Filter712.764 Hotelsauf 207 WebseitenFavoriten
So, 26.10
Mo, 27.10
Von Sonntag26.10.14 bis Montag27.10.14

Sonne

Hotel2
Forchheimer Straße 2 91346 Wiesenttal Deutschland
Lade Daten...
Trainmeuseler Brunnen

Trainmeuseler Brunnen

Der Trainmeuseler Brunnen befindet sich direkt an einem markierten Wanderweg von Streitberg nach Trainmeusel im Gemeindegebiet von Wiesenttal. Es ist der einzige Brunnen auf der Hochfläche, der bis 1923 die Einwohner des Dörfchens Trainmeusel mit Trinkwasser versorgte. Das Wasser musste vom Brunnen in das ca. 500 Meter entfernte Dorf getragen oder gefahren werden. Das aus Bruchsteinen gemauerte Wasserhäuschen und ein Steintrog, der die Schüttung der Quelle auffängt, befindet sich am Waldrand bei einer alten Linde. Ruhebänke an Trainmeuseler Brunnen laden die Wanderer zum Verweilen ein.

mehr
weniger
Familienschwimmbad Streitberg

Familienschwimmbad Streitberg

Das Familienschwimmbad in Streitberg unterhalb der Burgruine Neideck an der Wiesent wurde 1931 eröffnet und ist bis heute fast unverändert erhalten geblieben. Das kleine Freibad mit einem unbeheizten Becken, das vom Wasser der Muschelquelle auf der anderen Talseite gespeist wird, liegt direkt am Flusslauf der Wiesent. Neben einer Liegewiese verfügt das Bad über ein 1100 Quadratmeter großes Becken und eine Wasserrutsche sowie Umkleidekabinen und sanitäre Anlagen. Direkt neben dem Bad können Ruderboote ausgeliehen werden. Für das leibliche Wohl sorgt das "Bad-Café" mit dazugehörigem Biergarten. Geöffnet hat das Bad von Mitte Mai bis Mitte September täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr.

mehr
weniger
Unteraufseß

Unteraufseß

Schloss Unteraufseß ist ein Ziel entlang der "Burgenstraße", die von Baden-Württemberg über verschiedene deutsche Bundesländer und Tschechien bis nach Prag führt. Es liegt, vom Aufseß-Bach umflossen, auf einem Felsrücken südlich von Aufseß, getrennt vom Ort durch einen Graben. Die ältesten Teile der Burg stammen aus dem 12. Jahrhundert, als das Geschlecht derer von Aufseß erstmals erwähnt wurden. In ihrem Besitz befinden sich heute noch beide Burgen des Ortes - Oberaufseß und Unteraufseß. Die heutige Anlage weist drei Bauteile auf: den mittelalterlichen Bergfried mit dem angebauten Meingoz-Steinhaus, das Schloss in Winkelhakenform, das den Osten und Südosten des Komplexes einnimmt und die ehemalige Schlosskapelle, heute die evangelische Pfarrkirche, in der sich auch die Familiengruft derer von Aufseß befindet. Führungen sind vom 1. April bis 31. Oktober möglich.

mehr
weniger
Burgruine Streitburg

Burgruine Streitburg

Die Ruine Streitburg ist ein Ziel entlang der "Burgenstraße", die von Baden-Württemberg über verschiedene deutsche Bundesländer und Tschechien bis nach Prag führt. Sie liegt hoch über dem Ort Streitberg auf einem Felsen, wo sie vor 1120 errichtet wurde. Das genaue Datum ist unbekannt. Damals war sie in Besitz derer von Streitberg und ab 1285 derer von Schlüsselberger. Danach wechselten die Eigentümer, unter ihnen die Markgrafen von Brandenburg-Kulmbach, die die Burg als militärischen Stützpunkt und markgräflichen Amtssitz nutzten. Im Zweiten Markgrafenkrieg wurde die Burg 1553 erobert und zerstört, danach wieder aufgebaut.1803 ging sie in den Besitz des Staates Bayern über, der sie 1812 an die Gemeinde Streitberg verkaufte. Diese nutzte sie bis 1814 als Steinbruch, so dass die Burg heute fast vollständig abgerissen ist. Von den Gebäuden sind neben dem Haupttor heute nur noch Reste der Umfassungsmauer vorhanden. Die Ruine ist jederzeit frei zugänglich.

mehr
weniger
Burgruine Neideck

Burgruine Neideck

Die Ruine der Burg Neideck ist ein Ziel entlang der "Burgenstraße", die von Baden-Württemberg über verschiedene deutsche Bundesländer und Tschechien bis nach Prag führt. Sie liegt hoch über dem Wiesent-Tal und dem Ort Streitberg und gilt als ein Wahrzeichen der Fränkischen Schweiz. Erstmals urkundlich erwähnt wurde sie im Jahr 1219. Damals war sie im Besitz derer von Neideck, ging 1312 in den Besitz von Konrad II. von Schlüsselberg über, der die Burg zu einer Festung ausbaute. Bei einer kriegerischen Fehde kam Schlüsselberg ums Leben und die Burg wurde 1347 zerstört. Nach einem Brand im Jahr 1553 ist sie nur noch eine Ruine. Von den Gebäuden sind heute noch die Schildmauer, äußerer und innerer Graben, zwei Artillerietürme, Hauptgraben mit Brücke, der Wohnturm und angrenzende Gebäudeteile der Hauptburg zu erkennen. Die Ruine ist jederzeit frei zugänglich.

mehr
weniger
Modellbahnmuseum Muggendorf

Modellbahnmuseum Muggendorf

Das Modellbahnmuseum in Muggendorf wurde 1994 eröffnet und seitdem immer wieder erweitert. Man findet hier eine Sammlung von Blecheisenbahnen, in der Spur "S". Weitere Spuren sind "0"sowie die Gartenbahn. Die Sammlung umfasst auch Modelle richtiger Eisenbahnen. Die Anlage befindet sich an der Deutschen Spielzeugstraße und ist sonntags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen 2,50 Euro Eintritt und Kinder 1 Euro.

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben