Hotels in Marseille, Frankreich

  • Umfangreiche Hotelsuche für Marseille im Web
  • Günstiges Hotel in Marseille finden!
  • Zum idealen Preis buchen!
Lade Daten
Mehr Hotels anzeigen
Hotels - Marseille

Französisches Flair in Marseille erleben

Marseille ist eine moderne Groß- und Hafenstadt, die 600 vor Christi von den Phokäern gegründet wurde. Die südfranzösische Metropole ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum der Region Provence-Alpes-Côte d'Azur. Exklusive Hotels sorgen für ein ganz besonderes Flair und bereichern den Aufenthalt. Egal, ob man sich geschäftlich oder privat in der dynamischen und interessanten Hafenstadt aufhält, unvergessliche Momente sind jedem Besucher sicher. Wer einen köstlichen französischen Milchkaffee bei warmen Sonnenstrahlen in einem der gemütlichen Cafés genießt, schafft eine optimale Grundlage für eine Stadtbesichtigung.

Marseille, die geschichtsträchtige Metropole in Südfrankreich

Das historische Erbe der Stadt ist überall spür- und sehbar und verleiht eine einzigartige Atmosphäre. Der Flughafen von Marseille befindet sich circa 20 Kilometer im Nordwesten der Stadt. Dank der guten Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz können die Hotels schnell und einfach erreicht werden. Von Paris aus ist die Stadt mit dem TGV in dreieinhalb Stunden erreichbar. Neben dem Hafen hat Marseille auch kulturell einiges zu bieten. Atemberaubende Bauwerke und einzigartige Denkmäler sorgen für einen abwechslungsreichen Aufenthalt. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten gehören das Musée d’Archéologie Méditerranéenne, Notre Dame de la Garde und das Palais Longchamp. Die Basilika Notre Dame de la Garde befindet sich südlich des Zentrums auf einem Kalkfelsen und bietet einen atemberaubenden Blick über die Stadt. Das Château d'If ist ein ehemaliges Gefängnis und liegt auf einer kargen Felseninsel vor der Küste. Berühmt wurde sie durch den Roman von Alexandre Dumas „Der Graf von Monte Christo“. Im Musée d'Histoire de Marseille, das sich in der Nähe des alten Hafens befindet, werden Besuchern wertvolle und interessante Informationen über die wechselvolle Geschichte der Stadt vermittelt. Zahlreiche Meisterwerke aus dem 19. Jahrhundert und eindrucksvolle Gemälde aus dem 17. und 18. Jahrhundert sind im Kunstmuseum Musée des Beaux-Arts ausgestellt.

Marseille – die lebendige Hafenstadt

Der alte Hafen ist das touristische Zentrum der Stadt. An den Uferstraßen reihen sich zahlreiche Cafés und Restaurants. Im Hafen drängeln sich noble Yachten und Motorboote. Am nördlichen Teil des Hafens verkaufen Fischer jeden Morgen ihre frischen Fänge. Genau hier haben die Griechen vor mehr als 2500 Jahren Marseille gegründet. Am Morgen bieten die Hunderte von auslaufenden Yachten und kleinen Boote einen beeindruckenden Anblick. Besonders faszinierend ist der Hafen bei Nacht. Die beiden Forts am unteren Ende sind hell erleuchtet und laden zu einem romantischen Spaziergang ein. Blickt man vom Hafen in Richtung Süden, so befindet sich auf der linken Seite das Fort Saint Nicolas und auf der rechten Seite das Fort St. Jean. Die zwei Zitadellen bilden das Eingangstor des Hafens. Erbaut wurden sie von Ludwig XIV, dem Sonnenkönig, um die Stadt zu schützen und den starrköpfigen Einwohnern ein Machtzeichen vor die Augen zu setzen. Ebenfalls sehenswert ist der Stadthafen, an dem die großen Fähren anlegen. Auf einer Kailänge von 20 Kilometern reihen sich bis zu 150 Schiffe. Natürlich gibt es noch viele weitere Sehenswürdigkeiten in der Stadt. In den unzähligen Museen und Galerien kann man bei schlechtem Wetter seine Zeit verbringen. Selbstverständlichen hat die Stadt auch für Shoppingliebhaber einiges zu bieten. Die vielen Einkaufsstraßen von Marseille sind einen Besuch wert. Im Hotel versorgen die Mitarbeiter ihre Gäste sehr gerne mit Einkaufstipps.

Die authentische Küche lässt keine Wünsche offen

Ob im Hotel oder im Restaurant, die kulinarischen Highlights der Region sind etwas ganz Besonderes. Marseille gilt als die Hauptstadt der Meeresfrüchte und ist weltbekannt für seine Bouillabaisse. Hier verschmelzen die regionalen Produkte zu einem einzigartigen Geschmackserlebnis. Die Basis ist frisches Gemüse, wie Fenchel, Tomaten, Paprika, Zucchini, Auberginen und natürlich eine Vielzahl von Fischen. Den feinen Geschmack erhalten die Kreationen durch aromatische Kräuter, wie Bohnenkraut, Schnittlauch, Thymian, Basilikum und Rosmarin. Der regionale Weißwein Cassis ist hervorragend für Fischgerichte geeignet. Eine ebenfalls traditionelle Speise ist die Moules Marinière, bei der Miesmuscheln mit Zwiebeln und Kräutern der Provence zubereitet werden. Ein süßes Highlight ist der kleine Kuchen Navette, der in Form eines Bootes serviert wird und der krönende Abschluss eines Menüs ist. Auf den Märkten der Stadt herrscht eine typische Atmosphäre und der Charme Frankreichs kommt zutage. Die regionalen Spezialitäten sind echte Schaufenster und spiegeln das Flair der Provence wider. Am Vieux Port findet jeden Morgen ein Fischmarkt statt, auf dem Marché des Capucins, schmücken exotisches Gemüse, Obst, Kräuter und Gewürze die Regale. Auf den Bauernmärkten werden ausschließlich Produkte aus der Region verkauft. Damit man in Rhe über die Märkte bummeln kann, sollte man frühzeitig da sein. Ob also kulinarisch, historisch oder kulturell- Marseille bietet Reisenden ein abwechslungsreiches Erlebnis!

Preisspanne

ab ‎16€bis ‎1.248€

Top Hotels

Strandhotels