Hotels in Rom, Italien

  • Umfangreiche Hotelsuche für Rom im Web
  • Günstiges Hotel in Rom finden!
  • Zum idealen Preis buchen!
Sortiert nach
Lade Daten
Mehr Hotels anzeigen
Hotels - Rom

ROM: DIE EWIGE STADT AM TIBER


„Alle Wege führen nach Rom“ lautet eine auch heute noch bekannte Redewendung, welche Rom seit der Frühgeschichte als den Mittelpunkt Europas kennzeichnet. Das Römische Reich umfasste während seiner Blütezeit weite Teile Europas und Rom als Hauptstadt spiegelte dessen Macht und Reichtum wieder. Jedoch auch nach dem Fall des Römischen Reiches besaß die Stadt als Amtssitz des Papstes großen Einfluss.

So wurde Rom spätestens mit der Gründung der Vatikanstadt zum Ziel von Millionen von Pilgern, aber auch Künstler, Denker, Könige und Kaiser zog es in die italienische Hauptstadt. Dieser stetige Zustrom an Personen hat aus Rom eine der facettenreichsten Städte Europas gemacht, welche bis heute nicht an Popularität verloren hat. Denn Rom besticht nicht nur durch seine unzähligen Sehenswürdigkeiten und weltberühmten Monumente, sondern auch durch exzellente Shopping-Möglichkeiten und ein aufregendes Nachtleben. Dem regen Fluss an Touristen begegnet Rom mit einer Vielzahl an Übernachtungsmöglichkeiten, von preiswerten Hostels in Roms Zentrum, bis zu prunkvollen Hotels mit Blick auf das Kolosseum oder die Piazza Venezia.



STADT DER UNZÄHLIGEN SEHENSWÜRDIGKEITEN


Spaziert man durch die Straßen Roms, ist es fast unmöglich nicht an einer der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, sei es eine altertümliche Kirche, eine malerische Villa oder ein bedeutender Platz, vorbeizukommen. Natürlich stechen ein paar Monumente ganz besonders hervor, wie zum Beispiel das Wahrzeichen der Stadt schlechthin, das Kolosseum. Egal ob ein Wochenende oder mehrere Tage, wenn man in Rom ist führt kein Weg an einem Besuch des Kolosseums vorbei.

Vor fast 2000 Jahren erbaut und mit 80 Toren und Platz für 50.000 Zuschauer ist das Kolosseum das größte antike Amphitheater der Welt und ein architektonischer Meilenstein in der Geschichte der Menschheit. Wer das Kolosseum nicht nur besuchen, sondern auch in dessen unmittelbarer Nähe logieren möchte, wird sich im Palazzo Manfredi wohlfühlen. Dieses Hotel bietet nicht nur stilvoll eingerichtete Suiten und besten Service, sondern auch einen spektakulären Blick auf das Kolosseum.

Neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie Kolosseum, Petersdom und Pantheon, die man als Rom-Reisender einfach gesehen haben muss, gibt es in Rom aber auch eine Vielzahl andere Plätze, in denen man abseits von Menschenmassen das Flair der Stadt genießen kann. Zu diesen Geheim-Tipps gehören z. B. der Gianicolo, ein Hügel auf der Westseite des Tibers, auf dessen Spitze sich ein Park mit zahlreichen Orangenbäumen befindet. Von dort aus hat man einen hervorragenden Ausblick auf ganz Rom und Parkbänke als auch Liegewiesen laden zum Entspannen fernab vom Touristentrubel ein.

Erklimmt man den Gianicolo zu Fuß, kann man außerdem einen herrlichen Aufstieg durch die bezaubernden Gässchen des Stadtteils Trastavere genießen und auf halbem Weg die Kirche San Pierto in Montorio besichtigen, welche eine stolze Anzahl an Fresken von verschiedenen berühmten italienischen Renaissance-Künstlern beherbergt.

Lohnenswert ist auch ein Besuch des malerischen Viertels Aventin, das sich auf dem gleichnamigen Hügel im Süden Roms befindet. Neben den berühmten Ruinen der Caracalla-Thermen und zahlreichen mittelalterlichen, wunderschönen Kirchen, kann man auf der Piazza dei Cavalieri di Malta einen Blick durch das berühmteste Schlüsselloch in ganz Rom werfen: Das sogenannte Buco di Roma ermöglicht nämlich einen perfekten Blick auf die Kuppel des Petersdoms, eingerahmt von den märchenhaften Gärten der Ordenskirche Santa Maria del Priorato. Wer diesen sagenhaften Ausblick für sich alleine genießen möchte, sollte sich schon früh auf der Piazza einfinden. Am besten man entscheidet sich direkt für ein Hotel in nächster Nähe, wie zum Beispiel die Villa San Pio, die mitten im Zentrum des idyllischen Viertels liegt.



EINE REISE DURCH MODERNE KUNST UND ANTIQUITÄTEN


Genauso unumgänglich wie ein Besuch des Kolosseums ist auch ein Streifzug durch die Vatikanischen Museen, welche in über 1.300 Räumen Kunstwerke aus sämtlichen Epochen der Kunstgeschichte beherbergen. Das bekannteste davon ist ohne Zweifel Die Erschaffung Adams von Michelangelo, welche sich an der Decke der Sixtinischen Kapelle auf über 520 Quadratmeter erstreckt. Wer eine Kopie eines der berühmten Kunstwerke als Andenken mit nach Hause nehmen möchte, wird in Trastevere fündig: In diesem trendigen Stadtteil mit seinen verschlungenen Gassen und extravaganten Kunstgalerien kann man zwischen Interpretation von Bildern der großen italienischen Meister wie Michelangelo, Raffael oder Leonardo da Vinci auch eine Vielzahl von echten Schätzen von lokalen Künstlern entdecken.

Kunst- und Antiquitätenliebhaber kommen jedoch auch in unmittelbarer Nähe der Vatikanstadt auf ihre Kosten: Die Via dei Coronari, eine enge Gasse, welche die Piazza Navona mit der Engelsburg verbindet, bietet neben zahlreichen gemütlichen Bars und exquisiten Restaurants auch eine beachtliche Anzahl an Antiquitätenläden. Diese verkaufen von Tand und Trödel über antike Möbel bis hin zu echten Reliquien aus vergangenen Jahrhunderten und lassen die Herzen sowohl von Schnäppchenjägern als auch von Kunstsammlern höher schlagen. Nur wenige Gehminuten entfernt befindet sich die Via Giulia, welche einige besonders erlesene Antiquitätengeschäfte aufzuweisen hat und nur einen Block von der Uferpromenade des Tibers entfernt ist.

Auch Mode-Fans können in Rom ihren Shopping-Drang nach Lust und Laune ausleben. Zwar wird international Mailand als Italiens Modehauptstadt gehandelt, jedoch besticht Rom durch eine Vielfalt von kleinen, edlen Boutiquen und extravaganten Modegeschäften. Eine der bekanntesten Shopping-Meilen Roms, die Via Condotti direkt am Fuß der Spanischen Treppe, beherbergt die wohl exklusivsten und teuersten von Roms Boutiquen und ist selbst wenn man nicht das nötige Kleingeld besitzt einen Besuch wert. Für den kleineren Geldbeutel empfiehlt sich die Via del Corso: Hier findet man die großen Modeketten wie Mango oder Zara, welche 7 Tage in der Woche zum Shopping einladen. Hier, mitten im Herzen Roms, befindet sich auch das Hotel Cesàri, welches neben seiner vorteilhaften Lage auch durch sein freundliches Personal hervorsticht. Sei es also eine Last-minute-Reise zum Shoppen oder ein einwöchiger Sightseeing-Urlaub, Rom und seine unzähligen Gässchen, Geschäfte und Sehenswürdigkeiten lassen keine Wünsche offen.

Preisspanne

ab ‎9€bis ‎13.600€