Hotels in Oslo, Norwegen

  • Umfangreiche Hotelsuche für Oslo im Web
  • Günstiges Hotel in Oslo finden!
  • Zum idealen Preis buchen!
Lade Daten
Mehr Hotels anzeigen
Hotels - Oslo

OSLO – NORWEGENS SCHÖNHEIT ZWISCHEN FJORD UND TANNENWALD

Die Hauptstadt Norwegens ist eine ganz besondere Schönheit zwischen Fjord und Wald. Oslo, mit ihren über 600.000 Einwohnern, hat einen ganz besonderen skandinavischen Charme, den man in jeder Ecke der Stadt spüren kann. Egal ob Sie auf den Spuren der Stadtgeschichte sind, das Kulturangebot nutzen wollen oder sich in schöner Natur auspowern oder entspannen möchten, mit einer Städtereise in den Westen Norwegens ist all das und noch vieles mehr möglich.

MITTELALTERLICHE SCHÖNHEIT UND MODERNE TOUREN

Wer kennt nicht die Bilder von Norwegen mit endlosen Weiten, grünen Wäldern und wunderschönen Fjorden. Die Hauptstadt kann mit all dem aufwarten und bietet seinen Besuchern ein ganz besonderes skandinavisches Ambiente.

Wer die Stadt mit all ihren Eigenheiten kennenlernen möchte, sollte in der Altstadt Gamlebyen beginnen. Sie bildet einen deutlichen Gegensatz zur Neustadt und in einigen Ecken kann man noch Zeitzeugen ihrer ersten Tage im Mittelalter erkennen. Die Stadt brannte 1624 nieder und unter dänischer Herrschaft baute man sie an einem anderen Standort, nahe der Festung, wieder auf. Die Ruinen der Altstadt wurden das Zuhause derer, die sich ein Leben in der Neustadt nicht leisten konnten. Heute erinnern noch viele Überbleibsel und Ruinen an diese Zeit, außerdem kann man an Führungen teilnehmen oder das Touristenzentrum besuchen, wo man vieles über das mittelalterliche Oslo erfahren kann.

Genau an diese Zeit erinnert auch die Festung Akershus im anderen Teil der Stadt. Hier finden sich auch viele günstige Hotels, die nicht weit vom Zentrum entfernt sind, wie dem Comfort Xpress Central Station, aber auch höherpreisige Hotels wie zum Beispiel das First Grims Grenka. Die Festung bildet also den perfekten Startpunkt für eine Tour durch Oslo. Akershus wurde bereits 1299 erbaut, verfügte anfangs aber nicht über genug Platz und Mittel, die rasch wachsende Stadt zu schützen. So wurde sie später erweitert und konnte durch ihre strategisch günstige Lage Christiania, so lautet der frühere Name der Neustadt Oslos, vor vielen Belagerungen und Gefahren von außerhalb beschützen.

Ebenfalls nicht verpassen sollte man das königliche Schloss Oslo. Der klassizistische Prachtbau ist seit langem der Sitz des Monarchen und sein hübscher Park mit vielen Statuen lädt zum Verweilen ein.

Auch das Parlament von Norwegen sollte man auf seiner Tour nicht auslassen. Nicht nur von außen lohnt sich ein Blick, auch die geführten Touren sind informativ und interessant.

Zu guter Letzt sollte man das Rathaus von Oslo nicht vergessen. Es ist ein fester Bestandteil der Skyline der Stadt und frei zugänglich. Verpassen Sie bei Ihrem Besuch nicht den Saal, in dem jedes Jahr der Friedensnobelpreis verliehen wird.

KULTUR – VON WIKINGERSCHIFFEN BIS ZU GEMÄLDEN

Auch Museumsliebhaber und Kulturbegeisterte kommen in Oslo voll auf ihre Kosten. Viele Museen befinden sich entweder auf der Halbinsel im Südwesten der Stadt oder aber rund um das Stadtzentrum. Gerade hier findet sich einfach und schnell ein Hotel, sodass dem Museumsgang nichts mehr im Wege steht.

Oslo bietet eine Vielzahl an interessanten und außergewöhnlichen Museen. Allen voran das Holmenkollen Skimuseum & hopptårn. Im ältesten Skimuseum kann man viel über die 4000 Jahre alte Tradition und Geschichte des Skifahrens lernen. Die Holmenkollen-Skisprungschanze verfügt über eine 60 Meter hohe Aussichtsplattform von der aus man über die gesamte Stadt, den Fjord und die Wälder schauen kann. Zudem kann man dort einen Skisprung per Simulator erleben. Um Schanze und Museum herum befindet sich die Skisprungarena, in der viele Trainings und Sportcamps stattfinden.

Ein weiteres eher außergewöhnliches Museum ist das Wikingerschiffmuseum. Neben Schiffen aus dem 9. Jahrhundert, die in Gräbern gefunden wurden, kann man auch alte Schlitten, Wagen, Werkzeuge und vieles mehr bestaunen.

Wer eher nach konventionelleren Kunstmuseen sucht, sollte die Nationalgalerie aufsuchen. Hier sind neben einigen internationalen, vor allem norwegische und skandinavische Kunstwerke aus dem 19. Jahrhundert bis heute ausgestellt. Herzstück ist die Ausstellung der Hauptwerke des norwegischen Künstlers Edvard Munch.

Abseits von Museen sind auch die Norwegische Oper und Ballett einen Besuch wert. Das moderne weiße Gebäude scheint sich aus dem Wasser zu heben und fügt sich passend in die Umgebung. Wer die Panoramaplattform auf dem Dach besteigt, hat eine atemberaubende Aussicht über den Fjord. Und auch ein Blick in den Innenraum lohnt sich. Innen ist es hauptsächlich mit Eichenholz eingerichtet und verfügt über drei verschieden große Theaterbühnen.

UNBERÜHRTE NATUR UND WINTERLICHER ZAUBER

Neben Geschichtlichem und Kulturellem gibt es einige Plätze in Oslo, an denen man sich ganz auf die Natur einlassen kann. Der Fjord ist natürlich der erste Ort, der auf der Suche nach Entspannung und Natur ins Gedächtnis springt. Rund um den Hafen von Oslo im Viertel Aker Brygge mit kleinen Restaurants und Cafés bietet sich ein wunderschöner Blick auf das Meer, viele Felsen und kleine Inseln. Entlang des Fjordes kann man verschiedene Bootstouren machen, außerdem legen hier die Schiffe aus Dänemark und Umgebung an.

Wer es lieber noch etwas naturverbundener und ruhiger mag, sollte sich die Oslomarka nicht entgehen lassen. Der dichte Wald, der sich rund um die Stadt zieht, ist der perfekte Ort um Großstadttrubel und Alltagssorgen zu vergessen. Radfahren oder Wandern auf den Pfaden und Wegen stehen hier ganz oben auf dem Programm, im Sommer kann man allerdings auch gut in den vielen kleinen Seen schwimmen. Wer die Natur noch unberührter haben möchte, sollte sich in Richtung Ostmarka begeben. Hier befindet sich ein Naturreservat, in dem man noch unberührte Flora und Fauna bewundern kann.

Natürlich eignet sich Oslo auch für die Urlauber gut, die im Winter mal richtige schneebedeckte Weiten und weiße Wintermonate genießen wollen. Gerade rund um Weihnachten eignet sich ein Urlaub in Norwegens Hauptstadt ganz besonders. Neben viel Schnee und richtig weihnachtlicher Atmosphäre, kann man zum Beispiel im Park des Freilichtmuseums einen wunderschönen Weihnachtsmarkt besuchen und sich ganz auf die weihnachtliche Atmosphäre einlassen.

Auch zum Jahreswechsel bietet sich ein Urlaub in der Stadt besonders an. Viele Hotels und Restaurants bieten festliche Silvester-Menüs und Partys und auch viele Schiffe am Fjord bieten ein ganz besonderes Programm an. Es gibt doch nichts Schöneres an Silvester, als die Skyline des schneebedeckten Oslo mit einem farbenfrohen Feuerwerk erleuchtet zu sehen. Oslo lohnt sich einfach immer, egal zu welcher Jahreszeit!

Oslo ist eines der beliebtesten Ziele unter Reisenden.

Preisspanne

ab ‎29€bis ‎432€

Strandhotels