Hotels in Split, Kroatien

  • Umfangreiche Hotelsuche für Split im Web
  • Günstiges Hotel in Split finden!
  • Zum idealen Preis buchen!
Lade Daten
Mehr Hotels anzeigen
Hotels - Split

Split- Weltkulturerbe umgeben von glasklarem Meer

Split ist eine wahre Perle: Sie trumpft mit einer geschichtsträchtigen und prunkvollen Altstadt, umringt von türkisfarbenem Wasser. Und nicht nur das, die Innenstadt von Split mit dem Diokletianpalast wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erkoren. Es handelt sich bei Split um eine historische Stadt in der Region Dalmatien in Kroatien. Im nördlichen Hinterland liegen verschiedene Gebirgszüge wie der Mosor oder der Perun. Hinzu kommt das angenehme mediterrane Klima. Und natürlich kann man in Split auch leckeren Fisch und frische Meeresfrüchte geniessen, egal ob im eigenen Hotel oder in einem hübschen Restaurant in der Altstadt. Das alles macht Split zu einem attraktiven Ort für Städtereisende und Strandurlauber.

Split war schon in der Antike eine prächtige Stadt

Die Region um Split war dem alten Rom schon lange als Bade- und Erholungsort bekannt. Es handelte sich damals um eine Siedlung mit dem Namen Aspalathos. Als um das Jahr 300 herum der Diokletianpalast gebaut wurde, wurde der Ort schnell bekannter und bedeutend für die Gegend. Bauern, Winzer und Fischer durften innerhalb des mächtigen Palastkomplexes ihre Häuser bauen, so dass die Palastmauern allmählich zu Stadtmauern wurden. Unter venezianischer Herrschaft ging es der Stadt sehr gut: Eigene Münzen wurden geprägt, Hochschulen gebaut und die Kunst wurde gefördert. Im 19. Jahrhundert stand Split unter der Herrschaft von den Habsburgern und wurde zum Mekka für Post-Humanisten. Durch den zweiten Weltkrieg wurden große Teile der Stadt durch italienisches Bombardement zerstört. Die Bevölkerung begann mit dem Wiederaufbau, und so entstanden auch modernere Quartiere mit Hotels, vorwiegend in der Nähe des Strandes. Wer also heute Split besucht, dem fallen wahrscheinlich die antiken Bauten im Stadtkern auf, und im Gegenzug dazu die neueren Viertel am Stadtrand.

Rundgang durch die Stadt

Aus dem Diokletianpalast heraus hat sich allmählich die Altstadt entwickelt. Der Palast umfasst 30 000 Quadratmeter, 16 Türme und vier Tempel. Auf dem Peristylplatz steht heute die Kathedrale Sveti Duje des römisch-katholischen Erzbistums Split-Makarska. Diese Kirche wurde im 4. Jahrhundert gebaut und ist dem heiligen Domnius geweiht. Am Meer längs der Hafenbucht von Split befindet sich die Flaniermeile Riva. Sie ist die beliebteste und wichtigste öffentliche Fläche der Stadt. Reihenweise Cafés und Restaurants finden sich dort, und auch das eine oder andere Hotel ist dort untergebracht. Besonders schön ist diese Fußgängerzone während des Karnevals. Wer gerne etwas in die Höhe spaziert, der kann bei der angrenzenden Halbinsel Marjan auf den knapp 200 Meter hohen Berg steigen. Der Berg, oder Hügel, ist reich bedeckt mit Kiefern. Der dortige Park ist beliebt bei den Städtern und bietet einen wunderschönen Blick auf Split mit den weißen Häusern und den roten Dächern. Für Kunstliebhaber empfiehlt sich die Galerie Mestrovic. Ein ausgedehnter Stadtspaziergang ist ebenfalls sehr zu empfehlen, denn Split bietet seinen Besuchern viele prunkvolle Gebäude mit mächtigen Säulen. Die schönen Plätze erinnern an die römische Epoche der Stadt.

Die Bijous: Strände und Inseln

Split liegt auf einer Halbinsel an der kroatischen Adriaküste und ist von glasklarem Wasser, schönen Stränden und einzigartigen Inseln umgeben. Der richtige Ort also für alle, die das kühle Nass lieben. Der beliebteste Strand ist Bacvice. Er ist einer der vielbevölkerten Orte mit nahegelegenen Cafés, Konditoreien und Strandclubs. Er ist mit der blauen Flagge, einem Symbol für Reinheit und Qualität, ausgezeichnet. Der Strand ist sandig, für Menschen mit Behinderungen ausgestattet und wird von Rettungsschwimmern überwacht. Wer es etwas ruhiger mag kann den Sandstrand Ovcice oder den Kieselsteinstrand Trstenik aufsuchen. Überall kann man Tauchen, Schwimmen oder Bootstouren unternehmen. Vor Split liegen die hübschen Inseln Brac, Hvar oder Solta. Brac bietet dem Besucher viel Wald und hübsche Strände mit türkisblauem Wasser. Auf Hvar befinden sich eine Höhle und ein Franziskanerkloster mit Zypressen. Die Insel Solta ist am nächsten zu Split gelegen, aber dafür auch die kleinste der nahen Inseln. Natürlich kann man auch auf den Inseln übernachten, auch dort gibt es verschiedene Hotels.

Mediterrane Köstlichkeiten und heimischer Wein

Die Menschen in Split essen in der Regel kein Frühstück. Dafür ist das zweite Frühstück beliebt- Marenda genannt- welches erst zum Mittag hin gegessen wird. Dabei gibt es kalten Braten, marinierte Sardellen, Oliven, Käse und mit Leitungswasser verdünnten Wein. In Dalmatien sind kleine gemütliche Restaurants mit günstigen Preisen populär, welche Konoben genannt werden. Dort gibt es hauptsächlich Speisen wie Steaks, Fischgerichte oder Miesmuscheln. Die Fischgerichte werden auf verschiedenste Weisen zubereitet: Es gibt sie als Salat, Risotto, Spaghetti oder Eintopf. Als Beilage isst man entweder Salzkartoffeln oder einfach nur Weissbrot. Was aber nie fehlen darf ist eine gute Flasche Wein. Einflüsse aus der Umgebung sind hier auch oft zu finden, und so gibt es zahlreiche italienische Pizzerien, griechische Tavernen und andere mediterrane Hotels und Restaurants. Wer gerne eine Nachspeise zu sich nimmt, der kann sich in ein Eiscafé setzen und von den verschiedenen hausgemachten Sorten probieren. Die Kroaten lieben zudem Kaffee: Zeit für einen Kava, einen Espresso, ist es bei den Einheimischen jederzeit, egal ob am Morgen, am Mittag oder am Abend. In Split wird also nicht nur gebadet und flaniert, sondern mit ebenso viel Hingabe wird ausreichend gegessen und getrunken.

Preisspanne

ab ‎17€bis ‎10.000€

Strandhotels