Hotels in Bratislava, Slowakei

  • Umfangreiche Hotelsuche für Bratislava im Web
  • Günstiges Hotel in Bratislava finden!
  • Zum idealen Preis buchen!
Lade Daten
Mehr Hotels anzeigen
Hotels - Bratislava

Bratislava – bekannt für seine zahlreichen Naturschutzgebiete

Hauptstadt und größte Metropole der Slowakei ist Bratislava. Sowohl in politischer als auch wirtschaftlicher und kultureller Hinsicht stellt es das Landeszentrum dar. Mehrere Universitäten ziehen zahlreiche Studenten an, welche für Lebhaftigkeit auf den Straßen sowie in den Cafés und Bars sorgen. Bratislava wird von dem Fluss Donau durchzogen, die jeweiligen Hälften sind durch Brücken miteinander verbunden. Attraktive Hotels finden sich auf beiden Seiten, für jeden Geschmack und jedes Budget gibt es eine passende Unterkunft. Die interessante Metropole gehört zum Dreiländereck Österreich-Slowakei-Ungarn. Sie ist weltweit die einzige Hauptstadt mit einer Grenze zu mehr als einem Nachbarland. Außergewöhnlich ist die Vielzahl an Schutzgebieten im Stadtbezirk von Bratislava. Die Kleinen Karpaten sowie die Donauauen beherbergen je ein Landschaftsschutzgebiet, neun weitere geschützte Flächen verteilen sich auf verschiedene Stadtteile.

Kulturelle Events mit Volksfestcharakter

Bratislava bietet ganzjährig abwechslungsreiche Veranstaltungen, die jeweils für ausgebuchte Hotels sorgen. Zu den bedeutendsten gehört das Krönungsfest, es findet jährlich am letzten Juniwochenende statt. Über 200 Schauspieler in farbenprächtigen Kostümen stellen auf eindrucksvolle Art und Weise die Krönung von Maria Theresia im 18. Jahrhundert dar. Ein Jahrmarkt mit unzähligen Attraktionen, darunter viele Handwerksstände, das Braten eines Ochsen sowie kostenloser Wein, der eindrucksvoll aus einer Fontäne fließt, geben der beliebten Veranstaltung den Charakter eines Volksfestes. Highlight des ganzen Landes im Bereich der gegenwärtigen Kunst stellt am zweiten Oktobersamstag eines jeden Jahres die Weiße Nacht dar. Zu später Abendstunde bis in den frühen Morgen lassen sich eine große Vielfalt verschiedenster Vorführungen in Sachen Kunst, Theater, Tanz sowie Literatur genießen. Etliche Live-Musik-Konzerte und Filmevents bereichern weiterhin das umfangreiche Angebot. Geschickt eingesetzte Lichtinstallationen sorgen in der berühmten Nacht für ein faszinierendes Flair. Mit einer frühen Rückkehr ins Hotel sollte man nicht rechnen. Umso später es wird, desto mehr brodelt die Stimmung in Bratislava, welche Besucher von einem Höhepunkt zum anderen trägt.

Berühmteste Sehenswürdigkeiten in Bratislava: Burg Devín und die Altstadt

Zu den am häufigsten besuchten Sehenswürdigkeiten zählt die Ruine der Burg von Devín, welche hoch oben auf einem Felsen in Bratislava um 700 bis 800 nach Christus errichtet wurde. Von zahlreichen Hotels aus erreicht man zu Fuß eine Anlegestelle verschiedener Ausflugsboote zum Hafen von Devin. Während der gemütlichen Schifffahrt auf der Donau lässt sich die Stadt von der Wasserseite aus kennenlernen und genießen. Hernach gelangt man in etwa 15 Fußminuten hinauf zum Nationalkulturdenkmal der Slowakei. Die noch übrig gebliebenen, alten Gemäuer bieten einen eindrucksvollen Anblick und lassen die Mächtigkeit der Anlage in früheren Zeiten erahnen. Geschichtsliebhaber finden im Stadtmuseum Bratislava im Gewölbe des ehemaligen Renaissancepalastes vor Ort zahlreiche interessante Informationen über die Burg. Einzigartig ist die Aussicht vom Hof mit seinem berühmten 55 Meter tiefen Brunnen sowie dem Wachturm aus dem 13. Jahrhundert. Der Panoramablick reicht über die wunderschöne Flusslandschaft bis hin zum österreichischen Braunsberg. Auch die kleine romantische Altstadt von Bratislava weiß zu bezaubern. Dort findet sich gleichfalls leicht ein komfortables Hotel, zahlreiche Shoppingmöglichkeiten bestehen praktisch direkt vor der Tür. Insbesondere im Sommer laden viele Cafés und Bars mit Außenterrasse zum Verweilen in lebhafter Gesellschaft ein.

Attraktive Naturlandschaften im Tierpark sowie am Donauufer

Wer die Mitarbeiter eines Hotels in Bratislava nach einem sehenswerten Ausflugsziel fragt, bekommt in der Regel zunächst den Besuch des Zoologischen Gartens der Stadt empfohlen. Große und kleine Natur- und Tierliebhaber kommen dort in jedem Fall auf ihre Kosten. Die 96 Hektar große Anlage beinhaltet attraktive Wald- und Wiesenlandschaften, welche man bei einem erholsamen Spaziergang bestens genießen kann. Zudem leben etwa 700 Säuge-, 40 Kriechtiere sowie 200 Vögel in dem Tierpark. Dieser nimmt eine bedeutende Stellung bei der Aufzucht des geschützten Eurasischen Luchses ein. Jüngere Besucher lieben den angeschlossenen Dinopark. Er präsentiert zahlreiche Saurier-Plastiken in Lebensgröße, die für kribbelnde Spannung sorgen. Auf dem paläontologischen Spielplatz lassen sich Kinder zudem vom Ausbuddeln eines riesigen Skelettes begeistern, während die Eltern die angenehme Stille der Natur genießen. Für leidenschaftliche Radfahrer bietet sich vom Hotel in Bratislava der berühmte Donauradweg zu erlebnisreichen Ausflügen an. Sowohl in Richtung Wien als auch Komarno ist dieser auch für radelnde Kinder bestens geeignet. Die Nutzung des Weges lässt sich bestens mit einer Bootsfahrt verbinden. So erreicht man beispielsweise Wien in etwa fünf bis sechs Stunden, von dort aus kann man mit dem Schiff nach Bratislava zurückkehren.

Vom ungarischen Gulasch über Wiener Schnitzel bis hin zu Klößen und Kraut

In Bratislava laufen die Fäden verschiedenster Küchen zusammen. In ihr finden sich ungarische, österreichische sowie deutsche Einflüsse, welche geschickt in die slowakischen Mahlzeiten eingebunden werden. Die meisten Hotels bieten internationale Gerichte, um eine möglichst breite Geschmackspalette abzudecken. Zum Kennenlernen traditioneller Gerichte empfiehlt sich der Besuch einer kleinen familiären Taverne. Am besten achtet man darauf, wo die Einheimischen Essen gehen. In diesen Restaurants lassen sich in der Regel hausgemachte Speisen aus der Region genießen. In der Slowakei erfreuen sich insbesondere Suppen größter Beliebtheit. Dazu gehören die köstliche Knoblauchsuppe cesnaková polievka sowie die äußerst schmackhafte Krautsuppe kapustnica. Letztere stellt eine deftige und sättigende Mahlzeit aus Schweinfleisch, würziger Wurst, Sauerkraut, Pilzen und Graupen dar, welche mit ein wenig Rahm verfeinert wird. Verschiedene Fleischsorten kommen in der Regel gegrillt oder paniert und in Öl gebraten auf den Tisch. Während Gemüse oftmals automatisch dabei ist, muss man Beilagen in der Regel gesondert bestellen. Vegetarier haben es in der Slowakei nicht ganz leicht. Überaus lecker ist jedoch der panierte Käse, teilweise auch geräuchert, welcher mit Sauce Tatar serviert wird. Wer auf derartige traditionelle Hochgenüsse nicht verzichten möchte, sollte wenigstens ab und an außerhalb des Hotels in Bratislava essen.

Preisspanne

ab ‎17€bis ‎334€