Hotels in Colmar, Frankreich

  • Umfangreiche Hotelsuche für Colmar im Web
  • Günstiges Hotel in Colmar finden!
  • Zum idealen Preis buchen!
Sortiert nach
Lade Daten
Mehr Hotels anzeigen
Hotels - Colmar

Colmar, Frankreich: Die vielleicht schönste Stadt im Elsass

Colmar ist eine hinreißende, kleine Stadt im Elsass in Frankreich. Mit den charmanten, bunten Fronten alter Fachwerkhäuser und den kleinen, romantischen Gassen verzaubert sie ihre Besucher und Einwohner. Oft als die typischste Stadt des Elsass bezeichnet, zeichnet sich die Stadt besonders durch ihre ländliche Schönheit aus. Die märchenhafte Altstadt bildet dabei ein fantastisches Ambiente für einen großartigen Urlaubsaufenthalt. Ob man nur für ein paar Tage über das Wochenende nach Colmar reist oder einen längeren Aufenthalt in der Region plant – Colmar ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Die attraktive Stadt im schönen Elsass vereint sowohl kulturelle als auch historische Elemente auf sich. Jedes Jahr lockt sie mit ihrem wundervollen Charme, ihrer großartigen Kulinarik und einem tollen Veranstaltungsplan immer mehr Touristen an.

Beeindruckend und bewundernswert – die Architektur von Colmar

Idyllisch und historisch – so lässt sich die prächtige Altstadt von Colmar am besten beschreiben. Entzückende, mit Blumen verzierte Fachwerkhäuser reihen sich hier aneinander. Mit ihren bunten Häuserfronten schaffen sie eine lebhafte und romantische Atmosphäre, die zum sympathischen Flair der Stadt beitragen. Neben den strahlenden Fachwerkhäusern hat die Stadt aber noch mehr architektonische Highlights zu bieten. Ein Prachtstück ist zum Beispiel die Stiftskirche Sankt Martin, die ein Stilwerk aus der Zeit der Gotik darstellt. Auch viele weitere Kirchen der Stadt sind herausragende Architekturdenkmale. Besonders die von den Dominikanern und Franziskanern im 13. Jahrhundert errichteten Kirchen stechen mit ihrer stilistischen Weiträumigkeit im Stadtbild heraus. Die sogenannte Dominikanerkirche stellt dabei eins der Hauptwerke des Bettelordens dar. Neben kirchlichen Bauwerken trägt auch das Pfisterhaus zum bedeutenden, architektonischen Kulturerbe von Colmar bei. Erbaut im 16. Jahrhundert weist der ansehnliche, bürgerliche Wohnsitz Stilelemente der Renaissance auf und gilt sogar als Wahrzeichen der Stadt. Besonders hervorzuheben ist außerdem das sogenannte Haus der Köpfe. Über 100 Köpfe und Masken verzieren die Fassade des Gebäudes und machen das Haus zu einer Einzigartigkeit. Kaufmann Anton Burger ließ das Haus im frühen 17. Jahrhundert errichten. Heute soll die groteske Gestaltung des Hauses an das goldene Zeitalter der Händler zurückerinnern. Inmitten der antiken Baudenkmäler der Stadt findet man auch viele hochwertige Hotels. Untergebracht in historischen und stilvollen Fachwerkhäusern bieten sie sich hervorragend als Übernachtungsmöglichkeiten im Herzen der Stadt an.

Eine Stadt so fotogen wie keine andere

Bei einem Stadtspaziergang entlang des Flusses Lauch im Stadtviertel Klein-Venedig merkt man schnell, dass Colmar viel Potenzial für tolle Fotomotive hat. Denn so malerisch und märchenhaft wie Colmar ist fast keine andere Stadt. Nicht umsonst gilt die unter Denkmalschutz stehende Altstadt als eine der schönsten Altstädte in ganz Frankreich. Ein ruhiger Bummel durch die Gassen und Fußgängerzonen von Colmar ist bei einem Besuch der Stadt daher ein Muss. So lernt man nicht nur die tolle Stadt mit ihren schönen Baudenkmälern besser kennen, sondern man taucht auch in das faszinierende und traumhafte Ambiente des Ortes ein. Spazieren entlang des Flusses in Klein-Venedig ist ein fantastisches Erlebnis, welches man in Colmar nicht verpassen sollte. Jedes Jahr kommen Fotografen aus nah und fern hierhin, um die Schönheit des Ortes in Bildern festzuhalten. Entlang der Promenade findet man neben dem ein oder anderen Hotel auch eine Vielzahl an kleinen, entzückenden Cafés und Restaurants, wo man gerne zum Essen und Trinken einkehren kann. Klein-Venedig ist allerdings schon seit längerer Zeit kein Geheimtipp mehr! Sobald die Sonne ihr Gesicht zeigt, nimmt auch der Trubel in dem Viertel zu. Der Ort ist zu einem beliebten Treffpunkt von Einheimischen und Touristen geworden, die hier im Sommer das gute und sonnige Wetter genießen.

Traditionsreiche Gastronomie und großartige Veranstaltungen

Bekannt als die Hauptstadt des Elsässischen Weins zeichnet sich Colmar durch eine herausragende Gastronomie aus. Wer zu Besuch in der schönen Stadt im Elsass ist, sollte daher auch auf jeden Fall das große Angebot der lokalen Köstlichkeiten und Spezialitäten genießen. Ob im Restaurant des eigenen Hotels oder in einer der Gaststätten in der Stadt – fast alle Restaurants bieten die lokalen, traditionellen Gerichte der Region an. Gänseleberpastete, Baeckeoffe und Fischragout sind dabei nur einige wenige der regionalen Spezialitäten in Colmar und der umliegenden Region. Weinliebhaber können sich auf die hervorragenden Weine aus dem Elsass freuen. Wer möchte, kann auch einen Spaziergang durch die schönen Weinberge von Colmar machen: Ein tolles Erlebnis, das man so schnell nicht vergisst. Empfehlenswert ist außerdem auch ein kleiner Bummel durch die Markthalle von Colmar. Hier werden viele Produkte aus der Region angeboten. Regionale Zutaten und Spezialitäten können bei Bedarf erworben werden. Doch nicht nur die besondere Kulinarik ist in Colmar verlockend, sondern auch viele jährliche Veranstaltungen. Das Internationale Festival von Colmar ist dabei nur ein Beispiel. Jedes Jahr wird die Musikveranstaltung einem bestimmten Künstler oder Land gewidmet. Die New York Times nannte das Festival sogar als eines der zehn besten in ganz Europa.

Preisspanne

ab ‎41€bis ‎239€

Top Hotels