Hotels in Thun, Schweiz

  • Umfangreiche Hotelsuche für Thun im Web
  • Günstiges Hotel in Thun finden!
  • Zum idealen Preis buchen!
Lade Daten
Mehr Hotels anzeigen
Hotels - Thun

Thun – die bezaubernde Garnisonsstadt

Die Ortschaft Thun befindet sich im Schweizer Kanton Bern und ist der Hauptort des Verwaltungskreises. Der Charme und die Vielseitigkeit macht die Stadt zu einem beliebten Ausflugsziel. Über der spätmittelalterlichen Altstadt mit den Hochtrottoirs thront das Wahrzeichen des Ortes, das Schloss Thun. In der romantischen Altstadt kann man auf zwei Ebenen einkaufen, schlemmen und flanieren. Aber auch kulturell und kulinarisch hat Thun einiges zu bieten. Vom Hotel aus können viele Sehenswürdigkeiten schnell und einfach erreicht werden.

Aktivitäten in Thun

Die Stadt pulsiert und lebt: Beim Thunfest, den Thunerseespielen, bei den Schlossspielen und auf zahlreichen Plätzen wird sich jeder in die Stadt verlieben. Werden die Tage kürzer, laden Ausstellungen, Theater und Konzerte zu einem Besuch ein. In den alten Gemäuern und Museen wird man in längst vergangene Zeiten entführt. Wer gerne einkauft, der kommt auf der Einkaufsinsel Bälliz voll auf seine Kosten. Auf der Insel befinden sich traditionelle Geschäfte, Märkte, Restaurants und Cafés. In Thun und Umgebung gibt es 14 Spielplätze, auf denen sich Kinder austoben und Freundschaften schließen können. Ob ein Spaziergang am See, ein Altstadtbummel oder ein Schlossbesuch, die Mitarbeiter der Hotels in Thun versorgen ihre Gäste sehr gerne mit detaillierten Informationen.

Geschichte der Stadt Thun

Die historische Altstadt nimmt Besucher mit auf eine Reise durch die Zeit. Erstmal urkundlich erwähnt wurden der Thunersee und damit auch Thun im 7. Jahrhundert. Bereits vor 1200 errichteten die Herzöge von Zähringen das Schloss und erweiterten die Stadt um viele Gebäude. Während des 15. bis 18. Jahrhundert entstand ein regionales Marktzentrum und das Handwerk sowie die Wirtschaft blühten auf. Anfangs des 19. Jahrhunderts startete mit der Eröffnung der Eidgenössischen Militärschule und dem Bau von diversen Hotels eine neue Ära. Im 20. Jahrhundert stieg die Bevölkerung dann deutlich an, heutzutage leben rund 44.000 Menschen in Thun.

Das Museumsschloss Thun

Auf dem Schlossberg in Thun thront das Schloss Thun aus dem 12. Jahrhundert. Mit seinen vier Türmen ist es bereits aus weiter Entfernung sichtbar. Jedes Jahr finden hier wechselnde Sonderausstellungen zu aktuellen und kulturhistorischen Themen. Dank des interaktiven Konzepts erfahren Besucher alles über die Thuner Stadtgeschichte. Beim hinteren Aufgang im Außenbereich liefern fünf bebilderte Infotafeln wertvolle Informationen über die Baugeschichte des Schlosses. Der historische Rittersaal eignet sich hervorragend für Theaterstücke und Konzerte. Ein weiteres interessantes Bauwerk ist das Schloss Schadau, das Mitte des 19. Jahrhunderts von Pierre-Charles-Dusillon erbaut wurde. Das Schloss ist eine beliebte Sehenswürdigkeit und befindet sich in traumhafter Lage am Südufer des Thunersees.

Abschalten am Thunersee

Der Thunersee ist eine Oase für Wasserfans und Sonnenliebhaber. Angefangen bei einem Bad im erfrischenden Nass über eine Schifffahrt bis hin zu einem Ausflug über die spektakuläre Hängebrücke in Sigriswil, der See bietet eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten. Während einer Wanderung oder einer ausgedehnten Radtour in der faszinierenden Landschaft sind die unzähligen Alpengipfel zum Greifen nah. Und auch Segler kommen hier voll auf ihre Kosten. Wer ein Hotel in Thun bucht, kann sich auf ein abwechslungsreiches Freizeitangebot freuen.

Kulinarische Genüsse in Thun

Ob in den Hotels in Thun oder im Restaurant um die Ecke, die Schweizer Küche kombiniert Einflüsse aus der norditalienischen, französischen und deutschen Küche. Hierzu gehören viel Gemüse, Milchprodukte, Kartoffeln und Brot. Zu den regionalen Spezialitäten zählt beispielsweise das Käsefondue, bei dem Brotstücke auf eine Fonduegabel gespießt und im geschmolzenen Käse geschwenkt werden. Ebenfalls typisch für die Region sind Röstis, die aus rohen oder geriebenen gekochten Kartoffeln hergestellt werden. Der Schweizer Maximilian Oskar Bircher-Brenner entwickelte um 1900 ein Müsli aus Kondensmilch, Haferflocken, geriebenen Äpfeln, Zitronensaft und Mandeln oder Haselnüssen, das einen hohen Beliebtheitswert hat. Und natürlich dürfen auch in Thun das Raclette, die Schweizer Schokolade und der Schweizer Käse nicht fehlen. Der löchrige Emmentaler, der rezente Sbrinz und der würzige Appenzeller werden von rund 450 weiteren Käseschwestern- und brüdern begleitet. Die wahren kulinarischen Genüsse findet man bei den Käsehändlern auf dem Wochenmarkt und den Verkaufsständen der Bauern. Eine weitere Köstlichkeit aus dem Kanton Bern ist die Berner Platte. Das üppige Gericht besteht aus verschiedenen Fleisch- und Wurstsorten, Wacholder-Sauerkraut, getrockneten oder grünen Bohnen, Rüben und Salzkartoffeln. Der traditionelle Zibelechueche (Zwiebelkuchen) gehört ebenso zur Berner Küche wie der Haselnusslebkuchen, der aus einer köstlichen Mischung aus gemahlenen Haselnüssen, Zucker und Eiweiß besteht. Zum Dessert werden gerne Meringues (Schaumgebäck aus gezuckertem Eisschnee) mit viel Schlagrahm (Schlagsahne) serviert. Kulinarisch sowie kulturell- Thun verzaubert seine Gäste.

Preisspanne

ab ‎62€bis ‎319€