Hotels in Budva, Montenegro

  • Umfangreiche Hotelsuche für Budva im Web
  • Günstiges Hotel in Budva finden!
  • Zum idealen Preis buchen!
Lade Daten
Mehr Hotels anzeigen
Hotels - Budva

Budva, Montenegro – die moderne Antike

Der heutige Badeort Budva an der Adriaküste in Montenegro wird häufig als die touristische Metropole Montenegros bezeichnet. Zahlreiche Hotels, viele Strände, jährliche Events und die Mischung aus Modernität und Antike macht die ehemalige Insel zu einem der schönsten Kurorte Montenegros. Neben der einzigartigen Natur und Schönheit der Stadt selbst ist Budva als eine der ältesten Städte an der Adriaküste auch das Zuhause von vielen Kulturstätten und -denkmälern. Budva stellt damit genau den richtigen Ort dar, wenn man gerne Erholung mit Kultur und Geschichte verbinden möchte. Aber das Stadtbild von Budva ist nicht nur durch seine historischen Monumente geprägt, sondern auch von einem neuen, dynamischen Industriezentrum. Und genau dieser einzigartige Kontrast ist das, was Budva so besonders macht – denn hier trifft Alt auf Neu.

Kulturliebhaber willkommen

Die turbulente und stürmische Geschichte der ältesten Stadt an der montenegrinischen Küste geht bis in die Antike zurück. So lautet eine Sage, dass Budva vor ungefähr 2500 Jahren von Kadmos, dem Sohn des griechisch-phönizischen Königs Agenor, gegründet wurde. Tatsächlich lassen aber Aufzeichnungen der alten Römer und Griechen sowie auch Artefakte, die in Budva unter anderem auch beim Bau von Hotels gefunden worden, darauf schließen, dass die Stadt sogar noch viel älter ist. Seit jeher hat die Stadt viel erlebt. Über die Jahrhunderte hinweg wurde sie von verschiedenen Königreichen erobert, besetzt, geplündert und zerstört. Auch von Naturkatastrophen wurde Budva nicht verschont. Im Jahre 1979 zerstörte ein schweres Erdbeben große Teile der Stadt. Mithilfe von Plänen aus österreichischen Archiven konnte die Stadt wieder originalgetreu aufgebaut werden. So ist das antikische und venezianische Flair, welches die Stadt ausmacht, auch heute noch zu spüren. Neben der besonderen Architektur können viele Gegenstände des Altertums sowie Schmuck der Antike im archäologischen Museum der Stadt bewundert werden.

Eine Stadt der Festlichkeiten

Wer nach Budva reist, wird bestimmt auch in den Genuss des ein oder anderen Stadtfestes kommen. Jedes Jahr ist Budva das Zuhause von zahlreichen Festen und Märkten. So wird schon seit über 50 Jahren am zweiten Oktober der Tag der Makrele gefeiert. An diesem Tag können sich Besucher und Einheimische auf traditionelle Fischgerichte und andere Köstlichkeiten freuen. Dazu werden zahlreiche Grillstände entlang des Strandes von Budva aufgebaut. Hier kann man bei der Zubereitung der Spezialitäten zugucken. Freunde von Tanz und Musik sind besonders im Mai und Juni gut in der Stadt aufgehoben. Im Mai wird der jährliche Karneval gefeiert. Über mehrere Tage hinweg wird man hier Zuschauer von Paraden, Tanzaufführungen und ähnlichen Veranstaltungen in ganz Budva. Musikliebhaber haben im Juni die Möglichkeit, den Gesangswettbewerb und zugleich das Open-Air-Festival Mediterranes Lied zu besuchen. Bei dem Festival treten sowohl einheimische als auch ausländische Musiker der Pop- und Unterhaltungsmusik auf. Als Übernachtungsmöglichkeiten für Reisende, die ausschließlich für eine der Festlichkeiten nach Budva kommen, bieten sich in der Regel Hotels im Zentrum der Stadt an. Von dort aus können die meisten Veranstaltungen schnell und ohne Probleme erreicht werden.

Viel zu sehen in Budva

In Budva gibt es eine ganze Menge zu unternehmen. Ein Bummel durch die Altstadt mit seinen verwinkelten Gassen ist ein Muss für alle Urlauber. Zahlreiche historische Denkmäler wie die St. Stephan-Kirche und die Kirche der Dreifaltigkeit befinden sich hier. Durch ihre Baustile aus verschiedenen Jahrhunderten sind diese sehr bekannt. Außerdem sollte man die Ruinen der alten Basilika besuchen. Zwar konnte diese über die Jahrhunderte hinweg nicht komplett erhalten werden, doch die beeindruckenden Mosaike aus dem 5. Jahrhundert können auch heute noch bestaunt werden. Ebenfalls sehenswert ist die Festung Morgen. Von Steinmauern umgeben haben Besucher der Festung die Möglichkeit, die langen Gänge, Innenhöfe und Räume des Denkmals zu erkunden. Darüber hinaus befinden sich auf der Festung mehrere Aussichtsplattformen, von denen man einen hervorragenden Blick auf die ganze Stadt hat. Auch abends hat das alte Budva mit seinen Bars, Restaurants und Cafés viel zu bieten, sodass einem nie langweilig wird. Aber nicht nur die Altstadt, sondern auch andere Stadtteile sind sehenswert. Auch lohnt es sich, das neue und moderne Industriezentrum zu besuchen, um den Kontrast aus Alt und Neu zu erkunden. Neben Business- und Unterhaltungszentren findet man hier Restaurants und Cafés. Unterkünfte und Hotels gibt es dabei in allen Stadteilen. Wenn man sich allerdings nach etwas mehr Ruhe sehnt, sollte man sich nach einem Hotel etwas außerhalb der Stadtmauern umsehen. Das Stadtzentrum bildet durch den Tourismus, den Bars und Restaurants nämlich eine etwas größere Geräuschkulisse.

Badespaß für jedermann

Als einstige Insel, die heute über eine Sandbank mit dem Festland verbunden ist, hat Budva viel zu bieten. Budva ist nicht nur ein beliebter Reiseort für Kulturaffine, sondern ist auch ein beliebter Badeort für Urlauber. Die Küste der Stadt erstreckt sich über ganze 21 Kilometer mit 17 schönen Stränden, wobei jeder Strand seine eigenen Reize hat. Auch bei den Einheimischen sehr beliebt ist vor allem der slawische Strand wie auch der danebenliegende Strand Mogren in der Nähe vom historischen Viertel. An den Stränden entlang findet man viele Möglichkeiten zur Einkehr wie Bars und Restaurants aber auch Shopping-Möglichkeiten. Weniger lebhaft sind die Strände, die etwas weiter entfernt liegen wie zum Beispiel der Strand Guvance an der Grenze zur Nachbarstadt Becici. Für Strandurlauber empfehlen sich die Hotels und Ferienwohnungen an den Stränden der Stadt. Für weitere Abwechslung sorgt der Wasser- und Vergnügungspark Miracle. Neben diversen Pools und Rutschen gibt es hier auch weitere Wasserattraktionen. Spaß für die ganze Familie ist hier garantiert.

Preisspanne

ab ‎10€bis ‎896€

Attraktionen - Budva