Hotels in Sachsen-Anhalt - Top Angebote & günstige Hotels | trivago
Wir vergleichen Preise von mehreren Seiten, um Deine ideale Unterkunft zu finden
Gefundene Unterkünfte: 0Durchsuchte Buchungsseiten: 271

Hotels in Sachsen-Anhalt (Deutschland)

Hotels in Sachsen-Anhalt

Entdecke günstige Hotels in Sachsen-Anhalt, Deutschland. Vergleiche Hotelangebote auf trivago und finde Dein Traumhotel.

  • Region
  • Sachsen-Anhalt: Finde hier Dein ideales Hotel!
  • Zum idealen Preis buchen!

Sachsen-Anhalt - Top Reiseziele

SACHSEN-ANHALT – AKTIVES BUNDESLAND MIT ALTEN TRADITIONEN

AUF EINEN BLICK

Sachsen-Anhalt ist eine einzigartige und vielseitige Region. Neben Großstädten wie der Landeshauptstadt Magdeburg oder der Universitätsstadt Halle an der Saale hat das achtgrößte Bundesland Deutschlands auch viel Natur und Grün zu bieten. Im Südwesten erstreckt sich der Harz und im Süden des Landes, in der Saale-Unstrut-Region, verschönern Weinberge die Landschaft. Wer die Region besucht, kann sich auf ein vielfältiges Programm freuen. Neben dem berühmten Bauhaus in Dessau oder den Luthergedenkstätten kann man sich in vielen Städten und Gemeinden auf hübsche Altstädte mit Fachwerkarchitektur freuen. Und egal ob Entspannungsurlaub im Wellnesshotel oder Städtetrip mit Übernachtung in einer der vielen Jugendherbergen, Sachsen-Anhalt erfüllt jeden Wunsch.

KULTUR

KÜCHE/ GASTRONOMIE

Die Küche in Sachsen-Anhalt bietet verschiedenste Gerichte, wie zum Beispiel Pottsuse, einen Brotaufstrich aus Schweinefleisch und Schmalz, süßsaure Linsensuppe oder Braunkohl, doch allen voran lockt die Region mit ihren alkoholischen Produkten. Neben den deutschlandweit bekannten Weinen aus der Saale-Unstrut Region erwartet Bierliebhaber eine ganz besondere Marke. In einer Brauerei in Gardelegen wird seit über 700 Jahren Garley gebraut, die älteste Biermarke der Welt. Wer es ein wenig moderner mag, kann auf das allseits bekannte Hasseröder ausweichen, das ebenfalls in Sachsen-Anhalt heimisch ist. In Wernigerode steht die größte Brauerei des Bundeslandes, die jährlich über zwei Millionen Hektoliter des beliebten Getränks mit dem Auerhahn produziert.

Wer nach einer deftigen Grundlage für sein Bier sucht, findet hier Gasthäuser mit ganz besonderem Charme. In der Region wird Denkmalschutz großgeschrieben und so kann man typische Speisen wie Klump oder Surfleisch, beides Schmorfleischgerichte, in historischem Ambiente genießen.

FESTIVALS UND JÄHRLICHE EVENTS

Sachsen-Anhalt hält das ganze Jahr über besondere Veranstaltungen für Reisende und Einheimische bereit. Besuchen Sie zum Beispiel die Stadt Halle an der Saale von Ende Mai bis Mitte Juni. So können Sie nicht nur eine ganz besondere Stadt kennen lernen, sondern auch die berühmten Händel-Festspiele live miterleben. Ein Hotel oder eine Pension sind hier schnell gefunden, empfehlenswert wären zum Beispiel das Dormero Rotes Ross Halle oder die Pension Vier Jahreszeiten.

Weitere wichtige Events im Bundesland sind zum Beispiel das Kaiser-Otto-Fest in der Hansestadt Magdeburg oder der Gartenreichsommer in Dessau-Wörlitz. Ersteres ist ein Muss für alle Mittelalterfans und verwandelt die Innenstadt rund um den Magdeburger Dom in einen Ort aus längst vergangenen Zeiten. Hier kann man Festumzüge, Ritterspiele, Tanzaufführungen und vieles mehr bestaunen und sich kulinarisch verwöhnen lassen. Der Gartenreichsommer in Dessau-Wörlitz ist eine ganz besondere Veranstaltung. In den vielen wunderschönen Gärten und Schlössern kann man Konzerte, Theatervorstellungen oder Lesungen besuchen. Ein besonderes Highlight sind hierbei auch die Seekonzerte auf den verschiedenen Seen von Wörlitz. Etwas, das man sich keinesfalls entgehen lassen sollte.

KLIMA UND AKTIVITÄTEN

Das Klima in Sachsen-Anhalt unterscheidet sich nicht merklich von dem der umliegenden Bundesländer oder dem Rest der Republik. Die perfekten Monate, um die Region kennenzulernen, sind die Sommermonate Mai bis September. In dieser Zeit erwarten Sie die meisten Sonnenstunden und die mildesten Temperaturen. Wie gemacht also für einen entspannten Sommerurlaub im Harz. Sie können es sich zum Beispiel im 5-Sterne-Hotel Landhaus Zu den Rothen Forellen in Ilsenburg richtig gut gehen lassen. Die ausgeprägte Seenlandschaft lädt außerdem zu netten Bootstouren oder ausgiebigem Baden ein. Wer zu den Aktiven gehört und seinen Urlaub gerne selbst und zeitenunabhängig gestaltet, sucht sich am besten eine Ferienwohnung in Sachsen-Anhalt. Der Ferienpark Plötzky in Schönebeck bietet jedem eine gemütliche Unterkunft. Von hier aus sind viele Rad- und Wanderwege gut zu erreichen und sogar Pilger können von hier aus auf dem Jacobsweg bis in das circa 2.400 Kilometer entfernte Santiago de Compostela wandern.

Die Wintermonate, vor allem Dezember bis Februar, sind recht kalt und können auch Schnee bringen. Gerade der Luftkurort Benneckenstein ist dann bei Skifahrern besonders beliebt. Es gibt Loipen verschiedenster Schwierigkeitsgrade, sodass sowohl Anfänger als auch eingefleischte Fahrer voll auf ihre Kosten kommen. Familien mit Kindern können auch eine der vielen Rodelbahnen unsicher machen. Bei Neuschnee geht es hier auf Schlitten gen Tal und egal ob Groß oder Klein, jeder kann sich hier austoben.

In den Frühlings- und Herbstmonaten sollte man in Sachsen-Anhalt viele Regentage einplanen. Besondere Museen wie zum Beispiel die Gedenkstätte Roter Ochse in Halle in einem heute noch betriebenen Gefängniskomplex oder das Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum in Roßlau lassen das schlechte Wetter vergessen. Auch die Harzer Uhrenfabrik GmbH in Gernrode rettet vor den dunklen Wolken und informiert nebenbei über Geschichte und Herstellung der im Harz sehr beliebten Kuckucksuhren. Für eine kurze Anreise finden sich zahlreiche Hotels wie das Kurhotel Bad Suderode in unmittelbarer Nähe.

DAS SOLLTEN SIE NICHT VERPASSEN

In Sachsen-Anhalt gibt es viele besondere Orte. Die Altstadt von Quedlinburg ist einer davon. Das historische Zentrum mit seinen circa 2.000 Fachwerkhäusern ist das heute flächenmäßig größte UNESCO Weltkulturerbe in Deutschland. Die beeindruckenden Gebäude repräsentieren über 800 Jahre Stadtgeschichte und zeigen unterschiedlichste Baustile von Romanik bis Renaissance.

Vor allem aber auch die größeren Städte der Region sind einen Besuch wert und sollten unbedingt besichtigt werden:

DESSAU-ROßLAU

Dessau-Roßlau, die drittgrößte Stadt des Bundeslandes , hat einiges zu bieten. Neben dem weltbekannten Bauhaus lockt vor allem das Dessau-Wörlitzer Gartenreich jedes Jahr unzählige Interessierte an. Fünf Schlösser und zahlreiche liebevoll angelegte Gärten ergeben ein wunderschönes Gesamtbild. Besonders ins Auge fallen bei einem Spaziergang durch die Anlage die unterschiedlichen Bauweisen und die vielen in den Parks verteilten Denkmäler und Monumente. Auch ein Besuch der Marienkirche ist lohnenswert. Die 1263 erstmals geweihte Kirche ist heute ein wichtiger Veranstaltungsort für Konzerte, Theateraufführungen und Lesungen. Wer sich eher für moderne Architektur interessiert, sollte das Europadorf erkunden. Die verschiedenen Häuser wurden im Zuge eines Wettbewerbes zwischen 1993 und 1996 nach den Plänen mehrerer europäischer Architekturbüros gebaut.

HALLE AN DER SALLE

Auch die zweitgrößte Stadt Halle an der Saale sollte für eine Städtereise in Betracht gezogen werden. Wer die Stadt besuchen möchte, kann dies gut mit dem Auto tun. Ein richtiges Motel findet man hier zwar nicht, allerdings liegen einige Hotels, wie zum Beispiel das H+ Hotel Leipzig Halle, in unmittelbarer Nähe der A14 und sind so sehr einfach zu erreichen. Die Universitätsstadt glänzt nicht nur durch ihre hervorragenden Hochschulen, sondern bietet auch viele Sehenswürdigkeiten. Nicht zu übersehen sind die beiden Festungen Burg Giebichenstein und Moritzburg. Erstere, bereits im zehnten Jahrhundert fertiggestellte Burg, thront über der Stadt und bietet einen wunderschönen Blick über Altstadt und Zentrum. Die Moritzburg auf der anderen Seite der Altstadt ist ein im 15. Jahrhundert entstandenes Schloss, das heute eines der wichtigsten Kunstmuseen in Sachsen-Anhalt beherbergt. Wem die besondere Atmosphäre der Altstadt gefällt, der kann sich in einer der Pensionen oder Hotels ein Zimmer aussuchen. Besonders typisch für die Region ist das in einem Fachwerkhaus untergebrachte Hotel Zum Kleinen Sandberg.

MAGDEBURG

Die Landeshauptstadt Magdeburg ist das Herz von Sachsen-Anhalt. Die an der Elbe gelegene Großstadt ist vor allem für ihr markantes Wahrzeichen, den Magdeburger Dom bekannt. Die Türme, die das Stadtbild seit über 500 Jahren prägen, sind nur eine der vielen Besonderheiten dieses Gebäudes. Auch im Inneren findet sich viel Außergewöhnliches, wie Säulen aus Marmor und Granit, ein stattliches Taufbecken und die älteste Orgel Sachsen-Anhalts. Einen deutlichen Kontrast zum gotischen Bauwerk bietet die Grüne Zitadelle von Magdeburg. Dieses von Künstler Hundertwasser entworfene Gebäude beherbergt ein Hotel, Mietwohnungen, Cafés und sogar ein Theater und beeindruckt schon von weitem. Eine architektonische Glanzleistung und ein Touristenmagnet ist auch das Wasserstraßenkreuz Magdeburg. An diesem Punkt überquert der Mittellandkanal die Elbe und die vielen Schleusen sowie das Schiffshebewerk lassen das Herz eines jeden Technikbegeisterten höher schlagen.

Es ist also egal, ob Sie sich für eine Städtereise oder Wandertour entscheiden, Sachsen-Anhalt bietet für jede Urlaubsplanung genau die richtigen Möglichkeiten.

Sachsen-Anhalt - Weitere Top Reiseziele

Diese Top-Reiseziele sind nur einen Klick entfernt

Weitere Top Reiseziele