Uhr Samstag: Ruhetag Sonntag: 12.00 – 15.00 und 18.00 – 24.00 Uhr

mehr
weniger
Ferdinand

Ferdinand

Das Ferdinand liegt im 4.Gemeindebezirk von Wien. Bei warmem Wetter wird ein Gastgarten mit Blick auf den Wilhelm-Neusser-Park am Phorusplatz geboten. Das Lokal spezialisiert sich auf die Wiener Küche und bietet täglich zwei Menüs. Zu den angebotenen Speisen gehören Wiener Schnitzel mit Pommes oder Petersilienkartoffeln, Saibling in Knoblauchbutter, Jungschweinsbraten mit Semmelknödeln und Sauerkraut oder Surstelze. Als Dessert gibt es unter anderem eine Belvedereschnitte oder Wuchteln mit Vanillesauce und Preiselbeeren. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 09.00 – 22.00 Uhr Samstag: Ruhetag Sonntag: 09.00 bis 15.00 Uhr

mehr
weniger
Alois-Drasche-Park

Alois-Drasche-Park

Dieser Park wurde nach dem Tuchfabrikanten Alois Drasche benannt, der 1892 verstarb und als Wohltäter der Armen galt. Dieser Park ist der größte öffentliche Park im 4. Bezirk und liegt zwischen Schelleingasse und Rainergasse. Er ist fast 16.000 qm groß und umgeben von historisch-secessionistischen Gebäuden, die teils über Vorgärten verfügen. Der Alois-Drasche-Park wurde bereits 1899 eröffnet und bietet einen großen Baumbestand, besonders an Platanen, Kinderspielplätze sowie einen Sportplatz und eine hundefreie Laufstrecke.

mehr
weniger
Sankt Florian

Sankt Florian

Die Kirche wurde dem Heiligen Florian, einem geschichtlich nachgewiesenen Märtyrer geweiht. Das Innere wird dank der Buntglasfassade bei Sonnenschein in diversen Farben erleuchtet. Die von Giselbert Hoke geschaffenen Hochschiffwände verfügen über 835 Fenster. Die rechte Seite der Kirche heißt Waagewand, die linke Torwand. Das 200 Jahre alte Muttergottesbild wurde von der alten Kirche übernommen und hängt neben dem Altar. Die Kirche ist in Blockform gestaltet worden. In der Vorderfassade ist ein weißes, festerdurchsetztes Kreuz auf karminroter Grundierung realisiert worden. Rechts neben dem Eingang steht eine weiße Mariensäule.

mehr
weniger
Zurück nach oben