Hotels in Ayia Napa, Zypern

  • Umfangreiche Hotelsuche für Ayia Napa im Web
  • Günstiges Hotel in Ayia Napa finden!
  • Zum idealen Preis buchen!
Sortiert nach
Lade Daten
Mehr Hotels anzeigen
Hotels - Ayia Napa

Agia Napa lockt mit tiefblauem Meer und langen Partynächten

Im Südosten Zyperns und direkt am Meer gelegen ist Agia Napa ein beliebter Urlaubsort der Mittelmeerinsel. Gäste erwartet eine gute Infrastruktur mit zahlreichen Hotels, Restaurants und Ausflugsmöglichkeiten. Und wer es lieber ruhig mag, der besucht Agia Napa einfach im Winter. Dann liegen die Temperaturen oft immer noch bei angenehmen 20 Grad. Gäste, die eine weniger überlaufene Alternative zu den quirligen spanischen Partyinseln suchen, sind im Sommer genau richtig. Dann ist der kleine ehemalige Fischerort oft fest in der Hand von jungen und feierhungrigen Urlaubern.

Lange Sandstränge und wunderschöne Lagunen

Agia Napas berühmtester Strand ist der Nissi Beach, im Westen von Agia Napa gelegen und von den Hotels des Ortes aus gut erreichbar. Der feine Sand und das bis zu einer kleinen vorgelagerten Insel nur knietiefe Wasser machen ihn zu einem idealen Familienstrand. Das klare Wasser bietet im Sommer eine willkommene Abkühlung, die neben dem Strand stehenden Imbisse und Kioske sorgen für das leibliche Wohl der Gäste. Etwas abseits liegt der Strand Konnos Bay, der meistens dementsprechend weniger Besucher hat. Neben dem Hauptstrand finden sich kleinere Strände mit sehr flachen Wasserabschnitten, die ebenfalls ideal für Familien mit Kindern sind. Weitere Strände sind der Makronissos Beach und der Landa Beach. Tieferes Wasser finden Besucher beispielsweise in der Blue Lagoon. Mit einem Boot erreichbar bietet die Lagune atemberaubend blaues Wasser umgeben von steilen Felsen. In der Lagune können Besucher schnorcheln und die heimische Fischwelt beobachten. Sportlichere Gäste entscheiden sich für eine Anfahrt mit dem Kajak. Ein Muss für alle Besucher: Einmal in dem kristallklaren Nass baden gehen! Ebenso sehenswert sind die Sea Caves, die man am besten vom Boot aus besichtigt. Und Fans von Fabelwesen sollten einen Abstecher ans Kap Greco machen: Dort lebt der Sage nach das Seeungeheuer von Agia Napa.

Livemusik und lange Nächte

Nachts gehören die Straßen von Agia Napa den feiernden Urlaubern: Zahlreiche Bars und Clubs locken mit Livemusik, leckeren Getränken und gut gefüllten Tanzflächen. Die meisten Clubs finden sich rund um die Straße Louka Louka und ihre Nebenstraßen, einige der Clubs haben auch ein eigenes Hotel. Die passende Stärkung für eine lange Partynacht gibt es ebenfalls überall im Zentrum des Ortes, zahlreiche Restaurants servieren dort bis spät in die Nacht griechische und teilweise auch typisch zypriotische Küche. Die ist stark geprägt von der bewegten Geschichte Zyperns, so finden sich teilweise italienische und persische Einflüsse. Dank des guten Klimas und des fruchtbaren Bodens gedeihen in Zypern die typischen Zutaten der Mittelmeerküche, sodass leckere Oliven, frisches Obst und Gemüse und natürlich jede Menge Kräuter rund ums Jahr auf der Speisekarte stehen. Im Anschluss an das Abendessen entscheiden Musik- und Getränkegeschmack, ob es eher in eine karibische Bar, einen rustikalen Pub, einen ausgefallenen Club oder eine kleine Lounge geht. Im Sommer wird die Party häufig auch direkt auf die Straßen verlegt. Wer die Nacht durchgemacht hat, kann den neuen Tag beispielsweise im kleinen Fischerhafen von Agia Napa begrüßen. Dort starten zwar nicht mehr wie noch vor knapp 50 Jahren nahezu alle Bewohner des Ortes zum Fischen auf das Meer, dennoch bietet der Hafen einen schönen Blick auf die aufgehende Sonne und in den umliegenden Cafés und Restaurants findet sich sicherlich ein stärkendes Frühstück oder ein wachmachender typisch griechischer Frappé.

Von Kreuzfahrern und Klöstern

Der kleine Ort im griechischen Teil Zyperns hat noch einige Spuren seiner Geschichte zu bieten. Das Kloster, gebaut zur Zeit der venezianischen Kreuzfahrer, war das erste Gebäude und somit der Anfang von Agia Napa. Um das mittelalterliche Gotteshaus herum entstand nach und nach ein kleines Fischerdorf. Die Überreste des Klosters lassen sich noch heute besichtigen, ein Teil des Gebäudes wird als orthodoxes Begegnungszentrum genutzt. Nicht weit entfernt vom Kloster liegt die Marienkirche, die vor allem durch ihre im orthodoxen Stil gehaltene Einrichtung und Deckenmalerei beeindruckt. Einen besonders schönen Blick haben Besucher der kleinen Agios Epiphanios-Kapelle. Diese liegt auf einem Hügel im Osten des Ortes und bietet Aussicht auf Agia Napa, die Strände und auf Kap Greco. Wer noch etwas früher in die Geschichte zurückgehen möchte, macht einen Ausflug zu den im Westen Agia Napas gelegenen Makronissos-Gräbern. In die Felsen haben frühe Griechen und Römer ihre Grabkammern eingeschlagen. Das Thalassa-Museum, zentral an der Straße Kryou Nerou gelegen, liefert hingegen einen Einblick in die Seefahrtsgeschichte des südöstlichen Zyperns. Sehenswert ist der Nachbau eines antiken griechischen Handelsschiffes und zahlreiche versteinerte Meerestiere, die frühen Bewohner des Mittelmeeres.

Preisspanne

ab ‎13€bis ‎761€

Attraktionen - Ayia Napa