Hotels in Genf, Schweiz

  • Umfangreiche Hotelsuche für Genf im Web
  • Günstiges Hotel in Genf finden!
  • Zum idealen Preis buchen!
Lade Daten
Mehr Hotels anzeigen
Hotels - Genf

Genf: Metropole mit Charme

Die „kleinste Metropole der Welt“ oder auch „Stadt des Friedens“ wird Genf gern von Einheimischen genannt. Beiden Kosenamen ist deutlich der liebevolle Unterton zu entnehmen. Kein Wunder, denn Genf ist wahrhaftig eine ganz besondere Stadt. Mit nur 200.000 Einwohnern kann sie zahlenmäßig mit den internationalen Metropolen in der Tat nicht mithalten – was Stimmung, Atmosphäre, Kultur und Lifestyle angeht hat sie dafür aber umso mehr zu bieten. Vor allem aber herrscht in Genf eine fast kleinstädtische Ruhe und Gelassenheit. Jeder Europäer sollte die zweitgrößte Stadt der Schweiz einmal gesehen haben, nicht zuletzt, weil sie ständiger Sitz der UNO ist.

International und total entspannt

Mit seiner Lage im Voralpenland und am Genfer See, seinem reichen kulturellen Angebot, den hervorragenden Shoppingmöglichkeiten und nicht zuletzt den zahlreichen Naherholungsgebieten verfügt Genf über eine Lebensqualität, die ihresgleichen sucht. Da wundert es nicht, dass die Einwohnerschaft inzwischen international geprägt ist, darunter Schauspieler, Sportstars, Scheichs und Mogule aus der Finanz- und Wirtschaftswelt. Angeblich ist Genf die Stadt mit der höchsten Ferrari-Dichte weltweit. Doch nicht nur zum Leben, auch für einen Kurztrip ist Genf die ideale Destination. Denn snobistisch geht es hier trotzdem nicht zu, eher wahnsinnig entspannt. Dafür aber gibt es endlos viel zu entdecken. Allein mit Spaziergängen durch die Stadt könnte man sich Tage beschäftigen. Wer ein Hotelzimmer in Genf buchen möchte, hat die Qual der Wahl. Zentral gelegene Stadthotels, darunter teils sehr renommierte, bieten kurze Wege zu den größten Sehenswürdigkeiten und beliebtesten Vierteln. Um das Urlaubsbudget ein wenig zu schonen, kann man sich für ein Hotel etwas außerhalb entscheiden. Dank der exzellenten Infrastruktur gelangt man auch von etwas abseits gelegenen Hotels schnell zu den Hotspots in Genf.

Shoppen und flanieren in Stadtteilen zum Verlieben

Gerade in den sonnigen Monaten im Jahr blüht Genf regelrecht auf. Das Leben spielt sich dann größtenteils in den Straßen ab, überall spazieren Menschen umher, essen Eis, bummeln, sitzen in Cafés und genießen die Sonne und das Leben. So lässt sich die kleine Metropole ganz wunderbar erkunden. Die Genfer Altstadt ist das historische Zentrum – hier kann man die Zeichen der Geschichte unter freiem Himmel bestaunen. Überragt werden die hübschen Gassen und schmucken Fassaden von der imposanten Kathedrale St. Peter, die eine Hochburg der Reformation war. Es lohnt sich, die 157 Stufen des Turms emporzusteigen, denn belohnt wird man dafür mit einer unvergleichlichen Aussicht über die Stadt bis hin zu den Alpenausläufern. Echten Shoppingfans wird im neuen Zentrum auf den Prachtboulevards einiges geboten. Von hochklassigen Boutiquen über luxuriöse Konfektionsware bis hin zu traditioneller Uhrmacherkunst – leuchtende Augen sind hier vorprogrammiert. Und dabei geht es stets gelassen und ruhig zu. Ein ganz anderes Shoppingerlebnis bietet sich in Carouge, jenem Genfer Viertel, das gern mit Greenwich Village in New York verglichen wird. Hip, trendy und trotzdem bodenständig präsentiert sich der Stadtteil. Hier ist es vor allem bunt. Von seiner authentischsten Seite kann man Carouge erleben, wenn der Wochenmarkt stattfindet. Auf dem Place du Marché stellen französische Bauern und Schweizer Händler ihre Stände auf und laden zum bunten Treiben, das ganz im Zeichen von Genuss und Vielfalt steht. Da das Viertel eher einheimisch geprägt ist, finden sich hier nur wenige Hotels. Allerdings werden teilweise Privatapartments an Genfreisende vermietet.

Parks, Kunst und Kultur

Vielleicht hat Genf auch deshalb eine so entspannte Ausstrahlung, weil die Stadt so viel Schönes miteinander vereint. So ist die kleine Metropole nicht nur Kulturstadt, sondern auch Stadt der Parks. Naherholung mitten in der Großstadt liegt stets nur einen Katzensprung entfernt. Einer der wohl schönsten Parks ist der Parc des Eaux-Vives, der mehrere über hundertjährige Bäume beherbergt und Blick auf den Genfer See und das Juragebirge gewährt. Mitten im Park findet sich ein historisches Herrenhaus mit Restaurant – ein exquisiter Ort, um sich kulinarische Leckereien schmecken zu lassen. Und auch Kunst und Kultur spielen eine bedeutende Rolle. Mit dem Grand Théatre, dem Genfer Opernhaus, mit elf Museen und zahlreichen historischen und architektonischen Monumenten kommt man als Kulturinteressierter aus dem Staunen nicht mehr raus. Besonders sehenswert sind die Wand der Reformation, der Platz der Nationen mit dem überdimensional großen, amputierten Stuhl oder das Jet d’Eau, eine beeindruckende Fontäne, die die Stadt überragt. (Lebens-)Kunst und Kultur lässt sich wohl nirgendwo so angenehm genießen wie im Quartier des Bains. Mit seinen zahlreichen Galerien, den international geschätzten Ausstellungen und nicht zuletzt dem Zentrum für Moderne Kunst ist das Bäderviertel eine europäische Größe für Kunstschaffende und -interessierte. Nachts herrscht hier in den angesagten Bars und Kneipen beste Stimmung. Drei Mal im Jahr wird „La Nuit des Bains“ organisiert, eine Vernissage, an der alle Galerien gleichzeitig teilnehmen. Im Quartier des Bains finden sich jene Hotels, die zu den angesagtesten in Genf gehören, allein wegen der exklusiven Lage.

Raus in die Natur

Wer sich dann und wann ein wenig frischen Wind um die Nase wehen lassen und Alpenluft schnuppern möchte, der muss gar nicht weit fahren. Schon nach einer kurzen Bus- und anschließender Seilbahnfahrt findet man sich mitten im Gebirge wieder, genauer gesagt, auf dem Mont Salève. Hier kann man einfach nur entspannen und die wahnsinnige Aussicht über Genf genießen, oder man vertreibt sich die Zeit bei Outdoor-Aktivitäten, wie Gleitschirmfliegen, Mountainbiken, Wandern oder, im Winter, Langlauf. Für Wintersportler lohnt sich auch eine etwas längere Autofahrt. Denn nach nur rund 90 Minuten erreicht man das Bergdorf Chamonix, das ein beliebtes Skigebiet am Mont Blanc ist. Auf fast 5.000 Höhenmetern kann man hier Natur pur und weiße Winterwelten erleben.

Preisspanne

ab ‎77€bis ‎822€