Hotels in Grömitz, Deutschland

  • Umfangreiche Hotelsuche für Grömitz im Web
  • Günstiges Hotel in Grömitz finden!
  • Zum idealen Preis buchen!
Lade Daten
Mehr Hotels anzeigen
Hotels - Grömitz

Grömitz – lebendig, maritim, sehenswert

Ellenlange Sandstrände, eine sanfte Brandung und weite Dünenlandschaften – die Ostsee ist nicht ohne Grund eines der beliebtesten Feriengebiete Deutschlands und jedes Jahr aufs Neue Reiseziel von Familien- und Pärchenurlaubern, Ruhesuchenden und Aktivurlaubern. Grömitz ist einer jener Orte, der all die Vorzüge der Ostsee in sich vereint. Das Seebad liegt auf der Halbinsel Wagrien in der Lübecker Bucht und ist auch wegen seiner verkehrsgünstigen Lage ein ideales Ziel für Kurzurlaube am Strand oder ausgedehnte Sommerferien. Das Ostseeheilbad ist nicht nur bekannt für seinen kilometerlangen, feinen Strand und die längste Seebrücke Deutschlands, sondern auch für seine lebendige Atmosphäre. Hier werden nicht nach Einbruch der Dunkelheit die Bordsteine hochgeklappt – hier herrscht in den Sommermonaten beinahe südländisches Flair in den Straßen. Tanzcafés und Imbissbuden, Festivals und Veranstaltungen – irgendwo ist immer etwas los. Doch natürlich kann man in Grömitz auch genauso gut seine Ruhe haben. Ebenso vielfältig wie die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung präsentieren sich auch die Unterkünfte. Reisende können sich für komfortable Wellness-Resorts entscheiden oder für gemütliche 3-Sterne-Häuser, für private Ferienwohnungen oder Hotels mit direktem Meerblick und in erster Strandlage – Grömitz bietet jedem Urlauber ein Feriendomizil ganz nach seinem Geschmack.

Maritimes Lebensgefühl und Badespaß der Extraklasse

Der acht Kilometer lange Sandstrand prägt den Charakter der Stadt und sorgt für maritimes Flair, auch stadteinwärts. Die lange Flaniermeile, die im Yachthafen mit Seebrücke mündet, die zauberhafte Bäderarchitektur gepaart mit schmucken Fachwerkhäusern und friesischer Backsteingotik, das locker-leichte Lebensgefühl – überall ist die Nähe zum Wasser spürbar und sorgt vom ersten bis zum letzten Tag für Urlaubsfeeling pur. Badenixen und Wasserratten finden in dem sanft ins Wasser abfallenden Strand perfekte Bedingungen, um sich nach Herzenslust auszutoben. Seit 2001 wird das Seebad übrigens jährlich mit der Blauen Flagge ausgezeichnet, dem Gütesiegel für hervorragende Wasserqualität. Ruhesuchende, Familien mit Kindern, Wassersportler, Freunde der Freikörperkultur und Hundehalter – für jeden gibt es das entsprechende Fleckchen, an dem er sich wohlfühlen kann. Wer am Strand gerne in Seelenruhe die Sonne genießt, der braucht nur eine Faustregel zu beachten: Je weiter entfernt vom Yachthafen, desto ruhiger wird es. Familien mit Kindern hingegen sollten sich einen Besuch im Erlebnisbad „Grömitzer Welle“ nicht entgehen lassen. Kids können sich hier auf Wasserrutschen, in Wellenbädern und Strömungsbecken austoben, während Mama und Papa in der Sauna relaxen, im Meerwasserbecken plantschen oder im Whirlpool die Zeit genießen. Die Hauptattraktion der „Grömitzer Welle“ ist definitiv die 60 Meter lange Riesenrutsche, die teils fast senkrecht bergab geht. Das Bad liegt direkt an der Promenade an einem eigenen Strandabschnitt. Am Naturstrand, gleich neben dem Hafen, kommen FKK- und Hundefreunde auf ihre Kosten. Auf keinen Fall sollte man sich einen Spaziergang entlang der 3,5 Kilometer langen Uferpromenade entgehen lassen, die durch eine feine Marmorsteinmauer vom Strand getrennt ist. Hier säumen kleine Cafés und Klim-Bim-Läden ebenso den Weg, wie Spielplätze, Minigolfanlage und kleine Parks. Auch Hotels finden sich hier in erster Reihe. Wer ein Hotelzimmer in Grömitz in direkter Strandnähe buchen möchte, der sollte bereit sein, etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Dafür wird hier jedoch auch höchster Komfort geboten. Etwas günstigere Hotels finden sich in der Stadtmitte in Grömitz sowie etwas weiter außerhalb.

Yachthafen und Seebrücke

Ein echtes Highlight auf dem Spaziergang entlang der Promenade ist die beeindruckende Seebrücke, die 400 Meter ins Meer hineinragt und damit die längste Seebrücke Deutschlands ist. Hier findet sich auch eine echte Rarität und Weltneuheit: die Taucherglocke. 40 Menschen passen in die gläserne Glocke und können die Unterwasserwelt mal aus einer ganz neuen Perspektive betrachten. Die Flaniermeile mündet schließlich im großen Yachthafen. Auch, wenn man selbst nicht mit dem Boot hinausfahren möchte, ist es ein wunderbarer Zeitvertreib, dem regen Treiben im Hafen zuzuschauen – und vielleicht in eines der vielen, teils sehr guten Restaurants einzukehren. Ein authentisches Fischbrötchen erfüllt aber auch seinen Zweck. Grömitz hat in den letzten Jahrzehnten viel in die Infrastruktur für Segler, Motorboote und Yachten investiert und bietet inzwischen einen Hafen mit 800 Liegeplätzen. Nicht nur Schifffahrten stehen in Grömitz hoch im Kurs, sondern auch Wassersport. Tretbootfahren und Angeln, Paragliding und Surfen, Wasserski und Stand-up-Paddeling – hier gibt es praktisch nichts, was es nicht gibt. Ein großes Happening sind auch die alljährlichen Grömitzer Segelwochen, die „Happy-Matjes-Tage“. Wer in dieser Zeit ein Hotelzimmer in Grömitz buchen möchte, sollte sich frühzeitig darum kümmern.

Attraktive Ausflugsziele im Umland

Wasser satt – das ist noch lange nicht alles, was Grömitz seinen Besuchern zu bieten hat. Auch Kultur- und Naturerlebnisse kommen hier nicht zu kurz. So ist das nahegelegene Kloster Cismar unbedingt einen Besuch wert. Die größte Klosteranlage Schleswig-Holsteins ist ein herausragendes Beispiel der norddeutschen Backsteingotik und geht zurück auf das 13. Jahrhundert. Im Sommer wird die gesamte Anlage bei dem Feuerwerkspektakel „Ostsee in Flammen“ in einen ganz besonderen Anblick getaucht. Herrliche Touren kann man auch entlang der langen Küstenradewege unternehmen, beispielsweise in die nahegelegenen Ortschaften Dahme und Kellenhusen.

Preisspanne

ab ‎21€bis ‎134€

Top Hotels

Weitere Top Hotels

Wellnesshotels Grömitz

Strandhotels