Hotels in Seefeld, Österreich

  • Umfangreiche Hotelsuche für Seefeld im Web
  • Günstiges Hotel in Seefeld finden!
  • Zum idealen Preis buchen!
Sortiert nach
Lade Daten
Mehr Hotels anzeigen
Hotels - Seefeld

Tiroler Seefeld- auf dem Hochplateau umringt von Bergen

Seefeld in Tirol ist eine kleine Gemeinde in Österreich, welche knapp 1200 Meter über Meer liegt. Der Ort ist auf einer Hochebene zwischen dem Wettersteingebirge und der Gebirgsgruppe Karwendel gelegen. Einst war Seefeld ein florierender Handelsort, heute ist die Region als mehrmaliger Austragungsort von Olympischen Winterspielen bekannt. Überhaupt ist Seefeld ein idealer Ort für Sportler, sei es im Winter auf der Skipiste und beim Langlaufen, oder im Sommer beim Wandern und Biken. Der Dorfplatz von Seefeld wurde neugestaltet und bietet nun ein reichhaltiges kulinarisches Angebot mit Restaurants, Hotels und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten. Zwei beschauliche Wallfahrtskirchen lassen die Besucher Ruhe und Besinnlichkeit erleben.

Vom bedeutenden Handelsort zur Tourismus-Hochburg

Seit dem 14. Jahrhundert wird Seefeld von Pilgern aufgesucht und wurde so schon früh zum Wallfahrtsort. Gleichzeitig begann man mit der Gewinnung und dem Handel von Tiroler Steinöl. Der Sage nach handelte es sich dabei um Blut des Riesen Thyrsus. Aus diesem Grund wurde es auch unter dem Namen Dürschöl verkauft. Seefeld wurde zu einem wichtigen Handelsort, weil eine bedeutende Römerstrasse dort vorbei führte, die Venedig mit Augsburg verband. Aufgrund des Dreissigjährigen Krieges verschlechterte sich die wirtschaftliche Lage in Augsburg und der Warenverkehr durch Seefeld nahm rapide ab. Bald darauf erreichte aber die Kanarienvogelzucht in Tirol eine große Beliebtheit, sodass der Handel wieder zu florieren begann. Als der aufklärerische König Joseph an die Macht kam, liess er das Kloster Seefeld aufheben, so dass die Mönche 1785 das Kloster verlassen mussten. Er sah die Klöster als „Quelle des Aberglaubens und des religiösen Fanatismus“ an und hielt sie deshalb für entbehrlich. Nach dem ersten Weltkrieg erlebte der Tourismus in Seefeld einen Aufschwung, insbesondere wegen der guten Erreichbarkeit aus München durch die elektrifizierte Bahnstrecke. Ab dem Jahr 1920 wurde das Skifahren immer populärer und lockte viele Wintersportler an, welche in den Hotels in Seefeld übernachteten.

Religiöse Ausflugsziele in der Umgebung- Einkaufen im Zentrum

Obwohl der Ort sehr klein ist, bietet er doch einige Orte von kultureller und religiöser Bedeutung. Die bekannteste Sehenswürdigkeit und das Wahrzeichen von Seefeld ist die Seekirche Heiliges Kreuz, auch Seekirchl genannt. Die achteckige Kirche mit Kuppel im hochbarocken Stil wurde 1629 gebaut und zieht bis heute viele Pilger an. Die Kirche stand früher mitten im künstlich angelegten Kreuzsee, dieser wurde aber 1808 wieder abgelassen. Die zweite bedeutende Wallfahrtskirche ist die 640 Jahre alte Pfarrkirche St. Oswald. Sie zählt zu den schönsten spätgotischen Bauten Tirols. Ein besonders schöner Ort ist auch der Hügel hinter der Pfarrkirche – der Pfarrerbichl. Von oben hat man einen schönen Blick. Eine weitere Attraktion ist der steinerne Kreuzweg auf dem Pfarrerbichl. Im Jahr 2000 hatte ein Architekt die Idee, dort einen Steinkreis zu errichten. Riesige Steine, Findlinge genannt, stellen auf 14 Stationen die zwölf Apostel dar. Nördlich von Seefeld kann man zudem die Burgruine Schlossberg besichtigen. Ebenfalls schön anzusehen ist das ehemalige Augustinerkloster, in dem heute ein Hotel mit fünf Sternen untergebracht ist. Wer genug Kultur genossen hat und stattdessen bummeln möchte, kann dies im Dorfkern von Seefeld tun. Hier liegt eine der ältesten Fussgängerzonen von Tirol mit diversen familiengeführten Geschäften, Boutiquen, Restaurants, Hotels, Bars, Cafés und Discotheken. Der Dorfplatz wurde erneuert und so ist in Seefeld eine spannende Mischung aus moderner und traditioneller Bauweise entstanden. Für den nötigen Nervenkitzel sorgt außerdem das Casino.

Seefeld ist ideal für Aktivurlauber

Seefeld hat auch in sportlicher Hinsicht einiges zu bieten. Auf 650 Kilometer Wanderwegen kann man die Berge und die Natur erkunden. Dem Wanderer bieten sich dabei traumhafte Ausblicke. Egal, ob man mit der Familie unterwegs ist oder eine größere Wanderung gewünscht ist- für jeden findet sich der passende Weg mit adäquater Schwierigkeitsstufe und Dauer. Beliebt ist beispielsweise die Wanderung zum Brunschkopf. Auch Radfahren ist eine beliebte sportliche Aktivität. Auf 370 Kilometern kann man Familientouren oder auch anspruchsvollere Biketouren unternehmen. In den Hütten unterwegs können sich die Sportler verpflegen und ausruhen. Bei zahlreichen Fahrradverleihsystemen gibt es die Zweiräder zum Mieten. Eine weitere Möglichkeit für Sommer-Aktivitäten ist der Golfclub Seefeld-Wildmoos, welcher als einer der schönsten Golfplätze im Alpenraum gilt. Für den Winter stehen Skigebiete in Tirol, Seefeld, Leutasch oder Mösern bereit. Die Skigebiete gelten als sonnig und eignen sich für Anfänger genauso wie für Fortgeschrittene. Wer es gemütlicher mag, der kann sich auf den schneesicheren Loipen mit Loipensiegel für Top Qualität ausleben: Im Skatingschritt vorbei an verschneiten Tannenwäldern, weissen Gipfeln oder sogar am Seekirchl.

Preisspanne

ab ‎32€bis ‎500€

Attraktionen - Seefeld