Filter723.329 Hotelsauf 200 WebseitenFavoriten
So, 17.08
Mo, 18.08
Von Sonntag, 17.08.14 bis Montag, 18.08.14

Zur Waldbahn

Hotel4
Bahnhofsplatz 2 94227 Zwiesel Deutschland
Lade Daten...
Hotel Zur Waldbahn

Beschreibung

Adresse

Bahnhofsplatz 2, 94227, Zwiesel Deutschland | Auf der Karte anzeigen
Telefon: +49(9922)8570 | Fax:+49(9922)857222 | Offizielle Homepage

Geeignet für

  • Geschäftsleute

Top 9 Ausstattungsmerkmale

  • WLAN
  • Parkplätze
  • TV
  • Klimaanl.
  • Terrasse
  • Pool
  • Wellness
  • Hotelbar
  • Safe

Zimmerausstattung

  • Dusche,
  • Fenster zum Öffnen,
  • Fernseher,
  • Heizung,
  • Kosmetikspiegel,
  • Minibar,
  • Sitzecke,
  • Telefon

Hotelausstattung

  • Café/ Bistro,
  • Empfangshalle/ Lobby,
  • Fitnessraum,
  • Garten oder Park,
  • Terrasse,
  • Hoteleigenes Hallenbad,
  • Kinder-/ Babybetten,
  • Tagungsräume,
  • PC mit Internetzugang,
  • Restaurant,
  • Rezeption 24h,
  • Sauna,
  • Whirlpool/ Jacuzzi,
  • Zimmerservice,
  • Balkon/ Terrasse (Zimmer)

Sportmöglichkeiten

  • Wanderwege,
  • Golfplatz,
  • Skifahren

Bewertungsübersicht
Gesamtbewertung trivago Rating Index™ basierend auf 15 Bewertungen im Internet
82/100

Der tRI™ sammelt verfügbare Bewertungsquellen aus dem Internet, kombiniert diese mit Hilfe eines Algorithmus und bietet so eine zuverlässige und unabhängige Bewertungs-Punktzahl. Erfahren Sie mehr
  • trivago (3) 3 Bewertungen
    70/100
Bewertungen Zur Waldbahn
Bereitgestellt vontrivago
Hotel mit Tradition und einer perfekten Küche
Bewertet im Januar 2011 von Koni_Tom
  • #Wellnessurlaub
  • #Halbpension
  • #1 Woche
  • #Freund/in
Kleines aber feines Hotel. Genau das richtige für ein paar Tage Entspannung. Wir waren sehr angenehm überrascht. Und die Küche verdient eigentlich eine eigene Bewertung! Von außen eher der Charme der 80er. Die Gaststube und der Saal aber sehr traditionell und stilvoll einegrichtet. Unser Zimmer war sehr fein eingerichtet. Ich sag nur Vollholzmöbel und Marmor im Bad.
Bereitgestellt vontrivago
Schlemmertempel
Bewertet im Mai 2010 von salheru
Wir waren im April 2010 im Hotel zur Waldbahn in Zwiesel. Die Zimmer entsprechen genau der Beschreibung im Prospekt und sind bayerisch Original. Vollholzmöbel soweit das Auge reicht und feinster Marmor im Bad. Ein Traum die Badewanne! Das Hallenbad mit Natursteinboden ist zum entspannen genau bestens. Leider sind die Anzahl der Fitnessgeräte nicht gerade üppig. Das Essen war hervorragend und läßt sich als gehobene bayerische Küche beschreiben. ...
Bereitgestellt vontrivago
Mehr Schein als Sein
Bewertet im Mai 2010 von Altstadtvonnizza
War am 12. & 13. Mai 2010 als Übernachtungsgast im Hotel 'Zur Waldbahn' in Zwiesel. Auf diesem Hotelniveau erwarte ich, - daß die Zimmer zumindest über ein Belüftungssystem verfügen, so allerdings mußte man die ganze kalte Nacht über die Balkontür einen Spalt offenlassen zwecks Luftzirkulation. - daß auf dem immerhin neuen Flachbildschirm mehr als die nur 12 eingespeisten Fernsehkanäle zu sehen sind. Dazu fällt mir gar nichts ...
82 von 100 basierend auf 25 Bewertungen
Naturpark Bayerischer Wald

Naturpark Bayerischer Wald

Der Naturpark Bayerischer Wald liegt im Südosten Deutschlands entlang der bayerisch - böhmischen Grenze zwischen der Donau und den Hochlagen des Bayerischen Waldes. Auf der tschechischen Seite grenzt er an das Landschaftsschutzgebiet Sumava und den Nationalpark Sumava und auf der österreichischen Seite an das Mühlviertel. Der Naturpark besteht seit 1967 und hat eine Größe von rund 78.000 Hektar. Er umfasste zunächst nur den Altlandkreis Regen und erstreckt sich mittlerweile über die nördlich der Donau gelegenen Teile der Landkreise Deggendorf und Straubing-Bogen und den Landkreis Freyung-Grafenau. Sein höchster Berg ist mit 1.456 m über NN der große Arber. Der Bayerische Wald gehört zu den größten geschlossenen Waldgebieten Mitteleuropas und ist zu 48 % bewaldet. Für den Natur- und Landschaftsschutz hat der Naturpark eine hohe Bedeutung. Viele selten gewordene oder vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten haben hier ihren Lebensraum. Zu den Tieren des Bayerischen Waldes gehören der Fischotter und der Luchs. Auch der Eisvogel, der Wanderfalke und die Wasseramsel sind dort beheimatet. Außerdem leben dort 18 von 19 in Bayern vorkommende Fledermausarten. Als typische Pflanzen des Naturparks sind der ungarische Enzian, der Arnika, das Felsen-Straußgras und der Krause Rollfarn zu nennen. Auch seltene Orchideenarten wie die stark gefährdete Holunderorchis wachsen im Bayerischen Wald. Zu den letzten Wildflusslandschaften Deutschlands gehört der Flusslauf der Ilz. Im Naturpark gibt es ein Netz von etwa 7.000 km markierten Wanderwegen. Rund 30 Gemeinden des Bayerischen Waldes besitzen Naturerlebnispfade, im gesamten Gelände befinden sich 300 Übersichtswanderkarten sowie 13 Infopavillons. Im Naturparkhaus in Zwiesel befindet sich neben der Verwaltung auch das Besucherzentrum mit einer Energietechnik-Ausstellung sowie einer naturkundlichen Dauerausstellung. Die Öffnungszeiten und Informationen zu den weiteren Infozentren sowie Programme und Veranstaltungen sind auf der Webseite einzusehen.

mehr
weniger
Kinocenter Regen

Kinocenter Regen

In der Innenstadt von Regen findet man das Kinocenter Regen. Dort können die Besucher in drei verschiedenen Sälen mit Leinwänden von 20 bis 40 qm Größe Filme verfolgen. Im Kino 1 stehen 199, im Kino 2 130 und im Kino 3 80 Sitzplätze zur Verfügung. Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 5,50 € (Kinder unter 14 Jahren 4,50 €). Montags ist Kinotag bei verbilligten Preisen, sonntags um 14.00 Uhr für jeden 4,50 €. .

mehr
weniger
Zwiesel Kristallglas Werksverkauf

Zwiesel Kristallglas Werksverkauf

Im Werksverkauf der Zwiesel Kristallglas AG kann man Kristallgläser, Haushaltsglas sowie Geschenke und Wohnaccessoires aus Glas einkaufen. Von Montag bis Freitag werden um 11:00 Uhr Werksbesichtigungen mit Vorführungen am Schauofen angeboten. Für Gruppen können weitere Führungen und Glashüttenabende nach Anmeldung vereinbart werden. Auf dem Parkplatz des Geländes kann man eine 8,06 Meter hohe Kristallglaspyramide besichtigen. Diese wurde am 25.05.2007 eingeweiht und besteht aus 93.665 Gläsern. Ihr Gewicht beträgt 11,6 Tonnen. Ergänzt wird das Einkaufsgelände durch mehrere Geschäfte wie Esprit, Manz und Landhausmode und gastronomische Einrichtungen. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 9:30 bis 18:00 Uhr Samstag: 9:30 bis 16:00 Uhr Sonntag: teilweise geöffnet

mehr
weniger
Sankt Nikolaus

Sankt Nikolaus

Sankt Nikolaus ist die katholische Stadtpfarrkirche von Zwiesel. Die dreischiffe neugotische Kirche wurde zwischen 1892 und 1896 errichtet. Baumeister war Johann Baptist Schott aus München. Mitte der 1980er Jahre wurde der Bau komplett renoviert und der Innenraum erhielt eine neue Farbgebung. In zwei Seitenkapellen befinden sich eine Arbeit des Augsburger Bildhauers Ehrgott Bernhard Bendl aus dem Jahre 1730 und eine Pieta eines unbekannten Meisters aus der Mitte des 16. Jahrhunderts. Mit dem höchsten Turm in der Passauer Diözese bekam Sankt Nikolaus auch den Beinamen "Dom des Bayerischen Waldes"

mehr
weniger
Glashütte Eisch

Glashütte Eisch

Die Glasmachertradition der Familie Eisch geht zurück auf das Jahr 1689. Die Vorfahren waren Aschenbrenner, Glasmacher, Schleifer und Graveure. Im Jahre 1946 wurde die Glashütte in Frauenau von Valentin Eisch gegründet. Die Produkte, die heute in der Hütte hergestellt werden, reichen von Gläsern über Vasen bis hin zu Dekanter und Accessoires. Auch Spezialanfertigungen können bestellt werden. Dabei wird überwiegend die Natur als Vorbild für Farben und Formen eingefangen. Die einzelnen Arbeitsschritte werden einem bei einer Führung gezeigt. Hüttenführungen: Montag bis Donnerstag 9.00 - 11.30 Uhr und 13.00 - 14.30 Uhr Freitag und Samstag 9.00 - 11.30 Uhr Es ist auch möglich, die Produkte im Werksverkauf zu erwerben. Öffnungszeiten Werksverkauf: Montag bis Freitag 9.00 - 18.00 Uhr Samstag 9.00 - 16.00 Uhr Sonntag 10.00 - 16.00 Uhr

mehr
weniger
Silberberg Bergbahn

Silberberg Bergbahn

Die Bergbahn fährt zur Mittelstation und zur Oberen Station des Berges. An der Mittelstation findet man eine Bergmann-Schänke. Von der Oberen Bergstation aus kann man zum Beispiel zum Gipfelkreuz oder einfach nur so wandern. Zudem kan man den Ausblick auf die umliegende Gegend wie z.B. den Großen Arber genießen. Die Silberbergbahn verfügt an der Mittelstation auch über eine Sommerrodelbahn, auf der man zurück zur Talstation fahren kann. Hier gibt es für Kinder außerdem einen Spielplatz und ein Tiergehege. Der Eintritt dafür ist kostenlos. Parkplätze stehen kostenfrei gegenüber der Talstation zur Verfügung. Öffnungszeiten: 29.03 - 30.06.: 09:15 - 17:00 Uhr 01.07. - 30.08.: 09:00 - 17:45 Uhr 01.09 - 31.10: 09:15 - 17:00 Uhr 25.12. - 10.01.: 09:00 - 16:00 Uhr 11.01. - 28.03.: 10:00 - 16:00 Uhr

mehr
weniger
Empfehlen Sie dieses Hotel:
Zurück nach oben