Hotels in Scuol, Schweiz

  • Umfangreiche Hotelsuche für Scuol im Web
  • Günstiges Hotel in Scuol finden!
  • Zum idealen Preis buchen!
Lade Daten
Mehr Hotels anzeigen
Hotels - Scuol

Scuol – graue Felsen, blaue Quellen, bunte Vielfalt

Inmitten des Schweizer Kantons Graubünden, eingebettet zwischen den Unterengadiner Dolomiten liegt ein urtümliches Paradies: Scuol, ein Eldorado reich an Brauchtümern und vielfältigen Landschaften. In den wärmeren Monaten warten erfrischende Badeorte, steile Gipfel und ausgeschilderte Wanderwege und Erlebnispfade auf wagemutige Abenteurer, in den kühleren Monaten lockt die weiße Schneepracht auf den Gipfeln. Neben Grün und Weiß bietet Scuol auch noch ein außergewöhnliches Blau: Aus den Brunnen sprudelt Mineralwasser und das ist nicht nur zum Trinken, sondern auch zum Baden und Entspannen bestens geeignet. So fühlen sich Paare und Familien in den komfortablen Hotels in Scuol das ganze Jahr über pudelwohl.

Ein sprudelndes Eldorado

Scuol teilt sich in das Oberdorf Scuol Sura, und das Unterdorf Scuol Sot und ist Hauptort des schweizerischen Unterengadins, der untere Teil des Inntals. Hier sprechen die Einwohner Vallader, eine Variante der Sprache Ladin, die auch als Unterengadinisch bekannt ist. Doch Verständnisprobleme werden hier nicht auftreten, denn die Einwohner und natürlich auch das Personal in den Hotels in Scuol beherrschen den deutschen Dialekt des Bündnerdeutsch.

Scuol liegt am Fuße der Bergkette Unterengradiner Dolomiten. Eine geologische Besonderheit ist das Unterengadiner Fenster, eine Erosionslücke in der Granitschicht der Felsen. Durch diese Lücke entweicht Gas, das sich mit dem Grundwasser vermischt und als Mineralwasser durch zahlreiche Quelle austritt. Diese etwa 25 Quellen rund um Scuol werden aufgrund ihrer alkalischen Bittersalze bereits seit Jahrhunderten als Heilquellen genutzt. Eine Möglichkeit, diese heilenden Kräfte selbst zu erleben, bietet das moderne Thermalbad Bad Engadin Scuol, das als erstes Römisch-Irisches Bad der Schweiz ausgedehnten Bade- und Saunawelten, Wellnessmöglichkeiten sowie verschiedene Therapieangeboten im Repertoire hat.

Geschichte auf hohen Bergen

Liebhaber der Architektur werden bereits rund um ihr Hotel in Scuol fündig. Bei einem gemütlichen Spaziergang kann man neben den hübschen Hotels die schönen Engadinerhäuser und den malerischen Dorfplatz in Scuol begutachten. Im Oberdorf warten historische Engadinerhäuser, wie das denkmalgeschützte Scuoler Pfarrhaus und das Wohnhaus à Porta auf neugierige Besucher. Mehr über das kulturelle Leben und die Geschichte erfährt man im Unterengadiner Museum. Eine sagenhafte Aussicht genießt man von der spätgotischen St. Georgskirche aus, die auch reformierte Kirche Scuol genannt wird. Sie wurde 1516 erbaut und thront weithin sichtbar auf einem mächtigen Felsen über dem Inn.

Etwa fünf Kilometer von Scuol entfernt liegt das beeindruckte Schloss Tarasp, das Wahrzeichen des Unterengadins. Die mächtige Burganlage aus dem 11. Jahrhundert wurde auf einem hundert Metern hohen Felsen erbaut. Am Fuße des kegelförmigen Felsens ruht der Taraspersee, an klaren Tagen spiegeln sich in ihm die gewaltigen Mauern. Die neugierigen Besucher können hier unter anderem die alten Rittersäle und die kunsthistorisch wertvolle Schlosskapelle besichtigen.

Beliebte Traditionen

Die Engadiner Dörfer haben ihr romanisches Brauchtum bewahrt und lassen interessierte Gäste gerne teilhaben. Diese sollten sich daher nicht wundern, wenn im Hotel der Begriff ils porchs fällt, zu Deutsch die Schweine. Das ist der traditionelle Übername von Scuol, ein Spottname, den die Einwohner allen Engadiner Dörfer individuell verleihen. Der beliebte Brauch des Hom Strom,, die Verbrennung eines etwa neun Meter großen und 500 Kilogramm schweren Strohmanns findet im Februar statt. Der Brauch stammt wohl von heidnischen Bauern, die den Sonnengott durch das Verbrennen von Getreide um eine gute Ernte baten. Der gewaltige Strohmann wird auf dem Dorfplatz von Scuol aufgestellt und die Einwohner versammeln sich hier am Abend, um Punkt 20 Uhr den Strohmann unter Gesang des Hom Strom-Lieds anzuzünden. Feuer gibt es auch am Silvesterabend am Fest der Barchinas, dann lassen die Kinder in den Dorfbrunnen kleine Schiffe mit brennenden Kerzen fahren. Der Brauch symbolisiert das arder oura l’on vegl, das Verabschieden des alten Jahres.

Sommerleichter Genuss

Sobald die Tage richtig warm werden, locken viele Attraktionen in Scuol. Neben einem erfrischenden Bad im Mineralwasser oder einer spektakulären Raftingtour auf dem Inn locken vor allem die Wanderwege durch die atemberaubende Landschaft, wie beispielsweise der Rundwanderweg um Chauennas. Die Wanderung auf dem Weg von Scuol nach Sent bietet eine fantastische Aussicht auf den Ort und das Tal. Speziell für Wanderurlauber haben einige Hotels in Scuol perfekte Angebote, die auf die Bedürfnisse und Wünsche von Wanderurlaubern abgestimmt sind. Ein tolles Ausflugsziel zum Wandern ist der etwa 170 Quadratkilometer große Schweizerische Nationalpark. In dem größten Schutzgebiet der Schweiz warten auf 80 Kilometer verschiedenen Touren, die man alleine oder mit Führung erforschen kann. Nach so viel Bewegung hat man sich eine regionale Köstlichkeit wahrlich verdient. Unbedingt probieren sollte man ein Stück der berühmten Engadiner Nusstorte,, die in den Bäckereien im gesamten Engadin hergestellt werden. Herzhaft wird es mit den Capuns,: Hier werden kleine Speiseportionen in Mangoldblätter eingewickelt und mit leckeren Soßen serviert.

Fröhliches Treiben im Schnee

Von Dezember bis April gehört Scuol ganz den Schnee-Enthusiasten. Jetzt türmt sich die weiße Pracht auf den Gipfeln, die Hotels locken mit verschiedenen Winterkursen und die zahlreichen Pisten haben geöffnet, wie das Skigebiet Motta Naluns auf bis zu 2785 Metern oberhalb von Scuol. Dank der sanften bis anspruchsvollen Pisten und weiten Tiefschneehängen ist das hochalpine Skigebiet für die ganze Familie geeignet. Langlauffans aufgepasst, rund um Scuol verlaufen viele gepflegte Loipen, die es zu erkunden gilt, unter anderem die bekannte Loipe Dario Cologna, die Trainingsloipe des gleichnamigen Weltcup- und Olympiasiegers, und Talloipe zwischen Scuol und Martina. Auf der etwa 25 Kilometer langen Strecke finden seit Jahren der traditionellen Volkslauf Passlung Martina–Scuol statt. Noch mehr eisiges Vergnügen gibt es auch in der Sportanlage Trü in Scuol. Auf den Kunst- und Natureisbahnen können Besucher Curling, Eislauf und Eishockey spielen. Sportfans haben die Möglichkeit, Spiele des einheimischen Hockeyklubs Club da Hockey Engiadin in der Eishalle Gurlaina in Scuol anzuschauen.

Preisspanne

ab ‎91€bis ‎346€