Hotels in Stresa, Italien

  • Umfangreiche Hotelsuche für Stresa im Web
  • Günstiges Hotel in Stresa finden!
  • Zum idealen Preis buchen!
Lade Daten
Mehr Hotels anzeigen
Hotels - Stresa

Stresa – die Perle am Lago Maggiore

Das romantische Städtchen Stresa liegt an der Bucht vom Lago Maggiore. Hier befinden sich auch die malerischen Inseln Isola dei Pescatori, Isola Madre und Isola Bella. Die tolle Lage, eine atemberaubende Landschaft und das milde Klima machen aus diesem Ort ein beliebtes Reiseziel. Harmonisch miteinander verschmelzende architektonische und landschaftliche Elemente ziehen bereits seit der zweiten Hälfte des neunzehnten Jahrhunderts jedes Jahr Tausende Urlauber an. Der Lago Maggiore ist mit seiner Wasserfläche von 212,5 km² und einer Länge von 66 Kilometern der zweitgrößte See Italiens. Dank des milden Klimas hat der See eine für Europa einzigartige Pflanzenwelt. Der größte Teil des Sees befindet sich in Italien, nur circa 20 Prozent liegen im Tessin. Die Ufer des Lago Maggiores unterscheiden sich von ihrer Beschaffenheit deutlich. Während das Westufer durch üppige Gebäude, prachtvolle Villen und angelegte Gärten glänzt, ist das Ostufer geprägt durch steil aufragende Felsen und einer naturbelassenen und eher wilden Landschaft.

Stresa, die Stadt der Dichter und Denker

Die Fahrt führt durch eine vielfältige Naturlandschaft, sodass bereits die Anreise in die Hotels nach Stresa ein Genuss ist. Vom Hotel aus können viele Sehenswürdigkeiten von Stresa schnell und bequem erreicht werden. Das öffentliche Verkehrssystem ist hervorragend ausgebaut, sodass auch längere Distanzen kein Problem sind. Aufgrund der Nähe zu wichtigen Wirtschaftsstandorten ist die italienische Kleinstadt nicht nur bei Privatpersonen, sondern auch bei Geschäftsreisenden sehr beliebt. Zu den bekannten Firmen, die sich in der nahegelegenen Industriestadt Omegna befinden, gehören zum Beispiel Piazza und Alessi. Das reizvolle Hinterland, die Lage am Südufer des Borromäischen Golfs, von wo aus man einen atemberaubenden Blick bis hin zum Monte Tamaro im Norden hat, hat Stresa schon früh zu einem beliebten Ort für Dichter, Künstler, gekrönte Häupter, Politiker und den Geldadel gemacht. Weltberühmt wurde das Städtchen durch die Anwesenheit von Stendhal, Lord Byron und Charles Dickens. Sogar einige Kapitel des Ernest Hemingways Romans "In einem anderen Land" spielen in Stresa. Ende des 19. Jahrhunderts wurden luxuriöse Hotels im Jugendstil errichtet, die bis heute das Ambiente der Belle Epoche ausstrahlen.

Stresa ist oft Austragungsort wichtiger Konferenzen

Auch als Austragungsort von wichtigen Konferenzen hat sich Stresa einen Namen gemacht. Im Jahr 1935 kamen hier die Regierungschefs von Italien, Frankreich und Großbritannien zusammen, um Maßnahmen zur Abwehr der deutschen Kriegs- und Expansionspolitik zu vereinbaren. Sehenswert ist der mit einer monumentalen Libanon-Zeder aus dem Jahr 1860 im italienischen Stil angelegte Park der Villa Ducale sowie die vielen hübschen Fassaden der sich im Privatbesitz befindenden Villen. Der palastähnliche Bau der Villa Ducale von 1770 gehörte einem reichen Mailänder Tabakhändler. Heute ist in dem Gebäude das Collegio Rosimi untergebracht. Der Arbeits- und Wohnbereich des kirchlichen Würdenträgers und Philosophen Antonio Rosmini sowie Dokumente zu seinen Werken und zu seinem Leben können hier besichtigt werden. Das erste Mal urkundlich erwähnt wurde Stresa in einem Pergament aus dem Jahr 998. Dort wurde der Name der Ortschaft „Strixia“ aufgeführt, was wahrscheinlich einen langobardischen Ursprung hat und „kleiner Landstreifen“ bedeutet. Im 15. Jahrhundert wurde das kleine Dort überwiegend von Fischer bewohnt, anschließend erwarben es die Borromäerer.

Unternehmungen in Stresa

Bereichert wird die Stadt unter anderem von zahlreichen musikalischen und kulturellen Festlichkeiten. Die musikalischen Wochen von Stresa und dem Lago Maggiore sind weit über die Region hinaus bekannt. An der Uferpromenade kann man entlang von Hotels im Liberty-Stil und historischen Gebäuden flanieren. Beliebte Treffpunkte sind die Piazza Marconi und der Platz an der Schiffsanlegestelle. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten zählen zahlreiche klassizistische Villen und der 1491 Meter hohe Hausberg Monte Mottarone. Nach einer Fahrt mit der Seilbahn eröffnet sich vom Gipfel aus ein wunderschöner 360-Grad-Blick über die Alpen, den Lago Maggiore und das italienische Po-Tal.

Kulinarische Genüsse und Einkaufsmöglichkeiten

Wer mal nicht in seinem Hotel in Stresa speisen möchte, der sollte auf jeden Fall eines der vielen zahlreichen hiesigen Lokale ausprobieren. Zu den kulinarischen Spezialitäten der Region gehören die berühmten Piemonter Haselnüsse, Zabaione, Agnolotto, Fonduta und Castelmagno. Serviert werden die Köstlichkeiten mit den vor Ort angebauten Rotweinen, wie dem Barbera und dem Barolo. Ein Aufenthalt in einem der Hotels in Stresa sollte auch dazu genutzt werden, um für Freunde und die Familie ein typisches Mitbringsel zu erstehen. In der Stadt gibt es eine breite Produktpalette an Souvenirs, wie zum Beispiel Albatrüffel, Gianduiotti, welche kleine köstliche Nougatstückchen sind, Grissinis, Schmuck und kunsthandwerkliche Produkte.

Preisspanne

ab ‎41€bis ‎635€

Attraktionen - Stresa