Hotels in Lille, Frankreich

  • Umfangreiche Hotelsuche für Lille im Web
  • Günstiges Hotel in Lille finden!
  • Zum idealen Preis buchen!
Lade Daten
Mehr Hotels anzeigen
Hotels - Lille

Lille, Frankreich: Von einer grauen Industriestadt zur Kulturhauptstadt Europas

Lille, eine der größten Städte Frankreichs, war lange Zeit als eine große, graue Industriestadt bekannt. Ende des 20. Jahrhunderts hat sie ihr Image geändert. Mit der Einweihung des neuen Stadtviertels Euralille 1994 erwachte Lille in neuer Blüte und zieht mit seiner historischen und multikulturellen Vielseitigkeit seitdem tausende Touristen in den Norden Frankreichs. Die Metropole und ihre Umgebung kann sich das Zuhause von über einer Millionen Menschen nennen und besticht durch ihre zahlreichen Kunst- und Kulturstätten sowie ihrer einzigartigen historischen Architektur. Dies und nicht zuletzt der Einfluss flämischer, niederländischer sowie französischer Kultur sicherte ihr den Titel zur Kulturhauptstadt Europas 2004.

Die kulturellen Einflüsse einer stürmischen Geschichte

Als eine der meistbelagerten Städte Europas seit dem Mittelalter zeichnet sich Lille durch eine besonders ereignisreiche Geschichte aus. Bevor sie endgültig im frühen 18. Jahrhundert an Frankreich fiel, gehörte Lille zeitweise Flandern und der spanischen Niederlande an. In den Zeiten der Industrialisierung verwandelte sich Lille in eine große Industriestadt mit vielen Ansiedlungen der Textil- und Maschinenbauindustrie. Das Bild einer Industriestadt prägte die Sicht Europas auf Lille und verankerte sich in den Köpfen der Menschen. Mit der Restaurierung vieler Stadtviertel und Lilles steigender Wichtigkeit im europäischen Verkehrsnetz konnte sich die Stadt ab den neunziger Jahren von ihrem grauen Ruf abheben und ihre wahre Schönheit zeigen. Heutzutage beherbergen die Hotels in Lille Millionen von Touristen im Jahr, die alle die Geschichte und den Wandel der Stadt sehen wollen. Mit über 100.000 Studenten ist Lille zudem eine Universitätsstadt und wird für ihre multikulturelle und historische Architektur mit Einflüssen aus Belgien, Holland und Frankreich bewundert.

Alt-Lille – Ein Mix der Kulturen

Die flämischen und niederländischen Einflüsse sind neben den französischen überall in der Stadt zu sehen. Besonders die malerische Altstadt von Lille besticht durch ihren charmanten Mix aus traditioneller flämischer Baukunst und dem französischen Sinn für Schönheit. Die einzigartigen Gebäude des 17. Jahrhunderts erstrahlen seit ihrer liebevollen Restaurierung in neuem Glanz. Hier befinden sich besonders viele Hotels, die einen idealen Ausgangspunkt zum Erkunden der Stadt bieten. Empfehlenswert ist ein Spaziergang durch die Gassen der Altstadt mit ihren zahlreichen Luxusgeschäften und Cafés. Beim Schlendern sollte man auf jeden Fall einen Besuch beim Grand Place, oder auch Place du Général de Gaulle genannt, einlegen. Im Herzen von Lille gelegen schmückt der Platz sich mit zahlreichen Cafés und Restaurants und ist ein beliebter Treffpunkt für Touristen sowie Einheimische. Als eines der schönsten und damals teuersten Bauwerke der Stadt gilt hier die Alte Börse. Erbaut im 17. Jahrhundert ist sie mit einer prunkvollen Fassade verziert.

Eine Stadt mit vielen Reizen und Attraktionen

Eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten von Lille ist die Zitadelle im Nordwesten der Stadt. Entworfen von Sébastien Le Prestre de Vauban wurde sie unter der Herrschaft Ludwig XIV. in den Jahren von 1668 bis 1671 in einem ehemaligen Sumpfgebiet errichtet. Herz der Zitadelle ist ein sternförmig angelegter Platz, der von fünf Festungen in einem Pentagon umgeben ist. Heutzutage ist die Zitadelle ein beliebter Ausflugsort für Picknicks, Spaziergänge und auch Zoo-Besuche, da dieser sich ebenfalls auf der grünen Anlage befindet. Ein weiteres Muss für alle Touristen ist das Kunstmuseum Palais des Beaux Arts. Das Museum umfasst 22 000 Quadratmeter und ist nach dem Louvre in Paris das bedeutendste Museum Frankreichs. Es ist Ausstellungsfläche für Werke berühmter Künstler wie Rubens, Monet und Van Dyck. Hotels verschiedener Sterne-Kategorien von Luxusunterkünften bis zu einfachen Bed-and-Breakfast-Hotels befinden sich in der Nähe. Im September jeden Jahres findet in Lille die zweitägige Braderie de Lille statt. Mit über zwei Millionen Besuchern aus aller Welt ist die Braderie de Lille der größte Floh- und Trödelmarkt Europas. Als besondere Spezialität der Region gelten während des Events die Moules Frites, eine Köstlichkeit mit Muscheln und Pommes frites.

Verkehrsknotenpunkt Lille

Neben ihrer kulturellen Vielfalt ist Lille heutzutage als einer der wichtigsten und größten Verkehrsknotenpunkte in ganz Europa bekannt. Mit jeweils nur einer Entfernung von unter 300 Kilometern zu den europäischen Hauptstädten Brüssel, Paris und London fahren täglich tausende Menschen mit den Hochgeschwindigkeitszügen TGV und Eurostar in die Stadt ein und aus. Der Bahnhof Lille Europe, an welchem hauptsächlich Hochgeschwindigkeitszüge halten, liegt direkt neben dem großen, internationalen Geschäftszentrum Euralille und dem Stadtpark Parc Henri-Matisse. In unmittelbarer Nähe zum Bahnhof befinden sich mehrere Hotels. Die Zugstation ist in weniger als 15 Minuten aus der Innenstadt zu erreichen. Für Flugreisende befindet sich Lilles Flughafen nur zehn Kilometer von der Innenstadt entfernt. Die zentrale und verkehrsgünstige Lage und Umgebung des Flughafens in Lille reizt viele Touristen als Wohnort während ihres Aufenthalts. Folglich sind dort viele Hotels anzufinden.

Das neue Stadtviertel Euralille

Im Kontrast zur historischen Altstadt Lilles steht das moderne und futuristische Stadtviertel Euralille, welches um den Bahnhof Europe erbaut wurde. Erst 1994 eingeweiht, symbolisiert das neue Geschäfts- und Wohnviertel mit ihrer ausgezeichneten Infrastruktur den Sprung Lilles ins 21. Jahrhundert und damit weg von ihrem Ruf als Industriestadt. Das Stadtviertel ist besonders unter den jungen Menschen sehr beliebt, weshalb viele Touristen in dem neuen, trendigen Ortsteil von Lille nach einem Hotel suchen. Ein weiterer Grund dafür ist, dass sich hier ein großes Shopping-Center mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten und über 140 Läden befindet. In der Umgebung sind ebenfalls viele Restaurants und Cafés vorhanden. Zum Ausgehen und Tanzen befinden sich einige Bars und Nachtclubs im Stadtviertel. Im Süden des Stadtteils ist die große Eventhalle Lille Grand Palais, in der im Jahr über 300 Veranstaltungen stattfinden. In unmittelbarer Nähe zum Grand Palais haben sich einige Hotels angesammelt, die gerne von Veranstaltungsbesuchern genutzt werden.

Preisspanne

ab ‎30€bis ‎1.247€

Attraktionen - Lille