Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) trivago Hotel Manager

1. Geltungsbereich

Die trivago N.V., Kesselstra√üe 5-7, 40221¬†D√ľsseldorf, niederl√§ndisches Handelsregister Nr.: 67222927 (im Folgenden ‚Äětrivago‚Äú), betreibt auf ihren Webseiten neben dem weltweiten Hotelpreisvergleich und der Reisecommunity eine Hoteldatenbank, in welcher die Hoteliers ihre Hotels registrieren k√∂nnen.

trivago Hotel Manager richtet sich ausschlie√ülich an vollj√§hrige Personen, die Hoteleigent√ľmer, Hotelbetreiber und/oder vertretungsberechtigte Mitarbeiter eines Hotels sind (im Folgenden ‚ÄěHoteliers‚Äú).

Diese AGB gelten f√ľr alle Leistungen, die trivago im Zusammenhang mit Eintr√§gen in die Hoteldatenbank im Rahmen von trivago Hotel Manager f√ľr die Hoteliers erbringt. √Ąnderungen dieser AGB werden dem Hotelier in seinem Account mitgeteilt. Nebenabreden, √Ąnderungen und Erg√§nzungen bed√ľrfen der schriftlichen Best√§tigung durch trivago.

2. Vertragsgegenstand und Laufzeit¬†‚Äď Hotel Manager

Gegenstand des Vertrags ist der Eintrag des Hotels und des touristischen Angebots bzw. die Ergänzung des bestehenden Hoteleintrags des Hoteliers in die Online-Hoteldatenbank von trivago (Hotel Manager) auf den Webseiten von trivago.

Das Vertragsverh√§ltnis kommt durch Online-Registrierung des Hoteliers auf der Seite http://www.trivago.de/hotelmanager zustande. Hierf√ľr muss sich der Hotelier mit den im Anmeldeformular geforderten Daten im trivago Hotel Manager registrieren. Im Anschluss an die Registrierung erfolgt die Freischaltung des trivago Hotel Manager Accounts.

Mit der Bestätigung (per E-Mail) der erfolgreichen Registrierung im trivago Hotel Manager nimmt trivago diesen Antrag an.

Der Hotelier hat die von ihm hochgeladenen Inhalte unmittelbar nach Freischaltung auf ihre Richtigkeit zu √ľberpr√ľfen. Etwaige Fehler sind sofort zu melden bzw. zu korrigieren.

F√ľr die Richtigkeit seiner Angaben ist der Hotelier selbst verantwortlich. Der Hotelier l√§dt ausschlie√ülich solche Informationen und Bildmaterialien hoch, welche die Rechte Dritter nicht ber√ľhren.

Die K√ľndigung der Teilnahme am trivago Hotel Manager erfolgt, indem der Hotelier gegen√ľber trivago per E-Mail (hotelmanager@trivago.de) die Teilnahme am trivago Hotel Manager f√ľr beendet erkl√§rt und diesbez√ľglich eine E-Mail-Best√§tigung von trivago erh√§lt. Nach Beendigung des Vertrags kann der Hotelier die L√∂schung seines Eintrags von trivago fordern. Diese L√∂schungsanfrage kann der Hotelier zu einem beliebigen Zeitpunkt mit einer entsprechenden Nachricht per E-Mail an hotelmanager@trivago.de oder per Post an die Postadresse trivago N.V., Kesselstra√üe 5-7, 40221¬†D√ľsseldorf einsenden.

Der Hotelier kann nur die L√∂schung der Daten verlangen, die er zur Verf√ľgung gestellt hat. Inhalte von Dritten, insbesondere von Mitgliedern der trivago Community, und der allgemeine Eintrag des Hotels sind von der L√∂schung nicht betroffen.

trivago beh√§lt sich vor, Gestaltung, Funktionalit√§t und M√∂glichkeiten des trivago Hotel Managers von Zeit zu Zeit weiterzuentwickeln, zu √§ndern und zu aktualisieren sowie Softwareanpassungen vorzunehmen. Hier√ľber wird trivago den Hotelier im Rahmen seines Accounts sowie per E-Mail in Kenntnis setzen. trivago √ľbernimmt keine Verantwortung f√ľr die fehlerfreie Nutzung der Webseiten von trivago.

3. Erweiterung von Inhalten (Bewertungen und Fotos von Besuchern)

Als zus√§tzliche Informationen zu den jeweiligen Hotels werden Bewertungen durch die Kooperationspartner von trivago zur Verf√ľgung gestellt und auf den Webseiten von trivago ver√∂ffentlicht. Hierbei handelt es sich ausdr√ľcklich um Bewertungen von Dritten, auf welche trivago und der Hotelier keinen Einfluss haben und entsprechend keine Rechte an diesen beanspruchen. Der Hotelier hat insbesondere nicht das Recht, die L√∂schung von Bewertungen zu verlangen, soweit sich nicht aus den gesetzlichen Vorschriften etwas anderes ergibt.

4. Domain

Der Hotelier versichert, dass sein Domain-Name, auf den verlinkt wird, nicht wissentlich Warenzeichen eines fremden Unternehmens verletzt bzw. der Domain-Name nicht markenrechtlich gesch√ľtzt ist. F√ľr den Fall, dass Dritte diese Rechte in Anspruch nehmen, verpflichtet sich der Hotelier, trivago schadlos zu halten.

Anspr√ľche gegen trivago aufgrund der Verlinkung bestehen nicht. Der Hotelier verpflichtet sich, trivago √ľber √Ąnderungen der im Rahmen des Vertrags festgelegten URL umgehend schriftlich (E-Mail wird als ausreichend betrachtet) zu informieren, damit der Eintrag auf Domains von trivago stets auf die korrekte Hotel-URL verweist.

5. Daten

Der Hotelier erlaubt trivago, die im Rahmen dieser AGB erhaltenen personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

trivago nutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (‚ÄěGoogle‚Äú). Google Analytics verwendet sogenannte ‚ÄěCookies‚Äú, das sind Textdateien, die auf dem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Nutzung der Webseite durch die Besucher erm√∂glichen. Die durch die Cookies erzeugten Informationen √ľber die Nutzung dieser Webseite durch den Hotelier werden in der Regel an einen Server von Google in den USA √ľbertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung wird die letzte Achtergruppe der IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europ√§ischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens √ľber den Europ√§ischen Wirtschaftsraum zuvor gek√ľrzt/anonymisiert. Nur in Ausnahmef√§llen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA √ľbertragen und dort gek√ľrzt. Im Auftrag von trivago wird Google diese Informationen nutzen, um die Nutzung der Webseite durch den Hotelier auszuwerten, um Berichte √ľber die Webseitenaktivit√§ten der Webseitenbetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegen√ľber dem Webseitenbetreiber zu erbringen. Google f√ľhrt die IP-Adresse des Hoteliers nicht mit anderen von Google gespeicherten Daten zusammen. Der Hotelier hat die M√∂glichkeit, das Installieren der Cookies durch eine entsprechende Einstellung in seinem Browser zu verhindern. Wir weisen jedoch darauf hin, dass der Hotelier in diesem Fall gegebenenfalls nicht s√§mtliche Funktionen dieser Webseite vollumf√§nglich nutzen kann. Dar√ľber hinaus kann der Hotelier die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf seine Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. der IP-Adresse des Hoteliers) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem er das verf√ľgbare Browser-Plug-in unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de herunterl√§dt und installiert. N√§here Informationen zu allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter https://www.google.com/analytics/terms/de.html oder https://www.google.de/intl/de/policies/.

Wir weisen Sie darauf hin, dass trivago den Code von Google Analytics soweit erweitert hat, dass eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) gewährleistet werden kann.

Sofern der Hotelier sich dazu entschließt, einen Account auf trivago zu erstellen, werden wir im Rahmen der Accounterstellung seine personenbezogenen Daten erheben, verarbeiten und speichern. Im ersten Schritt erheben wir nur die E-Mail-Adresse des Hoteliers und sein Geburtsjahr. Es besteht auch die Möglichkeit, einen Account unter einem Pseudonym zu erstellen. Der Hotelier kann uns zudem weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Name, Geschlecht, Adresse und Wohnort, mitteilen.

6. Lizenzen

Der Hotelier beh√§lt die Rechte an allen Inhalten, die er √ľber die Webseiten von trivago hochl√§dt und ver√∂ffentlicht. Der Hotelier erteilt trivago eine zeitlich und r√§umlich unbegrenzte, nicht-exklusive, √ľbertragbare, unterlizenzierbare, unentgeltliche Lizenz zur Nutzung jeglicher Inhalte, die er √ľber den Hotel Manager auf eine der Webseiten von trivago hochl√§dt. Der Begriff ‚ÄěInhalte‚Äú bezeichnet in diesem Zusammenhang insbesondere, aber nicht ausschlie√ülich, Bilder, Videos, Texte und Informationen.

Das Nutzungsrecht umfasst ausdr√ľcklich alle bekannten und unbekannten Formen von Angebotsm√∂glichkeiten auf den Webseiten von trivago, insbesondere die M√∂glichkeit zur Einbindung der Inhalte innerhalb der Webseiten, auf denen das Hotel bzw. die jeweilige Einrichtung des Hoteliers f√ľr die √Ėffentlichkeit frei zug√§nglich vorgestellt wird.

Insbesondere räumt der Hotelier folgende zeitlich und örtlich unbeschränkten Rechte ein:

  • das Recht der Vervielf√§ltigung, √∂ffentlichen Zug√§nglichmachung und Verbreitung, d.¬†h. die Inhalte, unter Einbezug jeglicher technischer M√∂glichkeiten, insbesondere durch die digitale Einbindung im Rahmen der Webseiten, unbegrenzt zu vervielf√§ltigen und √∂ffentlich zug√§nglich zu machen;
  • das Recht der Bereitstellung auf Abruf, d.¬†h. die Inhalte zu speichern, f√ľr die √Ėffentlichkeit bereitzuhalten, an einen oder mehrere anfragende User zu √ľbertragen, und zwar in allen digitalen elektronischen Datenbanken, elektronischen Datennetzen und Netzen von Telekommunikationsdiensten;
  • das Recht der √∂ffentlichen Wiedergabe bzw. Weitergabe an die √Ėffentlichkeit, d.¬†h. das Recht, die Inhalte gewerblich oder nicht gewerblich, durch Aufzeichnungsmedien, Bildtr√§ger, Bildaufzeichnungen, Multimediamaterial oder andere Datentr√§ger, insbesondere Magnetb√§nder, Magnetbandkassetten, Bildplatten, Chips in allen Formaten, unter Anwendung aller analogen und digitalen Verfahren und Techniken √∂ffentlich wiederzugeben;
  • das Werberecht, d.¬†h. das Recht, die Inhalte f√ľr die Bewerbung der Webseiten, auch in jeglichen anderen Medien und au√üerhalb des Internets, namentlich im Fernsehen und in Printmedien, zu verwenden.
  • Das Nutzungsrecht umfasst auch eine ausschnittsweise Nutzung der Inhalte und eine Nutzung in Verbindung mit anderen Werken.

    Der Hotelier garantiert, dass er Inhaber der √ľbertragenen Rechte ist und dass es ihm m√∂glich ist, die trivago einger√§umten Rechte mit sofortiger Wirkung einzur√§umen. Der Hotelier garantiert au√üerdem, dass die Inhalte frei von Rechten Dritter sind, die der Einr√§umung der Nutzungsrechte entgegenstehen k√∂nnten. Ferner garantiert der Hotelier, dass durch die Verwendung der Inhalte keine Pers√∂nlichkeitsrechte Dritter verletzt werden und dass insbesondere auf Bildern abgebildete Personen mit der vertragsgem√§√üen Nutzung der Werke einverstanden sind.

    7. Haftung und Schadensersatz

    Die gesetzliche Haftung von trivago wird gemäß der nachfolgenden Bestimmungen wie folgt beschränkt:

    1. (a) trivago haftet der H√∂he nach begrenzt auf den bei Abschluss dieser Vereinbarung typischerweise vorhersehbaren Schaden f√ľr die fahrl√§ssige Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (‚ÄěKardinalpflicht‚Äú, d.¬†h. eine solche Vertragspflicht, deren Erf√ľllung die ordnungsgem√§√üe Durchf√ľhrung dieser Vereinbarung erst erm√∂glicht, deren Verletzung die Erf√ľllung des Zwecks dieser Vereinbarung gef√§hrdet und auf deren Einhaltung der Vertragspartner √ľblicherweise vertraut).
    2. (b) trivago haftet nicht f√ľr Sch√§den, die durch eine fahrl√§ssige Verletzung einer nicht wesentlichen Vertragspflicht entstehen.
    3. (c) trivago √ľbernimmt dem Hotelier gegen√ľber keinerlei Haftung f√ľr entgangenen Gewinn oder Umsatz, den Verlust von Daten oder Folgesch√§den und mittelbare Sch√§den, es sei denn, trivago hat vors√§tzlich oder grob fahrl√§ssig gehandelt.
    4. (d) Der Hotelier ist verpflichtet, angemessene Ma√ünahmen zur Minimierung von Sch√§den zu treffen. Dies gilt insbesondere f√ľr die Wiederbeschaffung von Daten und die regelm√§√üige Erstellung von Sicherungskopien.
    5. (e) Die vorgenannte Haftungsbeschränkung gilt weder in den Fällen einer zwingenden gesetzlichen Haftung (insbesondere nach dem Produkthaftungsgesetz) noch bei Übernahme einer bestimmten Garantie oder bei vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schäden, noch bei vorsätzlich oder fahrlässig verursachten Personenschäden.

    Eine √úberpr√ľfung der Inhalte des Hoteliers, der Community oder sonstiger Dritter, welche auf den Webseiten von trivago hochgeladen werden, erfolgt nicht.

    Der Hotelier ist in vollem Umfang f√ľr die Inhalte seines Internetauftritts auf den Webseiten von trivago verantwortlich. Ebenso ist er f√ľr den Inhalt der Webseite verantwortlich, die √ľber die vom Hotelier hinzugef√ľgte URL mit trivago verlinkt ist. Der Hotelier haftet bei jedem Versto√ü gegen gesetzliche Bestimmungen und/oder die guten Sitten. Wenn trivago konkrete Beweise f√ľr Inhalte vorliegen, die gegen geltendes Recht und/oder die guten Sitten versto√üen, wird trivago diese Inhalte unverz√ľglich l√∂schen, das Vertragsverh√§ltnis zu dem Ersteller der Inhalte k√ľndigen und Schadenersatzanspr√ľche gegen den Ersteller dieser Inhalte geltend machen.

    Der Hotelier verpflichtet sich, keine Handlungen vorzunehmen, die automatisiert Seitenaufrufe generieren, die geeignet sind die Software/Hardware in jeglicher Weise zu beschädigen und zu beeinträchtigen und/oder in sonstiger Weise den Gesetzen sowie den guten Sitten zuwiderlaufen. Hierunter fallen insbesondere, doch nicht ausschließlich:

  • Die Nutzung von Viren oder anderen Computerprogrammen, welche Soft- oder Hardware besch√§digen oder die Nutzung von Computern beeintr√§chtigen k√∂nnen.
  • Die Nutzung von Bots, Spidern, Scrapern oder √§hnlicher Schadsoftware.
  • Die Nutzung jeglicher Programme, die dem Zweck dienen, pers√∂nliche Daten von anderen Usern (insbesondere zu gesch√§ftlichen Zwecken) zu sammeln oder zu nutzen.
  • Eine unangemessen hohe Anzahl an Seitenaufrufen zu generieren.
  • Sonstige √§hnliche Handlungen, welche der Funktionalit√§t der trivago Webseite schaden sollen oder schaden k√∂nnten.
  • Der Hotelier verpflichtet sich, trivago von jeglichen Anspr√ľchen Dritter freizustellen, welche sich insbesondere aus dem Folgenden ergeben:

  • Einer schuldhaften Verletzung dieser Vereinbarung und/oder der AGB der trivago N.V.
  • Einer schuldhaften Verletzung geltender Rechte oder von Rechten Dritter.
  • Jeglichem Missbrauch der trivago Webseiten.
  • 8. Sonstiges

    Alle √Ąnderungen oder Erg√§nzungen dieser AGB oder des auf diesen AGB basierenden Vertrags bed√ľrfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch f√ľr Vereinbarungen √ľber die Aufhebung des Schriftformerfordernisses.

    Sollte eine der Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der √ľbrigen Bestimmungen dadurch nicht ber√ľhrt. Die Parteien sind gehalten, die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, mit der das wirtschaftlich gew√ľnschte Ergebnis am ehesten erreicht wird. Sollten Bestimmungen aus diesen AGB sich √§ndern, hat die deutsche √úbersetzung Vorrang.

    trivago kann die Vertragsbedingungen √§ndern oder erg√§nzen, sofern dies dem Vertragspartner in Textform mitgeteilt wird. √Ąnderungen gelten als vom Vertragspartner akzeptiert, wenn er nicht innerhalb von vier Wochen ab Zugang der Mitteilung schriftlich der √Ąnderung widerspricht oder nach Ablauf dieser Frist seinen Account weiter nutzt. In diesen F√§llen informiert trivago den Vertragspartner ausdr√ľcklich √ľber diese √Ąnderungen. Die Absendung des Widerspruchs innerhalb der Vierwochenfrist gilt als fristwahrend.

    Dieser Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Alleiniger Gerichtsstand f√ľr alle Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertragsverh√§ltnis ist D√ľsseldorf.


    Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) trivago Hotel Manager PRO

    Bitte beachten Sie: trivago Hotel Manager PRO ist die geb√ľhrenpflichtige Premiumversion der Standard-Plattform trivago Hotel Manager. Bei einer Registrierung f√ľr den kostenlosen trivago Hotel Manager melden Sie sich nicht automatisch f√ľr einen trivago Hotel Manager PRO Account an. Dieser erfordert eine separate Registrierung. Die nachfolgenden AGB gelten nur f√ľr Mitglieder mit einem trivago Hotel Manager PRO Account.

    1. Geltungsbereich

    Die trivago N.V., Kesselstra√üe 5-7, 40221¬†D√ľsseldorf, HRB¬†51842 (im Folgenden ‚Äětrivago‚Äú) betreibt auf ihren Webseiten neben dem weltweiten Hotelpreisvergleich und der Reisecommunity eine Hoteldatenbank, in welcher Hoteliers ihre Hotels registrieren k√∂nnen.

    trivago Hotel Manager PRO richtet sich ausschlie√ülich an vollj√§hrige Personen, die Hoteleigent√ľmer, Hotelbetreiber und/oder vertretungsberechtigte Mitarbeiter eines Hotels sind (im Folgenden ‚ÄěHoteliers‚Äú).

    Diese AGB gelten f√ľr alle Leistungen, die trivago in Zusammenhang mit Eintr√§gen in die Hoteldatenbank im Rahmen von trivago Hotel Manager PRO f√ľr die Hoteliers erbringt. √Ąnderungen der AGB werden dem Hotelier in seinem Account mitgeteilt. Nebenabreden, √Ąnderungen und Erg√§nzungen bed√ľrfen der schriftlichen Best√§tigung durch trivago.

    2. Vertragsgegenstand und Laufzeit

    Gegenstand des Vertrags ist das Upgrade der Teilnahme am trivago Hotel Manager zur Teilnahme am trivago Hotel Manager PRO.

    Das Vertragsverh√§ltnis kommt durch Online-Registrierung des Hoteliers auf der Seite http://www.trivago.de/hotelmanager zustande. Hierf√ľr muss sich der Hotelier mit den im Anmeldeformular geforderten Daten f√ľr trivago Hotel Manager PRO registrieren. Im Anschluss an die Registrierung erfolgt die Freischaltung des trivago Hotel Manager PRO Accounts.

    Der trivago Hotel Manager PRO bietet dem Hotelier die M√∂glichkeit, gegen eine individuell festgelegte Geb√ľhr, spezielle Informationen und Angebote zu seinem/n registrierten Hotel/s zu erhalten. Die Details und individuellen Kosten (wie z.¬†B. die Registrierung bestimmter Hotels usw.) k√∂nnen vom Hotelier im Rahmen des Registrierungsprozesses individuell angepasst werden. Durch das Absenden des Registrierungsformulars stellt der Hotelier einen verbindlichen Antrag auf Aufnahme seines Hotels in den trivago Hotel Manager PRO.

    Mit der Bestätigung (per E-Mail) der erfolgreichen Registrierung im trivago Hotel Manager PRO nimmt trivago diesen Antrag an.

    Der Hotelier hat die von ihm eingestellten Inhalte unmittelbar nach Freischaltung auf Korrektheit zu √ľberpr√ľfen. Etwaige Fehler sind sofort zu melden bzw. zu korrigieren.

    F√ľr die inhaltliche Richtigkeit seiner Angaben ist der Hotelier selbst verantwortlich. Der Hotelier l√§dt ausschlie√ülich solche Informationen und Bildmaterialien hoch, welche die Rechte Dritter nicht ber√ľhren.

    Die Teilnahme am Hotel Manager PRO erfolgt als jährliches Abonnement, das nicht auf ein Monatsabonnement umgestellt werden kann.

    Die Laufzeit des Jahresabonnements verl√§ngert sich automatisch um weitere 12 (zw√∂lf) Monate, wenn der Hotelier seinen trivago Hotel Manager PRO Account nicht bis zum Ablauf des 12. Monats seiner Mitgliedschaft k√ľndigt.

    Bei einer automatischen Verl√§ngerung der Teilnahme am trivago Hotel Manager PRO bleibt die Zahlungspflicht des Hoteliers unber√ľhrt.

    Zur K√ľndigung der Teilnahme muss sich der Hotelier in seinem Account von der Teilnahme am Hotel Manager PRO abmelden, indem er auf den Button ‚ÄěAbmelden‚Äú klickt und dem anschlie√üenden Verfahren folgt.

    Nach Beendigung des Vertrags zur Teilnahme am trivago Hotel Manager PRO bleibt die Mitgliedschaft am Hotel Manager bestehen. Diese kann der Hotelier entsprechend der allgemeinen Teilnahmebedingungen des trivago Hotel Managers beenden und die L√∂schung seiner Daten verlangen, indem er eine entsprechende E-Mail an hotelmanager@trivago.de sendet. Der Hotelier kann nur die L√∂schung der Daten verlangen, die er zur Verf√ľgung gestellt hat. Inhalte von Dritten, insbesondere von Mitgliedern der trivago Community und der allgemeine Eintrag des Hotels sind von der L√∂schung nicht betroffen.

    Bei erheblichen √Ąnderungen des Vertragsgegenstandes erh√§lt der Hotelier diese Information innerhalb seines Accounts sowie per E-Mail mitgeteilt und ist zur au√üerordentlichen K√ľndigung des Vertrags berechtigt. Eine √Ąnderung der Preise erfolgt ausschlie√ülich nach dem Ende der Laufzeit und wird dem Hotelier w√§hrend der Laufzeit des jeweiligen Vertrags innerhalb seines Accounts und per E-Mail mitgeteilt. Sollte der Hotelier auf diese Mitteilung nicht innerhalb von vier Wochen reagieren und den Account weiter aufrechterhalten/nutzen, so gilt seine Zustimmung als erteilt.

    trivago beh√§lt sich vor, Gestaltung, Funktionalit√§t und M√∂glichkeiten des trivago Hotel Manager PRO von Zeit zu Zeit weiterzuentwickeln, zu √§ndern und zu aktualisieren sowie Softwareanpassungen vorzunehmen. Hier√ľber setzt trivago den Hotelier sowohl im Rahmen seines Accounts als auch per E-Mail in Kenntnis. Diese √Ąnderungen stellen keine erheblichen √Ąnderungen im Sinne dieses Abschnitts dar. trivago √ľbernimmt keine Verantwortung f√ľr die fehlerfreie Nutzung der Webseiten von trivago.

    3. Besucherbewertungen

    Als zus√§tzliche Informationen zu den jeweiligen Hotels werden Bewertungen durch die Kooperationspartner von trivago zur Verf√ľgung gestellt und auf den Seiten von trivago ver√∂ffentlicht. Hierbei handelt es sich ausdr√ľcklich um Bewertungen von Dritten, auf die trivago und der Hotelier keinen Einfluss haben und an denen sie entsprechend auch keine Rechte erwerben. Der Hotelier hat insbesondere nicht das Recht, die L√∂schung von Bewertungen zu verlangen, soweit sich nicht aus den gesetzlichen Vorschriften etwas anderes ergibt.

    4. Domain

    Der Hotelier versichert, dass sein Domain-Name, auf den verlinkt wird, wissentlich kein Warenzeichen eines fremden Unternehmens verletzt bzw. der Domain-Name nicht markenrechtlich gesch√ľtzt ist. F√ľr den Fall, dass das Unternehmen von Dritten wegen solcher Rechte in Anspruch genommen wird, verpflichtet sich der Hotelier, trivago schadlos zu halten.

    Anspr√ľche gegen trivago aufgrund der Verlinkung sind ausgeschlossen. Der Hotelier verpflichtet sich, trivago √ľber √Ąnderungen der im Rahmen des Vertrags festgelegten URL umgehend schriftlich (E-Mail wird als ausreichend betrachtet) zu informieren, damit der Eintrag auf dem Domains von trivago stets auf die korrekte Hotel-URL verweisen kann.

    5. Daten

    Der Hotelier erlaubt trivago, die im Rahmen der Gesch√§ftsverbindung erhobenen personenbezogenen Daten sowie die gek√ľrzten (und anonymisierten) Kreditkartendaten zu verarbeiten.

    6. Zahlung

    Die individuelle j√§hrliche Geb√ľhr ergibt sich aus der Anmeldebest√§tigung, welche der Hotelier unmittelbar nach der Registrierung seiner Teilnahme am trivago Hotel Manager PRO zugesendet bekommen hat. Sie ist nach Ablauf der erstmaligen Registrierung f√§llig.

    Die Geb√ľhr ist zum F√§lligkeitsdatum per Kreditkartenzahlung oder per Bank√ľberweisung zu entrichten. Hierzu hat der Hotelier seine Kreditkarten bzw. Bankdaten in das daf√ľr vorgesehene Feld in seinem Account unter dem Punkt ‚ÄěBestellungen‚Äú einzugeben.

    Sollte die Zahlung per Kreditkarte nicht ausgef√ľhrt werden k√∂nnen, beh√§lt sich trivago ausdr√ľcklich das Recht vor, die Zahlungsmethode auf Zahlung per Rechnung zu √§ndern. Eine E-Mail mit der Rechnung wird an die vom Hotelier in seinem trivago Hotel Manager Account angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

    Der Versand der jährlichen Rechnung erfolgt ausschließlich an die vom Hotelier in seinem trivago Hotel Manager Account angegebene E-Mail-Adresse. Bei Zahlung per Überweisung ist die Summe 14 Tage nach Erhalt der Rechnung auf das auf der Rechnung angegebene Bankkonto von trivago fällig. Bei Zahlungen per Kreditkarte und SEPA-Lastschrift erfolgt die Abrechnung automatisch zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung. Sofern nach dem Fälligkeitsdatum keine Zahlung erfolgt ist, gerät der Hotelier in Verzug und trivago behält sich das Recht vor, die Sichtbarkeit des/der Hotels des Hoteliers auf seiner Webseite zu sperren, bis eine vollständige Zahlung erfolgt ist.

    trivago speichert und verarbeitet keine Kreditkartendaten. Die Zahlung wird ausschlie√ülich √ľber sogenannte Payment Service Provider abgewickelt. Einzelheiten zur Erhebung von Zahlungsdaten entnehmen Sie bitte der Datenschutzerkl√§rung.

    Der Preis f√ľr den Service und die sonstigen f√§lligen Geb√ľhren verstehen sich zuz√ľglich aller anwendbaren Steuern, einschlie√ülich Mehrwertsteuer, Umsatzsteuer sowie Z√∂llen und Abgaben (‚ÄěSteuern‚Äú), die von √Ąmtern, Beh√∂rden oder staatlichen Stellen erhoben werden. Der Hotelier verpflichtet sich, diese Steuern zu √ľbernehmen und TRIVAGO von jeder diesbez√ľglichen Haftung freizustellen. Alle Zahlungen aus diesem Vertrag sind, es sei denn, anwendbares Recht oder eine anwendbare Regulierung gebietet dies, ohne Abzug oder R√ľckbehalt im Hinblick auf Steuern, Abgaben, Einfuhrz√∂lle, Geb√ľhren und Einbehaltungen jeglicher Art zu leisten, die jetzt oder sp√§ter von einer staatlichen Stelle, Steuerbeh√∂rde oder sonstigen Stelle auferlegt werden.

    Insoweit der Hotelier verpflichtet ist, Steuern auf Zahlungen an TRIVAGO abzuziehen oder einzubehalten, bezahlt der Hotelier den Betrag dieser Steuern fristgerecht an die zust√§ndige Stelle und √ľbermittelt an TRIVAGO unverz√ľglich eine amtliche Steuerbescheinigung oder einen sonstigen Nachweis f√ľr diese Einbehaltung, die ausreichend ist, damit TRIVAGO diese Steuerzahlung geltend machen kann. TRIVAGO unternimmt angemessene Anstrengungen, f√ľr den Hotelier alle Steuerformulare bereitzustellen, die nach vern√ľnftigem Ermessen notwendig sein k√∂nnen, damit der Hotelier im Rahmen eines anwendbaren bilateralen Doppelbesteuerungsabkommens keine Steuern einbehalten oder Steuern nur zu einem reduzierten Satz einbehalten muss. Jede Partei leistet angemessene Hilfe f√ľr die jeweils andere Partei, um die R√ľckerstattung von Quellensteuern oder sonstigen Steuern oder √§hnlichen Verpflichtungen, die aus Zahlungen im Rahmen des vorliegenden Vertrags resultieren, zu erm√∂glichen, soweit dies gesetzlich zul√§ssig ist. Diese R√ľckerstattung erfolgt zugunsten der Partei, die diese Quellensteuer oder sonstigen Steuern oder √§hnlichen Verpflichtungen tr√§gt.

    7. Haftung und Schadenersatz

    Die gesetzliche Haftung von trivago wird gemäß der nachfolgenden Bestimmungen wie folgt beschränkt:

    1. (a) trivago haftet der H√∂he nach begrenzt auf den bei Abschluss dieser Vereinbarung typischerweise vorhersehbaren Schaden f√ľr die fahrl√§ssige Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (‚ÄěKardinalpflicht‚Äú, d.¬†h. eine solche Vertragspflicht, deren Erf√ľllung die ordnungsgem√§√üe Durchf√ľhrung dieser Vereinbarung erst erm√∂glicht, deren Verletzung die Erf√ľllung des Zwecks dieser Vereinbarung gef√§hrdet und auf deren Einhaltung der Vertragspartner √ľblicherweise vertraut).
    2. (b) trivago haftet nicht f√ľr Sch√§den, die durch eine fahrl√§ssige Verletzung einer nicht wesentlichen Vertragspflicht entstehen.
    3. (c) trivago √ľbernimmt dem Hotelier gegen√ľber keinerlei Haftung f√ľr entgangenen Gewinn oder Umsatz, den Verlust von Daten oder Folgesch√§den und mittelbare Sch√§den, es sei denn trivago hat vors√§tzlich oder grob fahrl√§ssig gehandelt.
    4. (d) Der Hotelier ist verpflichtet, angemessene Ma√ünahmen zur Minimierung von Sch√§den zu treffen. Dies gilt insbesondere f√ľr die Wiederbeschaffung von Daten und die regelm√§√üige Erstellung von Sicherungskopien.
    5. (e) Die vorgenannte Haftungsbeschränkung gilt weder in den Fällen einer zwingenden gesetzlichen Haftung (insbesondere nach dem Produkthaftungsgesetz) noch bei Übernahme einer bestimmten Garantie oder bei vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schäden, noch bei vorsätzlich oder fahrlässig verursachten Personenschäden.

    Eine √úberwachung der Inhalte des Hoteliers, der Community oder sonstiger Dritter, welche auf den Webseiten von trivago hochgeladen werden, erfolgt nicht.

    Der Hotelier ist in vollem Umfang f√ľr die Inhalte seines Internetauftritts auf den Seiten von trivago als auch auf der Webseite, zu welcher trivago aufgrund des von ihm eingef√ľgten Links eine Verbindung herstellt, verantwortlich. Der Hotelier haftet bei jedem Versto√ü gegen gesetzliche Bestimmungen und/oder die guten Sitten. Nach konkretem Hinweis wird trivago Inhalte, die gegen geltendes Recht und/oder die guten Sitten versto√üen, unverz√ľglich l√∂schen, das Vertragsverh√§ltnis zu dem Ersteller der Inhalte k√ľndigen und insbesondere Schadenersatzanspr√ľche gegen den Ersteller dieser Inhalte geltend machen.

    Der Hotelier verpflichtet sich, keine Handlungen vorzunehmen, die automatisch Seitenaufrufe generieren und/oder geeignet sind, die Software/Hardware in jeglicher Weise zu beschädigen und zu beeinträchtigen und/oder in sonstiger Weise den Gesetzen sowie den guten Sitten zuwiderlaufen. Hierunter fallen insbesondere, jedoch nicht ausschließlich:

    • Die Nutzung von Viren oder anderen Computerprogrammen, welche Soft- oder Hardware besch√§digen oder die Nutzung von Computern beeintr√§chtigen k√∂nnen.
    • Die Nutzung von Robots, Spidern, Scrapern oder √§hnlicher Schadsoftware.
    • Die Nutzung jeglicher Programme, die dem Zweck dienen, pers√∂nliche Daten von anderen Usern (insbesondere zu gesch√§ftlichen Zwecken) zu sammeln oder zu nutzen.
    • Das Generieren einer unangemessen hohen Anzahl an Seitenaufrufen.
    • Sonstige √§hnliche Handlungen, welche der Funktionalit√§t der trivago Webseite schaden sollen oder schaden k√∂nnten.

    Der Hotelier verpflichtet sich, die trivago N.V. von jeglichen Anspr√ľchen Dritter freizustellen, die sich insbesondere aus dem Folgenden ergeben:

    • Einer schuldhaften Verletzung dieser Vereinbarung und/oder der AGB der trivago N.V.
    • Einer schuldhaften Verletzung geltenden Rechts oder von Rechten Dritter.
    • Jeglichem Missbrauch der trivago Webseite.

    8. Sonstiges

    Alle √Ąnderungen oder Erg√§nzungen dieser AGB oder des diesen Bedingungen zugrunde liegenden Vertrags bed√ľrfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch f√ľr Vereinbarungen √ľber die Aufhebung des Schriftformerfordernisses.

    Sollte eine der Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der √ľbrigen Bestimmungen dadurch nicht ber√ľhrt. Die Parteien sind gehalten, die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, mit der das wirtschaftlich gew√ľnschte Ergebnis am ehesten erreicht wird.

    trivago kann die Vertragsbedingungen √§ndern oder erg√§nzen, sofern dies dem Vertragspartner in Textform mitgeteilt wird. √Ąnderungen gelten als vom Vertragspartner akzeptiert, wenn er nicht innerhalb von vier Wochen ab Zugang der Mitteilung schriftlich der √Ąnderung widerspricht oder nach Ablauf dieser Frist seinen Account weiter nutzt. Auf diese Folge wird trivago den Vertragspartner bei einer solchen Mitteilung ausdr√ľcklich hinweisen. Die Absendung des Widerspruchs innerhalb der Vierwochenfrist gilt als fristwahrend.

    Dieser Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Alleiniger Gerichtsstand f√ľr alle Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertragsverh√§ltnis ist D√ľsseldorf.


    Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Rate Connect

    1. Vertragsgegenstand

    Zus√§tzlich zu den allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen des trivago Hotel Managers werden die folgenden Regelungen zum Bestandteil des Vertragsverh√§ltnisses zwischen der trivago N.V. (im Folgenden ‚Äětrivago‚Äú) und dem Hotelier (im Folgenden ‚ÄěVertragspartner‚Äú), im Folgenden gemeinsam als ‚Äědie Parteien‚Äú bezeichnet.

    Auf den Seiten des trivago Hotel Managers bietet trivago dem Vertragspartner die M√∂glichkeit, seine jeweilige Hotelbuchungsmaschine oder die von trivago bereitgestellte trivago Booking Engine direkt mit trivago zu verkn√ľpfen. Hierdurch wird es dem Vertragspartner erm√∂glicht, seine eigenen Raten und Verf√ľgbarkeit im Preisvergleich auf den Seiten von trivago darzustellen und durch eine Verlinkung zu den Seiten des Vertragspartners direkt Buchungen zu generieren.

    Durch die Anbindung wird auf den Seiten des Hotelpreisvergleichs ein Link und ein Hinweis zu der jeweiligen Buchungsseite des Vertragspartners auf einer sog. CPC- (Kosten pro Klick) Basis eingebunden. Das bedeutet, dass trivago f√ľr jeden auf den Seiten von trivago generierten Klick auf den Link des Vertragspartners eine Zahlung erh√§lt. Die H√∂he der jeweiligen CPC wird im Rahmen des vom Hotelier festgelegten und verf√ľgbaren Budgets von trivago zugunsten des Hoteliers optimiert und bestimmt.

    Durch die Eingabe der Rechnungsadresse gibt der Vertragspartner ein verbindliches Angebot f√ľr die Teilnahme an Rate Connect ab. Die Annahme durch trivago erfolgt durch den Versand einer entsprechenden Best√§tigung per E-Mail.

    2. Vertragspflichten

    Der Vertragspartner hat trivago √ľber eine Schnittstelle (‚ÄěInterface‚Äú) st√§ndigen Zugang zu seinen Raten und Verf√ľgbarkeiten f√ľr die von ihm angebundenen Unterk√ľnfte zu gew√§hren sowie sicherzustellen, dass der User, welcher auf den Seiten von trivago auf das Angebot der Vertragspartners klickt, durch einen Link zu der entsprechenden Angebotsseite des Vertragspartners geleitet wird.

    Zu diesem Zweck ben√∂tigt der Vertragspartner die Dienste eines Computerreservierungssystem-Anbieters (im Folgenden ‚ÄěCRS-Anbieter‚Äú), der dem Vertragspartner eine Schnittstelle bereitstellt, √ľber die der Vertragspartner Rate Connect verwenden kann.

    Bei der Anmeldung f√ľr Rate Connect wird der CRS-Anbieter des trivago Vertragspartners genannt und der Vertragspartner muss den genannten CRS-Anbieter best√§tigen. Bei dieser Gelegenheit hat der Vertragspartner au√üerdem die M√∂glichkeit, anstatt eines von einem Drittanbieter bereitgestellten Computerreservierungssystems die trivago Booking Engine als CRS auszuw√§hlen.

    Mit der Anmeldung zu Rate Connect erkl√§rt sich der Vertragspartner damit einverstanden, dass √ľber die Schnittstelle des jeweiligen CRS-Anbieters eine Verbindung zwischen der Angebotsseite des Vertragspartners und der Webseite von trivago hergestellt wird und dass trivago die erforderlichen Informationen anzeigen darf.

    Abh√§ngig von der vertraglichen Vereinbarung zwischen dem jeweiligen CRS-Anbieter und dem Vertragspartner kann der CRS-Anbieter Geb√ľhren wie beispielsweise eine monatliche (technische) Geb√ľhr f√ľr die Bereitstellung des Interface zu Rate Connect in Rechnung stellen. trivago ist weder f√ľr das Erheben noch f√ľr das Bezahlen dieser Geb√ľhren verantwortlich.

    (Technische) Geb√ľhren, die m√∂glicherweise vom CRS-Anbieter f√ľr die Bereitstellung des Interface f√ľr den Vertragspartner verlangt werden, sind an trivago als juristische Person, die beim Erf√ľllen der Verpflichtungen des CRS-Anbieters behilflich ist (Erf√ľllungsgehilfe), zu zahlen. trivago √ľbermittelt solche Geb√ľhren im n√§chsten Abrechnungszeitraum an den jeweiligen CRS-Anbieter. Die Rechnung des CRS-Anbieters wird dem Vertragspartner in dessen User Account bereitgestellt.

    Der Vertragspartner verpflichtet sich sicherzustellen, dass die Informationen, die trivago durch den Vertragspartner √ľber das Interface zur Verf√ľgung gestellt werden, den Raten und der Verf√ľgbarkeit entsprechen, die auf der Buchungsseite des Vertragspartners angezeigt werden und insbesondere der trivago √ľbermittelte Preis alle f√ľr das jeweilige Land relevanten Steuern und Geb√ľhren enth√§lt. Sollte es dem Vertragspartner nicht m√∂glich sein, die korrekten Raten usw. anzuzeigen, so wird der Vertragspartner trivago hier√ľber unverz√ľglich in Kenntnis setzen. trivago beh√§lt sich in einem solchen Fall das Recht vor, die Verlinkung zu dem Angebot des Vertragspartners solange zu sperren, bis dieser in der Lage ist, die korrekten Raten usw. anzugeben.

    F√ľr den Fall, dass der Vertragspartner vor trivago und dem Enduser wichtige Informationen √ľber das jeweilige Hotel zur√ľckh√§lt, beh√§lt sich trivago vor, die Darstellung des Vertragspartners ohne vorherige Mitteilung an den Vertragspartner solange zu sperren, bis dieser seine Informationen usw. korrigiert und entsprechend angepasst hat.

    Sollte trivago wiederholt kein Zugriff auf die f√ľr eine ordentliche Darstellung im Preisvergleich erforderlichen Daten gew√§hrt werden, so berechtigt dies trivago dazu, den Vertrag fristlos au√üerordentlich zu k√ľndigen.

    trivago ist stets darum bem√ľht sicherzustellen, dass der Link zum Angebot des Vertragspartners korrekt gesetzt ist. Falls es einmal (aufgrund eines Fehlers von trivago) zu einer falschen Verbindung kommen sollte, wird trivago diese innerhalb von 24¬†Stunden nach Erhalt eines schriftlichen Hinweises durch den Vertragspartner entfernen.

    F√ľr den Fall, dass trivago gesetzlich dazu verpflichtet sein sollte, beh√§lt sich trivago das Recht vor, den Link zu den Seiten des Vertragspartners unverz√ľglich ohne vorherige Benachrichtigung an den Vertragspartner zu entfernen.

    3. trivago Booking Engine

    Bei der Anmeldung kann der Vertragspartner anstatt des Computerreservierungssystems eines Drittanbieters auch die trivago Booking Engine (im Folgenden ‚ÄětBE‚Äú) ausw√§hlen, sofern diese Option dem Vertragspartner angezeigt wird.

    Wenn der Vertragspartner die tBE auswählt, werden die unten genannten Bestimmungen zum Vertragsbestandteil dieser AGB, und der Vertragspartner stimmt mit der Auswahl der tBE den folgenden Bedingungen zu:

    Die tBE stellt eine kostenlose Schnittstelle f√ľr Buchungen bereit, die von trivago betrieben wird. Dazu geh√∂rt auch ein Computerreservierungssystem, mit dem Personen, die eine Buchung vornehmen, (im Folgenden ‚ÄěUser‚Äú) direkt Unterk√ľnfte vom Vertragspartner buchen k√∂nnen. trivago stellt lediglich die technische Schnittstelle f√ľr diese Buchungen bereit, ohne aktiv am Buchungsprozess beteiligt zu sein. trivago tritt dabei weder als Vermittler der Buchung noch als Vertragspartner der Buchung auf.

    Die Ver√∂ffentlichung der Angebote des Vertragspartners √ľber die tBE gilt als rechtlich verbindliches Angebot des Vertragspartners √ľber die jeweiligen Unterk√ľnfte an die User. Die User k√∂nnen solche Angebote annehmen, indem sie den Buchungsprozess durchf√ľhren. Der Vertragspartner wird entweder per E-Mail oder √ľber eine direkte Verbindung zum Property Management System des Vertragspartners (einseitige Buchungsanfrage) √ľber die Buchung informiert.

    Dabei liegt es in der alleinigen Verantwortung des Vertragspartners, der tBE die korrekten Raten und Verf√ľgbarkeiten zu √ľbermitteln. Das bedeutet, dass trivago keinerlei Verantwortung f√ľr den Fall √ľbernimmt, dass bei einer Buchung Fehler auftreten oder dass es zu einer √úberbuchung kommt. Den Beweis des Gegenteils hat der Vertragspartner zu f√ľhren. Au√üerdem √ľbernimmt trivago keinerlei Verantwortung f√ľr potenzielle technische Unterbrechungen (wie zum Beispiel Ausfallzeiten).

    Der Vertragspartner h√§lt trivago schadlos gegen√ľber allen direkten und indirekten Verlusten (einschlie√ülich entgangenem Gewinn oder entgangenen Gesch√§ftschancen, der Aussch√∂pfung des Firmenwerts, des Fortf√ľhrungswerts oder √§hnlicher Verluste, der Kosten f√ľr Rechtsberatung, Rechtsgeb√ľhren und Gerichtskosten), die als Ergebnis der Zusammenarbeit mit dem Vertragspartner (einschlie√ülich der Mitarbeiter des Vertragspartners und/oder verbundener Unternehmen) entstehen.

    4. trivago Express Booking (tEB)

    4.1. Indem der Hotelier im Rahmen seiner Teilnahme an Rate Connect das Kontrollk√§stchen f√ľr die Teilnahme an trivago Express Booking markiert, stimmt er zu, an ‚Äětrivago Express Booking‚Äú (im Folgenden ‚ÄětEB‚Äú) teilzunehmen. Hierbei haben die User die M√∂glichkeit, eine vom Hotelier angebotene √úbernachtungsm√∂glichkeit √ľber die Benutzeroberfl√§che von trivago zu buchen. trivago leitet die vom User in die Eingabemaske eingegebenen Informationen √ľber eine Direktverbindung mit dem Buchungssystem des Hoteliers direkt an den Hotelier weiter, wo die Daten weiterverarbeitet werden k√∂nnen und die Buchung vorgenommen wird. trivago fungiert lediglich als Vermittler im Auftrag des Users, und trivago ist nicht als Vertragspartei an der zwischen dem User und dem Hotelier geschlossenen Vereinbarung beteiligt.

    4.2. Der Hotelier nimmt den Datenverarbeitungsvertrag an, der unter dem Kontrollk√§stchen f√ľr die Teilnahmen an tEB verlinkt ist, indem er das Kontrollk√§stchen markiert.

    4.3. Der Hotelier √ľbernimmt die Verantwortung f√ľr die Auswahl von tEB zum Erzielen der gew√ľnschten Ergebnisse und f√ľr die Ergebnisse der Nutzung der Anwendung.

    4.3.1. trivago √ľbernimmt keine Zusicherungen oder Garantien hinsichtlich der Marktg√§ngigkeit oder der Eignung f√ľr einen bestimmten Zweck, soweit dies gesetzlich zul√§ssig ist.

    4.3.2. Ohne Einschr√§nkung des Vorstehenden garantiert trivago ausdr√ľcklich nicht, dass tEB unterbrechungsfrei oder frei von Fehlern, St√∂rungen oder M√§ngeln arbeitet.

    4.3.3. trivago √ľbernimmt keine Haftung f√ľr die Richtigkeit der dem Hotelier zur Verf√ľgung gestellten Daten, weder auf Basis der technischen Infrastruktur noch auf Basis der fehlenden Gesch√§ftsf√§higkeit des Users (aus Gr√ľnden des Alters, der geistigen Gesundheit usw.).

    5. Nutzungsrechte

    Zur Vermarktung der Angebote des Vertragspartners in Pressemitteilungen, im Rahmen von Social-Media-Kampagnen oder den trivago Business Blog gew√§hrt der Vertragspartner trivago nicht exklusive Nutzungsrechte an den √ľbermittelten Inhalten (wie zum Beispiel dem Logo, Fotos, Beschreibungen und Bewertungen). Diese Nutzungsrechte sind weder zeitlich noch √∂rtlich beschr√§nkt.

    6. Zahlungsbedingungen

    Zur Nutzung von Rate Connect hat der Vertragspartner ein monatliches Budget-Limit zu bestimmen. Die Kampagne läuft im jeweiligen Monat so lange, wie der Vertragspartner die Summe seines angegebenen monatlichen Budgets nicht erreicht hat.

    Sobald das vom Vertragspartner angegebene monatliche Limit durch die von trivago bestimmten CPC erreicht ist, wird die Kampagne von trivago automatisch gestoppt und der Vertragspartner erh√§lt eine Benachrichtigung dar√ľber, dass sein Limit im jeweiligen Monat erreicht wurde. Zu Beginn des Folgemonats beginnt die Kampagne mit dem festgelegten monatlichen Budget erneut. Der Vertragspartner nimmt zur Kenntnis und erkl√§rt sich ausdr√ľcklich damit einverstanden, dass es zur Optimierung der Kampagne erforderlich sein kann, dass das festgelegte Budget jeweils um bis zu 5¬†% √ľberschritten werden kann. Um im laufenden Monat weiterhin im Hotelpreisvergleich angezeigt zu werden, bedarf es der erneuten verbindlichen Festlegung eines Budget-Limits.

    Der Vertragspartner erh√§lt monatlich eine Rechnung √ľber die an trivago zu zahlende Summe. Diese Rechnung wird dem Vertragspartner √ľber den Account Manager bereitgestellt. Die Rechnungssumme ergibt sich aus der Summe der erhaltenen Klicks zu dem definierten CPC. Bei Zahlung per √úberweisung ist die Summe 14¬†Tage nach Erhalt der Rechnung f√§llig. Bei Zahlungen per Kreditkarte und SEPA-Lastschrift erfolgt die Abrechnung automatisch zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung. Erfolgt innerhalb von 14¬†Tagen ab Rechnungsdatum keine Zahlung, wird trivago den Link zu dem Hotel des Vertragspartners umgehend entfernen. Ferner beh√§lt sich trivago ausdr√ľcklich vor, die Forderung abzutreten und durch Dritte (Inkassounternehmen usw.) geltend machen zu lassen.

    Der Vertragspartner ist verpflichtet, die Rechnung unverz√ľglich zu kontrollieren und etwaige Diskrepanzen innerhalb von 3¬†Tagen schriftlich bei trivago geltend zu machen (E-Mail wird als ausreichend betrachtet, hotelmanager@trivago.de). Sollte innerhalb dieser Zeit keine Beanstandung der Abrechnung erfolgen, so gilt die Rechnung als akzeptiert.

    Der Preis f√ľr den Service und die sonstigen f√§lligen Geb√ľhren verstehen sich zuz√ľglich aller anwendbaren Steuern, einschlie√ülich Mehrwertsteuer, Umsatzsteuer sowie Z√∂llen und Abgaben (‚ÄěSteuern‚Äú), die von √Ąmtern, Beh√∂rden oder staatlichen Stellen erhoben werden. Der Hotelier verpflichtet sich, diese Steuern zu √ľbernehmen und TRIVAGO von jeder diesbez√ľglichen Haftung freizustellen. Alle Zahlungen aus diesem Vertrag sind, es sei denn, anwendbares Recht oder eine anwendbare Regulierung gebietet dies, ohne Abzug oder R√ľckbehalt im Hinblick auf Steuern, Abgaben, Einfuhrz√∂lle, Geb√ľhren und Einbehaltungen jeglicher Art zu leisten, die jetzt oder sp√§ter von einer staatlichen Stelle, Steuerbeh√∂rde oder sonstigen Stelle auferlegt werden.

    Insoweit der Hotelier verpflichtet ist, Steuern auf Zahlungen an TRIVAGO abzuziehen oder einzubehalten, bezahlt der Hotelier den Betrag dieser Steuern fristgerecht an die zust√§ndige Stelle und √ľbermittelt an TRIVAGO unverz√ľglich eine amtliche Steuerbescheinigung oder einen sonstigen Nachweis f√ľr diese Einbehaltung, die ausreichend ist, damit TRIVAGO diese Steuerzahlung geltend machen kann. TRIVAGO unternimmt angemessene Anstrengungen, f√ľr den Hotelier alle Steuerformulare bereitzustellen, die nach vern√ľnftigem Ermessen notwendig sein k√∂nnen, damit der Hotelier im Rahmen eines anwendbaren bilateralen Doppelbesteuerungsabkommens keine Steuern einbehalten oder Steuern nur zu einem reduzierten Satz einbehalten muss. Jede Partei leistet angemessene Hilfe f√ľr die jeweils andere Partei, um die R√ľckerstattung von Quellensteuern oder sonstigen Steuern oder √§hnlichen Verpflichtungen, die aus Zahlungen im Rahmen des vorliegenden Vertrags resultieren, zu erm√∂glichen, soweit dies gesetzlich zul√§ssig ist. Diese R√ľckerstattung erfolgt zugunsten der Partei, die diese Quellensteuer oder sonstigen Steuern oder √§hnlichen Verpflichtungen tr√§gt.

    7. Laufzeit und K√ľndigung

    Bez√ľglich der Teilnahme an Rate Connect wird im vorliegenden Vertrag keine Laufzeit festgelegt. Stattdessen wird der Vertragspartner so lange im Hotelpreisvergleich von trivago angezeigt, bis das zuvor festgelegte Budget (wie in Abschnitt¬†5 definiert) ausgesch√∂pft ist. Sollte der Vertragspartner (aus welchen Gr√ľnden auch immer) nicht mehr im Hotelpreisvergleich erscheinen wollen, so hat er dies trivago schriftlich mitzuteilen. Die Abschaltung der Verbindung zum Partner erfolgt mit einer Frist von drei Arbeitstagen nach Zugang der Mitteilung an trivago.

    8. Sonstiges

    Alle √Ąnderungen oder Erg√§nzungen dieser AGB oder der diesen AGB zugrunde liegenden Vereinbarung bed√ľrfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch f√ľr Vereinbarungen √ľber die Aufhebung des Schriftformerfordernisses.

    Der Vertragspartner erklärt sich damit einverstanden, dass trivago in seinen Werbespots und/oder sonstigen kommerziellen Aktivitäten Screenshots der Webseite von trivago zeigt, auf welchen sich möglicherweise auch eine Abbildung/Link/sonstige Verbindung zu dem Hotel des Vertragspartners befindet.

    Sollte eine der Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der √ľbrigen Bestimmungen dadurch nicht ber√ľhrt. Die Parteien sind gehalten, die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, mit der das wirtschaftlich gew√ľnschte Ergebnis am ehesten erreicht wird.

    trivago kann die Vertragsbedingungen √§ndern oder erg√§nzen, sofern dies dem Vertragspartner in Textform mitgeteilt wird. √Ąnderungen gelten als vom Vertragspartner akzeptiert, wenn er nicht innerhalb von vier Wochen ab Zugang der Mitteilung schriftlich der √Ąnderung widerspricht oder nach Ablauf dieser Frist seinen Account weiter nutzt. Auf diese Folge wird trivago den Vertragspartner bei einer solchen Mitteilung ausdr√ľcklich hinweisen. Die Absendung des Widerspruchs innerhalb der Vierwochenfrist gilt als fristwahrend.

    Diese Vereinbarung unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Alleiniger Gerichtsstand f√ľr alle Rechtsstreitigkeiten aus dieser Vereinbarung ist D√ľsseldorf.